Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.02.2017, 21:50   #17532
swift_w
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von swift_w
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: bei Gießen
Beiträge: 5.853
Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen

Zitat:
Zitat von Dodoma Beitrag anzeigen
Hallo Rabber01 und Mitleser,
bin da auch unsicher und habe mich dazu durch gerungen, dass Einflugloch 30x60 mm optisch größer wirken zu lassen indem ich es schwarz, anderes weiß, daneben wieder schwarz vom hellen, holzfarbenen Untergrund absetze. Verlasse mich da auch die Erfahrung alter Hasen. Weiß überhaupt nicht ob unsere Vögel Farben wahrnehmen?! @werder's weißer Fetzen deutet ein Belegung an, dass könnte die Neugierde auch steigern. Auf Nord-Seite des Hauses hängt im Fachwerk, dunkel gestrichen, ein Dreier-Kasten. Einflug nicht farblich abgesetzt,
zwei Kästen sind vom MS besiedelt, im letzten Jahr kam es in einem zur Eiablage nicht aber zur Brut. Wenn MS einflogen, anhingen, glaube ich immer ein gewurschtel zu beobachten bis die endlich im Kasten verschwanden, nicht so bei dem Naturnest am Haus und einem Kasten mit Einflug 32x65mm, dann hat man aber ein noch größeres Problem mit Fremdbesiedlung (Star, Haussperling).
Kurzum, an der dunklen Wand würde ich zu hellen Absetzen tendieren.
Zwingen kann man gar nix.
Gruß und viel Erfolg (lass uns am Geschehen teilhaben)
Martin
Hallo Dodoma,

na hell und dunkel können die Mauersegler gewiß unterscheiden - und somit auch optisch unterschiedliche Maßnahmen an/um die Einflugöffungen rum. Einschl. helle Streifen, raushängende Heuhalme oder sonstigen Kontrast/Maßnahmen.
Erleichtert alles theoret. das Erkennen von Einflugöffnungen;
einschl. schräg gestellten Einflugwänden wegen beliebtem Anflug von schräg unten.

Aber das entscheidene Plus für schnelle/zügige Besiedelung bringt das Anlocken zur richtigen Zeit mit Mauersegler-Klangattrappen die den notwendigen Biss haben.
Vorausgesetzt es sind genügend wohnungssuchende Segler anwesend; aber es gibt keine absolut Garantie dafür.
Siehe Beiträge auf folgender Seite von oben nach unten:
http://www.vogel-portal.de/forum/sho...6452&page=1652

Weiteres Beispiel für schnelle Segler-Ansiedlung ohne teuren techn. Aufwand; in dem Fall zwischen bereits besiedelten Segler-Nistplätzen in je 5 m Entfernung:
http://www.vogel-portal.de/forum/sho...ostcount=16749

Da dem so ist baue ich nur einfache quaderförmige Seglerkästen; hauptsächlich im Kasten-Querformat wegen geringem Abstand am Gebäude.
Mit relativ starensicherem Langloch 30 mm x 60 mm.
Auch darin verschwinden die Mauersegler "wieselflink" in der senkrechten Frontwand; kann da keinen Nachteil gegenüber 32 x 65 mm feststellen.
Kurze Anhänger und rein hangeln lediglich bei erstmaligen Eintritten.

VG
Swift_w
__________________

steilwandige eierverlustarme Holznistmulde f. Mauersegler

Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen
einfach herstellbare Mauersegler-Nistmulde aus Holz; Fotos anklicken
Mauersegler-Nest-Bilder, Seglerkästen u. andere Nistkästen

http://www.mauersegler.klausroggel.de/index.htm
swift_w ist offline   Mit Zitat antworten