Vogel-Portal  Forum

Vogel-Portal Forum (http://www.vogel-portal.de/forum/index.php)
-   einheimische Vögel (http://www.vogel-portal.de/forum/forumdisplay.php?f=57)
-   -   Nistkasten anbringen (http://www.vogel-portal.de/forum/showthread.php?t=49006)

Balkoni 25.08.2012 00:33

Nistkasten anbringen
 
Hallihallo,

so, in meinem Urlaub (leider morgen zuende), hab ich einen neuen Nistkasten gebastelt (Bilder folgen später).
Dieser enthält Technik, weil ich doch sooooo neugierig bin :).

Nun hab ich folgendes Problem:

ich darf - wegen Wärmedämmung - nicht in die Balkonwand bohren (witzigerweise haben meine ausländischen Nachbarn aber ihre Schüsseln angebohrt an der Wand), das "Bohrverbot" habe ich beim bisherigen Nistkasten mit einer Duschteleskopstange gelöst, welche ich zw. Vorsprung vom oberen Balkon und meiner Fensterfront klemmte. Daran hängt derzeit noch der alte Nistkasten.

Der ist aber auch recht leicht.

Der neue ist aus 18mm dickem Fichtenholz, dank Technikabteilung 25cm lang und dementsprechend schwer.
Ich weiß nicht ob die Stange das Teil halten kann.

Und jetzt überlege ich wie ich das gute Stück unter die Decke bekomme...:?

Habt ihr eine Idee?

an der Wand darunter steht ein Regal mit Blumentöpfen und ein großer wo ein Zwergnektarinenbäumchen drinsteht.
Der hier:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00213761/

ich dachte erst daran eine Dachlatte in den Topf zu stecken (mit dem Kasten oben dran), aber das dürfte wahrscheinlich nicht gutgehen....

Nun bin ich echt überfragt...

Gaby

Elke67 02.09.2012 23:34

Hallo Gaby,
wäre es nicht am einfachsten, den Nistkasten auf das Blumenregal zu stellen (und zu stabilisieren natürlich) oder in einem Bäumchen festzumachen? Eventl. ein stabiles Bäumchen dazukaufen...der Kasten muss ja nicht unbedingt hoch hängen, wenn auf dem Balkon keine Feinde lauern, oder?

Mit dem Bohrverbot ist doch wohl ein schlechter Witz...man muss ja für sowas keine superdicken Schrauben nehmen und die dann noch mehrere Zentimeter tief reinbohren.
So ne Schüssel braucht sicher tiefere Löcher, also würde ich das erst nochmal abklären.
Die Wärmedämmung wird sicher nicht beeinflüßt von 2 kleinen Schräubchen (oder eventl. sogar nur einer).

Liebe Grüße,
Elke

lothar 03.09.2012 11:04

Zitat:

Zitat von Elke67 (Beitrag 169258)
Mit dem Bohrverbot ist doch wohl ein schlechter Witz...man muss ja für sowas keine superdicken Schrauben nehmen und die dann noch mehrere Zentimeter tief reinbohren.
Die Wärmedämmung wird sicher nicht beeinflüßt von 2 kleinen Schräubchen (oder eventl. sogar nur einer).

Liebe Grüße,
Elke

Hallo,

wie sollen deiner Meinung nach in einer Wärmedämmung denn diese Schrauben halten ?

Elke67 03.09.2012 13:38

Lothar, ich hab noch nie gesehen, dass eine Hauswand aussen aus Wärmedämmung besteht, Du etwa? Ist entweder hinter dem Klinker, oder dem Holz oder Beton, richtig? :rolleyes:

lothar 03.09.2012 17:02

Zitat:

Zitat von Elke67 (Beitrag 169269)
Lothar, ich hab noch nie gesehen, dass eine Hauswand aussen aus Wärmedämmung besteht, Du etwa? Ist entweder hinter dem Klinker, oder dem Holz oder Beton, richtig? :rolleyes:

Hallo,

nein, nicht richtig.

lothar 03.09.2012 17:17

Hallo Elke,

z.B. bei nachträglicher Dämmung. Ich nehme mal nach der Schilderung an, daß dies nachträglich erfolgte, ansonsten wäre ein Bohrverbot sicher sinnlos.

Zum Beispiel könnte das so aussehen.

http://www.radio101.de/waermedaemmung/

Das bisschen Putz hält sicher auch keinen Nistkasten.

Elke67 03.09.2012 19:16

Ich wohne nicht in einem solchen Pappmache Haus, das kannte ich bisher noch nicht.
Naja, wir wissen ja nicht, wie die Situation bzw. die Bauweise vor Ort ist...wenn der Nachbar die Schüssel dran hat, muss das ja doch etwas stabiler sein dort.
Wie gesagt, ich würde ein "grundsätzliches" Bohr-Verbot daher nochmal abklären und ansonsten muss eine andere Lösung her.

Balkoni 03.09.2012 20:05

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
hm,

vor 2 Jahren ist das Haus saniert worden. Ist ne Wohnungsbaugesellschaft.

Die Nachbarn mit den Schüsseln haben (natürlich), durch die Dämmung durch wieder in den Beton gebohrt.

Ist mir (und allen andern auch) trotzdem verboten.

In der Dämmung selber hält natürlich nix. Dämmung durchbohren (so wie die Nachbarn mit den Schüsseln) ist natürlich auch nix. Geht die Dämmung von kaputt (evtl. noch mehr - kenn mich da nicht so aus. Denke da kann Wasser eindringen (Regen etc.).

Andere Lösung - die such ich grad.

Auf der andere Seite am Regal hab ich Regalwandleisen (um ein Bücherregal an die Wand zu machen - wie heißen die Schienen genau?) am Regal festgemacht...ist aber auch keine Lösung, biegt sich nach vorne

und das wo nur ein Winziges Futterhäuschen dranhängt...musste das schon weiter runtersetzen und von unten stabilisieren..

sieht man auf dem Bild - wenn nix dran ist gehts, sobald was dran ist biegt sich das Ding nach vorn *grmpf*
Ich weiß leider nicht wie ich das oben Fixieren könnte (bohren fällt ja leider flach, und wenn ich bohren dürfte, bräuchte ich solche Konstruktionen nicht)

Ich dachte übrigens ich sollte den Kasten nicht stellen (also auf Blumenkübel).
Der andere der stand ja (achtlos hingestellt beim aufräumen), als sich eine Meise interessierte und man mir hier riet das Ding soweit wie möglich unter die Decke zu hängen...


Gaby

lothar 03.09.2012 20:48

Hallo,

wäre es denn nicht möglich, die Halterung an der Decke des Balkons anzubringen? Oder darfst du da auch nicht bohren? Da ist doch normalerweise keine Dämmung.

Elke67 03.09.2012 22:29

Wenn die Meise interessiert war, spricht meiner Meinung nach nichts gegen das "aufstellen", wobei es natürlich kippsicher sein sollte.
Sofern keine Katze auf dem Balkon herumläuft ;)

Also, das Regal sollte natürlich standfest sein, ich dachte an so etwas wie eine gußeiserne Blumentreppe oder Blumenleiter, dort oben drauf und am Regal fixieren (Bänder/Blumendraht o.ä.).
Oder eben vom Boden aus...sprich ein stabiles Bäumchen und den Nistkasten ganz normal am Stamm befestigen.

Wird schon :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt