Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Finken/Exoten > Afrikanische Prachtfinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2006, 18:26   #1
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
Vogelportrait Schwarzkehlamarant

Hallo

1. Einleitung

Der Weinrote Schwarzkehlamarant - früher oft fälschlicherweise als Larvenamarant bezeichnet - ist ein Prachtfink der nur selten in den Volieren von Züchtern gehalten wird und deshalb vielen Vogelliebhabern unbekannt ist.

Ich möchte in diesem Thread in loser Folge diese Vogelart etwas näher vorstellen.

Gruss Virata
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 18:43   #2
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
2. Grunddaten

2.1 Namen

Wissenschaftlicher Name: Lagonosticta vinacea vinacea

Deutscher Name: Weinroter Schwarzkehlamarant

Französischer Name: Astrild vineux / Bengali vineux

Holländischer Name: Zwartkehlastrild

Englischer Name: Vinaceous firefinch


2.2 Systematik

Familie: Estrildidae
Gattung: Lagonosticta
Art: vinacea
Unterart: vinacea

Weitere Unterarten: Lagonosticta vincea togoensis und Lagonosticta vinacea nigricollis

Es ist jedoch nicht endgültig geklärt, ob diese Unterart doch mit der Unterart togoensis identisch ist.
Hierzu noch ein weiterführender Link: http://www.prachtfink.de/?sid=159

2.3 Verbreitung

Die Gattung der Amaranten hat ein sehr grosses Verbreitungsgebiet, vom Südrand der Sahara bis zur Südküste des Kaplandes. Viele Arten der Gattung Lagonosticta kommen jedoch überall nur lokal vor und sind dort meistens auch nicht häufig anzutreffen.

Die Verbreitung des Weinroten Schwarzkehlamarantes erstreckt sich von Senegal entlang der nordöstlichen Grenze zu Gambia. Des weiteren finden wir ihn in Guinea Bissau, Guinea und im Süden Burkina-Faso`s dem früheren Obervolta.
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !

Geändert von Elch (17.12.2006 um 19:10 Uhr) Grund: Link eingefügt
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 21:21   #3
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
2. GRUNDDATEN (Fortsetzung)

2.3 Verbreitungsgebiet
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg karte-Westafrika.jpg (75,6 KB, 171x aufgerufen)
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 22:49   #4
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
2. GRUNDDATEN (Fortsetzung)

2.4 Biotop

Die Autoren P. CLEMENT, A. HARRIS, und J. DAVIS bezeichnen im Buch "Finches and Sparrows" (an Identification Guide) den Vogel als Bewohner von Savannen mit hohen Graslandbestand, sowie mit mit Busch- und Bambusdickichten.

Man soll ihn auch an Waldrändern und in brachliegenden, überwachsenen Feldern antreffen. In diesen Habitaten bewegt er sich entweder paarweise, im Familieverband oder in kleinen Gruppen. Oft ist er in Begleitung von Senegal-Amaranten (Lagonosticta senegala) als auch von Schmetterlingsastrilden (Uraeginthus bengalus).

Ich halte bei mir die Unterart Lagonosticta vincaea togoensis auch zusammen mit meinen Senegal-Amaranten, ohne dass es zu Reibereien kommt.

Das Bild zeigt eine typische Savannenlandschaft aus der Region Diebougou im Südwesten von Burkina Faso, einem der Verbreitungsgebiete des Weinroten Schwarzkehlamaranten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Savanne2.jpg (42,8 KB, 173x aufgerufen)
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 15:41   #5
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
2. GRUNDDATEN (Fortsetzung)

2.5 Natürliches Klima

ROBILLER (1978) gibt in seinem Buch "Prachtfinken" für ein Verbreitungsgebiet im Westen Malis, dort wo der Fluss "Bafing" in der Oberlauf des "Senegal" mündet, hierzu folgende Klimadaten an.


> Heissester Monat: März mit einer durchschn.Tagestemp. von 26.9° C.

> Kältester Monat: Dezember mit einer durchschn. Tagestemp. von 21.3° C

> Trockenster Monat: Februar mit durchschn. 40% relativer Luftfeuchtigkeit

> Feuchtester Monat: August mit durchschn. 88% relativer Luftfeuchtigkeit

Nachfolgend 1 Tabelle mit weiteren Klimadaten, sowie eine interessante Auflistung von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang mit der jeweiligen Tageslänge, welche uns Halter gute Hinweise geben kann, für die Einstellung unserer künstlichen Beleuchtung in den Zuchträumen.
Angehängte Dateien
Dateityp: doc Diébougou.doc (39,5 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: doc Klima.doc (34,0 KB, 20x aufgerufen)
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !

Geändert von Elch (17.12.2006 um 16:33 Uhr) Grund: Wortdreher
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 15:58   #6
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
2. GRUNDDATEN (Fortsetzung)

2.6 Beschreibung / Aussehen

> Grösse: ca. 11 cm (mit Schwanz)

> Augen: Schwarz oder schwarzbraun mit blaugrauen bis weisslichen Lidrand

> Schnabel: Blaugrau mit schwärzlicher Spitze, ca. 10 mm Lang

> Füsse: Dunkel braungrau

> Flügel: 48 - 52 mm

> Schwanz: 36- 39 mm

> Gefieder:

Um an dieser Stelle nicht mit wortreichen Gefiederbeschreibungen zu langweilen, lasse ich lieber ein paar Bilder für die Schönheit dieses Amaranten sprechen. Die Fotos sind zum Teil in meiner alten Volierenanlage aufgenommen worden und zum Teil bei "Lago", der auch zugleich der Fotograf war.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.0Vinacea vinacea.jpg (43,6 KB, 195x aufgerufen)
Dateityp: jpg 0.1-Vinacea vinacea.jpg (47,1 KB, 198x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1.1Vinacea vinacea.jpg (50,1 KB, 200x aufgerufen)
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2006, 20:35   #7
Lago
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Lago
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 33
Hi,

schön, dass du dir die Mühe machst, um den geneigten Lesern eine der schönsten Prachtfinkenarten vorzustellen. Leider sind die Tiere immer nur in geringer Stückzahl ins Land gekommen bzw. gehalten und nachgezogen worden. Ich gehe davon aus, dass die Art aktuell fast ganz aus den Beständen in Deutschland verschwunden ist. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir beide vor einigen Jahren u.a. mehrere Paare der Nominatform L.v. vinacea gehalten und auch nachgezogen haben. Leider ist dann irgendwann aus verschiedenen Gründen der Faden gerissen, so dass wir nur noch "Restposten" haben.


Ade


Lago
Lago ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2006, 21:52   #8
Sigg
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke, gut gemacht!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2006, 21:06   #9
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
Zitat:
Zitat von Lago Beitrag anzeigen
Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir beide vor einigen Jahren u.a. mehrere Paare der Nominatform L.v. vinacea gehalten und auch nachgezogen haben. Leider ist dann irgendwann aus verschiedenen Gründen der Faden gerissen, so dass wir nur noch "Restposten" haben.
Lago

Ja Lago.
Wenn ich mir das Vogelfotoalbum anschaue, dann kann einem beim Betrachten der Vögel die wir hielten, das Augenwasser kommen. Wirklich schade, dass wegen privaten Veränderungen so ein toller und gesunder Schwarzkehlamaranten-Stamm sich damals langsam auflöste.

Nun ja, einen winzig kleinen Schritt in die richtige Richtung hast du ja mit dem Erwerb eines 0.1 bereits wieder gemacht. Drücke dir die Daumen auf der Suche nach dem geeigneten 1.0.

Gruss Virata
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2006, 22:48   #10
Virata
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Virata
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hägglingen, Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 987
3.0 Komfortverhalten

6.1. Gefiederpflege

Wie wir alle wissen, ist ein intaktes Gefieder für alle Vögel lebenswichtig. Auch der Weinrote Schwarzkehlamarant wendet einige Zeit für die Gefiederpflege auf, die er in - für Prachtfinken - gewohnter Art und Weise durchführt.

Das Badebedürfnis ist nicht so ausgeprägt wie ich es bei anderen Prachtfinken beobachten konnte. Ob das Baden vor allem morgens, mittags oder abends geschieht, konnte ich nicht eruieren. Ich bin aber der Meinung, dass den Vögeln auf jeden Fall täglich eine Bademöglichkeit zur Verfügung stehen sollte.

Eine gegenseitige Gefiederpflege konnte ich weder zwischen Alt- noch Jungtieren beobachten. Interessant hierzu wäre zu wissen, ob ähnliche Verhaltensweisen auch von anderen Haltern dieser schönen Vögel gemacht werden konnten.

6.2. Schlafverhalten

Der Lagonosticta vinacea vinacea ist ein Astschläfer, das heisst er sucht ausserhalb der Brutzeit keine Nester zum Schlafen auf. In gewohnter Manier ziehen sie den Kopf zwischen die Schultern und stecken ihn nach Hinten unter die Flügel. Die Vögel halten beim Schlafen immer Abstand zu einander.
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Virata ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt