Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Wildvögel/einheimische Vögel > Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2011, 20:09   #51
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.821
Schade.Dann heb Dir wenigstens den Link zur Wildvogelhilfe auf,falls wider Erwarten doch noch mal einer kommt kannst Du dort ja nachlesen.
Tschüss und alles Gute
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2011, 21:40   #52
eddy
Gast
 
Beiträge: n/a
dat schüß geht ja nur wenn ich wüßte wie man sich hier löscht...bzw. wenn mal ein Mod reagieren würde auf meine pn`s
  Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 08:55   #53
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.950
Hallo eddy,
ich sehe keinen Grund, irgendetwas zu löschen. Lass deine Beiträge doch einfach hier stehen.

@ klumpki
Zitat:
Auch ist es oft der Schock, die Vögelchen verausgaben sich durch den Stress total. Sie sehen munter aus, haben aber einen Großteil ihrer Lebensenergie verloren.

Das soll jetzt kein Esoterischer Quatsch sein, sondern beruht auf jahrelangem Versorgen der Wildvögel.

Deswegen heißt es für uns: Zusätzlicher Stress so gering wie möglich halten, das fängt bei einer geschützen Umgebung an, geht über vorsichtiges Handling wie mit einem rohen Ei und hört bei artgerechter Fütterung noch lange nicht auf....
Dich hätte ich auch ganz bestimmt nicht in die "esoterische Ecke" gesteckt.
Aber dein Hinweis auf den Schock ist sehr, sehr richtig, wenn auch hier wieder verschiedene Verhaltensweisen bei verschiedenen Vogelarten auffällig sind. Und dann zum Teil auch noch stark vom Alter der Tiere abhängig.
z.B. das fürchterliche Zicken von Schwälbchen oder Spatzen, die nicht mehr ganz klein sind: "ich mache den Schnabel nicht auf und ich ducke mich....."
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 09:36   #54
eddy
Gast
 
Beiträge: n/a
ich will doch nicht den Beitrag Löschen sondern MICH
ich hab nun keinen Grund mehr hier zu schreiben, die Vögelchen gibts nicht mehr....

die Mods reagieren alle nicht
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 09:29   #55
MS_Duisburg
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von MS_Duisburg
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 60
Hallo Eddy!

Nun, ich weiß, dass sich die Angelegenheit zwar erledigt hat, aber ich möchte dennoch meinen Senf dazu geben.

Besagte Dame mit dem Kartoffelpüh kenne ich nicht, und das wundert mich schon. Ich wohne an der Moerser Stadtgrenze und halte mich für gut vernetzt. Hier gibt es tatsächlich nicht viele, die sich um Jungvögel kümmern, aber ich werde mich erkundigen, ob die Dame jemandem bekannt ist.

Ich rege mich allerdings ebenfalls über das nicht verabreichte Antibiotika auf. Das Thema hatte ich in diesem Portal zwar schon, wofür mir Elch fürchterlich eins übergebraten gebraten hat. Wenn das Wort Katze fällt, bleibt eigentlich keine Wahl...

Dennoch ist es immer schwer, Jungvögel groß zu ziehen. Man wird auch mit der besten Futtermischung nie die Eltern ersetzen können. Leider sterben auch mir Tiere. Das ist schlimm, wenn man sich richtig ins Zeug gelegt hat... Dennoch war es eine Chance für das Tier.

Ich habe vor drei Wochen ein Nest mit 4 gerade geschlüpften Amselküken bekommen. Die Tiere waren derart unterkühlt, dass ich bereits am nächsten Tag damit gerechnet hatte, dass sie alle verstorben sind. Nach drei Tagen sind drei Vögel verstorben. Letztlich hat es nur ein Küken geschafft... Es ist munter und dafür hat es ich gelohnt...

Übrigens gibt es in Kleve einen Tierarzt mit Namen E... Den würde ich bei Vögeln auch nicht empfehlen wollen. Kopf hoch!

LG aus Duisburg
MS_Duisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 10:55   #56
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.950
Zitat:
Das Thema hatte ich in diesem Portal zwar schon, wofür mir Elch fürchterlich eins übergebraten gebraten hat.
Na, so fürchterlich hat er bestimmt nicht gebraten Wir wollen hier einfach mal festhalten, dass ich in Bezug auf die Antibiose nach wie vor äußerst skeptisch bin, aber es dennoch stehen lassen kann, dass es Menschen (Päppler) gibt, die eine andere Meinung haben.
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 12:43   #57
MS_Duisburg
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von MS_Duisburg
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 60
Habe mich ja auch wieder erholt!
MS_Duisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
amselnestling, antibiose bei bissen, falsches futter, fehlernährung, jungamsel füttern, junge amsel, junge amsel unterbringung, jungvogel aufzucht, jungvogel findling, jungvogel gefunden, katzenangriff, katzenopfer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE!!! TAUBE IN NOT!!! dantheman Tauben 7 10.02.2011 18:05
Bitte Um Hilfe!!! conny-brasil Kanarien 2 13.07.2007 14:50
Hilfe, Hilfe, verletzt oder was??? zora Tauben 12 16.07.2004 17:19
Erste Hilfe für Vögel Andreas Informationen 3 12.10.2003 17:45
Erste Hilfe Kenntnisse im Notfall Ajnar Krankheiten 5 23.09.2003 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt