Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Wildvögel/einheimische Vögel > Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2011, 19:51   #1
schlotterlotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 8
Hilfe! Rauchschwalben Jungvögel - Schwarm weitergezogen!

Wir haben vor zwei Tagen eine völlig entkräftigte, unterernährte und mit Lausfliegen bedeckte junge Rauchschwalbe gefunden.
Die Schwalben wurden in meinem Offenstall großgezogen und waren flügge.
Alle fünf konnten fliegen und waren munter.
Vor drei Tagen bemerkte ich, dass eine der jungen Schwalben schlapp wirkte und auf mich sehr spät reagierte, als ich den Stall mistete. Sie konnte aber noch fliegen.
Am nächsten Tag fand ich sie dann im Gras vor meinem Stall.
Wir haben die Lausfliegen abgesammelt, dem Vogel etwas Wasser gegeben und Fliegen gefangen. Ich habe mich über das Internet über die Parasiten und die Fütterung informiert und habe beim Tierarzt ein Vitaminpräparat besorgt.
Am nächsten Tag war er schon viel munterer.
Am Mittag fand ich dann noch einen weiteren Jungvogel fast genau an der selben Stelle im Gras, ebenfalls voller Lausfliegen und schwach, jedoch nicht ganz so mager.
Nun päppeln wir auch diese Schwalbe.

Das eigentliche Problem: Seit heute sind alle anderen Rauchschwalben weitergezogen!!!
Wir hatten hier auf dem Hof sehr viele und nun ist keine einzige mehr da!
Was mache ich denn nun mit den gepäppelten Jungvögeln?!?

Sie sind in der Lage, Fliegen, die ich ihnen vorlege selber aufzupicken...

Ich kann die beiden doch nicht einfach wieder fliegen lassen...?
Oder finden die beiden von alleine andere Rauchschwalben.
Ich bin etwas verzweifelt, da ich mir wünsche, dass die beiden durchkommen.

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen.
schlotterlotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 20:20   #2
schlotterlotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 8
Also, während ich den Beitrag geschrieben habe, kam mein Partner ganz aufgeregt angelaufen und sagte mir, dass die Rauchschwalben-Familie wieder da sei!
Und tatsächlich: die anderen drei Jungvögel und ein paar Ältere sind wieder in meinem Stall!
Nur diese Familie ist wieder da, alle anderen Schwalben sind nach wie vor weg.
Nun haben wir die beiden anderen Jungvögel wieder dazugesetzt (auf einen Balken im Stall), der eine hat mit seinen Geschwistern auch schon eine Runde gedreht.
Landete aber etwas wackelig.
Ich weiß nun nicht, ob es gut war, die beiden zu den anderen zu setzen, da sie eigentlich zu dünn sind: Brustbein steht deutlich vor.

Wir haben jetzt noch ein paar Fliegen an die beiden verfüttert, sie sind nicht weggeflogen, wie ihre Geschwister, sondern haben sich füttern lassen.

Ich hoffe, dass sie das ganze überstehen.
Ich hoffe auch, dass wir das richtige getan haben....
schlotterlotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 00:52   #3
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.819
Ein paar Fliegen werden nicht gereicht haben.
Wenn das Brustbein so deutlich vorstand sind sie sehr abgemagert und werden den Weg nach Afika nie schaffen.Päppeln wäre schon gut gewesen,zur Not hätten sie eben erst im nächsten Frühjahr raus gekonnt,das machen wir mit Schwalben,die zum Beispiel durchmausern müssen ja auch.
Sie hätten auch etwas nahrhafteres als Fliegen gebraucht,Drohnenbrut zum Beispiel,ein super Futter.Wenn sie morgen noch da sind solltest Du vielleicht noch mal nach ihnen schauen,ich denke,die liegen schnell wieder entkräftet unten.
WEo wohnst Du denn eigentlich?
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 10:04   #4
schlotterlotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 8
Danke für deine Antwort!
Also es waren insgesamt sehr viele Fliegen, ich denke fast 100 am Tag pro Tier.
Heute morgen war die dünnere der beiden vor dem Stall auf einer Sauerampferpflanze. Sie hat versucht, die Fliegen, die vorbeigeflogen sind,
zu fangen.
Eine adulte Rauchschwalbe saß auf dem Strommast und ist dann aber weggeflogen.
Ich habe mir nun Heimchen reservieren lassen im Zoogeschäft, die hole ich nachher.
Zudem habe ich die Nummer von einem Mann bekommen, der Wildvögel päppelt.
Ich kann die Schwalbe nicht überwintern, da wir ein kleines, offenes Häuschen haben, keine Zimmer....
Und zwei Hunde.
Ich wohne im Allgäu.
schlotterlotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 08:02   #5
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.819
Allgäu ist sehr schön aber recht weit weg von mir
Du könntest vielleicht mal bei der www.wildvogelhilfe.org schauen ,ob auf der Liste der Auffangstationen einer in Deiner Nähe ist der Schwalben nimmt.
Aber 100 Fliegen am Tag sind schon klasse,da warst Du aber schön am Fangen,nicht wahr?
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 09:51   #6
schlotterlotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 8
Ja, das Fliegenfangen war ne langwierige Geschichte. Wir haben Stunden mit Fangen und Füttern verbracht! Sogar unsere Pferde haben ab und an ne Fliegenpatsche abbekommen, wenn wir ne Fliege auf ihnen gesehen haben, die grad geschickt auf Bauch oder Hinterschinken saß...

Wir haben jetzt Heimchen besorgt und füttern die... Und noch die Fliegen, die wir so nebenbei erwischen.
Ich habe von einer Bekannten die Telefonnummer von einem Privatmann (sehr beim NABU engagiert) bei uns in der Nähe bekommen, der Wildvögel (auch Segler und Schwalben) päppelt.
Der ist nur leider bis dieses WE im Urlaub.
Den werde ich am Montag oder Dienstag kontaktieren und hoffe, dass er uns weiterhelfen kann.

Ich hoffe das beste für die kleine Schwalbe.

Zur Zeit haben wir sie in einem Karton (Schuhkarton).
Wie lange können wir sie darin halten?
Käfig ist ja ganz schlecht habe ich gelesen...?
Freifliegen geht bei uns nicht, wegen der Hunde....
Und im Stall könnten die Pferde auf sie drauftreten, da wir nur Offenställe haben....
schlotterlotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 15:19   #7
klumpki
Vogelgouvernante
 
Benutzerbild von klumpki
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: 36129 Gersfeld
Beiträge: 630
Wenn Du einen großen Karton hast, dann könntest Du ihn seitlich aufstellen und die offene Vorderfront mit Fliegennetz7 -gitter festtackern. Drinnen Kordeln oder dünne Ästchen anbringen, so können sie sogar ein bisschen flattern.
Ein kleines Zelt kann auch eine Alternative sein.
Hast Du eine Briefwaage? Gewicht wäre wichtig zu wissen. Von etwas dünn bis lebensbedrohlich ausgezehrt sind es nur ein paar Gramm. Vielleicht brauchen die Schwälbchen auch Elektrolythe und Aminosäuren....
__________________
Viele Grüße aus der Rhön

Monika
klumpki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 17:51   #8
schlotterlotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 8
Vielen Dank, das mit dem Karton ist eine gute Idee!
Das werde ich machen.
Die Schwalbe bekommt so ein Vitaminpräparat vom Tierarzt.
Das habe ich gleich besorgt.
Wiegen werde ich nachher mal, aber sie hat schon zugenommen,
ich kann das an der Brust fühlen.
Kein Wunder, bei dem, was die alles verputzt!!!
Heute waren es bis jetzt 45 Heimchen (mittelgroß).
Ist diese Menge in Ordnung?
Ich denke, bis heue Abend kommen noch 10-15 dazu.
schlotterlotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 22:49   #9
klumpki
Vogelgouvernante
 
Benutzerbild von klumpki
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: 36129 Gersfeld
Beiträge: 630
Ja,, die Menge ist völlig in Ordnung, sie kann sich an der leichten Heimchenkost nicht überfressen. Es ist sinnvoll unerschiedliche Insektenarten von Futtertierfarmen online zu bestellen in 1000er Packungen. Das kommt viel billiger, als die Döschen aus dem Zooladen, die sind ruck zuck leergefressen und die Futtertiere haben oft Hungerperioden überstanden und sind nicht mehr sehr nahrhaft.
__________________
Viele Grüße aus der Rhön

Monika
klumpki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:48   #10
schlotterlotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 8
Danke euch beiden für eure Posts.
Ich habe den kleinen Piepmatz heute einem Mann gebracht, der privat Wildvögel päppelt und dann wieder auswildert/überwintert (je nach Verfassung). Das läuft über den NABU.
Ich werde aber natürlich in einer Woche mal anrufen und fragen, wie es dem Vogel geht.
Ich bin froh, dass der Kleine nun bei einer kompetenteren Person ist.
schlotterlotte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fliegen für schwalbe, gewicht schwalbe, heimchen für schwalbe, jungvogel, lausfliege, rauchschwalbe, unterbringung schwalbe

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt