Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > sonstige Vögel > Rabenvögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2011, 18:19   #1
Shiva_Noir
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva_Noir
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2
* Plätze für eine Elster & eine Nebelkrähe gesucht *

Hallo, liebe Vogelfreunde

Vor 4 Jahren sind mein Lebensgefährte und ich unerwartet Elstereltern geworden.
Lucky, etwa 7-10 Tage alt, war auf einem Grundstück von meiner Mutter gefunden
worden, nachdem sie verletzungsfrei aus ihrem Nest in der Krone einer 25 Meter
hohe Tanne gestürzt war.

Andere erwachsene Raben waren schon in der Nähe und auch die Katze war nicht
weit, also nahmen wir uns dieses kleinen, unschuldigen Wesens an, hegten, pflegten
und fütterten sie im 2-Stunden Takt mit einem täglich selbst gemixten Cocktail aus
allem, was das Elsterherz begehrt.

Sie war sehr nähebedürftig, also trugen wir sie häufig am Körper. Lucky
schlief in der Armbeuge, in unseren Hausschuhen oder einfach auf der Schulter und
war in unseren Alltag vollständig integriert - bis sie sich einen Partner suchte.

Mein Lebensgefährte sollte diese Rolle übernehmen, weswegen ich selbst zu ihrem
Feindbild mutiert bin. Sie griff mich an, erst selten und nur an den Füßen, später
sehr viel häufiger und flog mir direkt ins Gesicht.
Wir sind umgezogen, um ihr ein eigenes Zimmer zu ermöglich, doch seit meiner
Schwangerschaft kann ich selbiges nicht mehr betreten. Auch ihren
"auserwählten Partner" greift sie inzwischen an, weniger intensiv, aber sie ist auch
ihm nicht mehr wohlgesonnen, was wohlmöglich daran liegt, dass er berufsbedingt
kaum noch Zeit für sie hat.

Vor 2 Jahren hat Lucky Gesellschaft bekommen.
Eine Arzthelferin hat ein Nebelkrähenjunges auf einem Balkon gefunden, er wurde
zwar von den Eltern gefüttert, war aber abgemagert und verletzt, als ich zwei Wochen
nach seinem Fund von ihm erfuhr und ihn sofort zu unserer vogelkundigen Ärztin
brachte. Ein Bein war gebrochen, inzwischen hatte sich ein Pseudogelenk
gebildet, was unwiderruflich dafür sorgte, dass er niemals landen würde können
oder sich an einer Stange festhalten. Fliegen kann er inzwischen, aber nicht
sicher, sehr unbeholfen und gefährdet.

Norbert, genannt Nobbi, lebt bei Lucky im Zimmer, allerdings in einem selbstgebauten
Verschlag auf dem Boden mit einer dicken Decke, weil er sich eben nicht in Höhen
halten könnte. Die beiden können zwar miteinander kommunzieren und sich
gegenseitig beobachten, aber zusammen sein könne sie nicht. Lucky würde
ihn angreifen und verletzen, Versuche zeigten, dass sie sich seiner
Behinderung sehr wohl bewusst ist und das ausnutzt, um sich anzuschleichen und
ihn zu zwicken.
Nobbi ist nähebedürftig, hat aber noch immer zuviel Angst, Nähe zuzulassen.
Er bräuchte jemanden, der sich seiner annimmt, ihn mit Geduld und Liebe
versorgt und ihm die Aufmerksam schenkt, die wir ihm nicht geben können.

Für Lucky wünschen wir uns eine große Freivoliere mit Artgenossen, wo sie
endlich glücklich sein kann - ein Wesen, das so agressiv ist,
kann nicht glücklich mit seiner Situation sein. Ausserdem sollte sie endlich
einen Partner finden dürfen, mit dem sie leben kann.
Aufgrund ihrer 4-jährigen Gewöhnung an den Menschen ist sie definitv
nicht auswilderungsfähig, ebenso wenig wie Nobbi, der aufgrund seiner
Behinderung bei einem lieben Menschen bleiben muss.

Mein Lebensgefährte und ich sind beide berufstätig, unsere Tochter ist
knapp zwei Jahre alt und fodert jede Minute, die wir entbehren können,
weswegen wir den beiden Vögeln nicht mehr gerecht werden können.

Meine Tiere weg zu geben fühlt sich schrecklich falsch an und macht
mich sehr traurig, aber das Wohl der Tiere sollte meinem Egoismus
vorstehen.

Ich würde mir wünschen, für beide die richtige Lösung zu finden, wo ich
auch hin und wieder nach ihnen sehen kann.


Viele liebe Grüße
Shiva
Shiva_Noir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2011, 18:49   #2
Coknyu
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Coknyu
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Salzlandkreis
Beiträge: 647
Grüß Dich ,

hast Du für die 2 etwas gefunden ?????
Ich wüsste event. wen.

Grüße Conny
Coknyu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 10:56   #3
Shiva_Noir
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva_Noir
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2
Hallo Conny

Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, ich hab eine Operation hinter mir und war nicht wirklich fit und aufnahmefähig

Nein, bisher hab ich für meine beiden noch nichts gefunden,
weil ich sie gern in Berlin oder der Umgebung unterbringen würde.
Zum Einen ist ein langer Fahrtweg nicht für die Vögel und zum Anderen
fänd ichs klasse, wenn ich ab und an nach ihnen sehen könnte.

Wen hättest du denn für mich?

Liebe Grüße
Shiva
Shiva_Noir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorstellung von meiner Elster " Abdul " abdul Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel 0 08.09.2009 03:00
Schwanzlose Elster Pandion einheimische Vögel 27 05.07.2009 16:27
Plätze für 40 bis 60 Agas gesucht Tine Vögel in Not 3 13.12.2005 15:37
Maus jagende Elster Pandion einheimische Vögel 5 16.11.2004 21:09
Elster Elch Rabenvögel 13 30.12.2003 18:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt