Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Schwalben > Mehlschwalben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2017, 13:50   #2061
tamsung
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von tamsung
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: am südwestlichen Stadtrand in Berlin
Beiträge: 722
Zitat:
Zitat von fly-wings Beitrag anzeigen
habe seit 2009 Mehlschwalbennester hängen. Die MS-Kästen wurden inzwischen 21 x besiedelt, die Mehlschwalben bisher nicht. Jetzt sehe seit 3 Tagen abends eine einzelne Mehlschwalbe in ein Fertig-Nest einfliegen um offensichtlich darin zu übernachten. Wenn sie den Flug nach Afrika und zurück überlebt könnte das dann 2018 die Erstbesiedelung werden , oder was meint Ihr ?

fly-wings
Daumen sind gedrückt!
__________________
Viele Grüße, Inke
tamsung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2017, 13:58   #2062
tamsung
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von tamsung
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: am südwestlichen Stadtrand in Berlin
Beiträge: 722
Kolonie im Yachthafen an der Ostsee

So nun bin ich aber einen Bericht schuldig:

Der Hafenmeister hat seine Plakette "Schwalbenfreundliches Haus" bekommen und ist "stolz wie Bolle".
Also das ist schon mal erreicht: ein eindeutiges Gefühl für "unsere" Kolonie.
Das Problem, das die Sperlinge die Nester zu müllen und somit unbrauchbar machen, bleibt. Die Nester gehen dann einfach kaputt beim Entfernen des ganzen Zeugs.
Die Schwalben sind aber willkommen und müssen eben leider dann neu bauen. Gute Pfütze ist aber am Hafenbecken vorhanden - Kunstnester sind leider (noch ?) kein Thema, aber ich habe mich für jegliche Unterstützung angeboten.
So bin ich zunächst ganz zufrieden mit diesem Teilerfolg.

Jedoch ist definitiv ein deutlicher Rückgang an Brutpaaren zu verzeichnen, vermutlich dem Thema "Insektenrückgang" geschuldet.
__________________
Viele Grüße, Inke
tamsung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2017, 18:33   #2063
Werder
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Werder
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Unterlunkhofen, Schweiz
Beiträge: 3.185
Daumen hoch Daumengepeilt 10 Kunstnester....

An für alle Beteiligten günstiger Stelle montiert , dürfte den Fortbestand der Kolonie sichern .
Ich würde so am Wasser , mit all den Fluginsekten die es anzieht nicht auf Nahrungsmangel für den Rückgang der Schwalben schließen .
Baumaterial - Nester- Menschen .
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Werder ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 12:35   #2064
swift_w
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von swift_w
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: bei Gießen
Beiträge: 5.853
Sperlinge - Problemvögel für Mehlschwalbennester; Gegenmaßnahmen

Zitat:
Zitat von tamsung Beitrag anzeigen
So nun bin ich aber einen Bericht schuldig:

Der Hafenmeister hat seine Plakette "Schwalbenfreundliches Haus" bekommen und ist "stolz wie Bolle".
Also das ist schon mal erreicht: ein eindeutiges Gefühl für "unsere" Kolonie.
Das Problem, das die Sperlinge die Nester zu müllen und somit unbrauchbar machen, bleibt. Die Nester gehen dann einfach kaputt beim Entfernen des ganzen Zeugs.
Die Schwalben sind aber willkommen und müssen eben leider dann neu bauen. Gute Pfütze ist aber am Hafenbecken vorhanden - Kunstnester sind leider (noch ?) kein Thema, aber ich habe mich für jegliche Unterstützung angeboten.
So bin ich zunächst ganz zufrieden mit diesem Teilerfolg.

Jedoch ist definitiv ein deutlicher Rückgang an Brutpaaren zu verzeichnen, vermutlich dem Thema "Insektenrückgang" geschuldet.
Hallo Tamsung,

schön dass die Mehlschwalbennester dort akzeptiert sind - einschl. Stolz auf die Auszeichnung; Kolonie gerettet.

Gegen das Besetzen der Mehlschwalbennester durch Haussperlinge - einschl. Verstopfung durch deren umfangreiches Nistmaterial - ließe sich folgendes machen:
Einige der abgefallenen Naturnester durch einige Mehlschwalben-Doppelkunstnester ersetzen.
Und zwar mit solchen die nur eine Einflugschlitzhöhe von 20 bis 21 mm haben.
Sperlinge passen dann nicht mehr durch - Mehlschwalben noch gut.
Sperlinge sollen bereits ab 22 mm Höhe durchpassen.

VG
Swift_w
__________________

steilwandige eierverlustarme Holznistmulde f. Mauersegler

Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen
einfach herstellbare Mauersegler-Nistmulde aus Holz; Fotos anklicken
Mauersegler-Nest-Bilder, Seglerkästen u. andere Nistkästen

http://www.mauersegler.klausroggel.de/index.htm
swift_w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 13:24   #2065
Ròndine
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Ròndine
 
Registriert seit: 04.2012
Ort: Illertal, Alpenvorland
Beiträge: 158
War übers Wochenende am Lago, dort sind jetzt gerade unsere Schwalben,
an zwei Tagen war Ameisenflugtag, ein Festessen!

Gruß Róndine
Ròndine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 18:24   #2066
tamsung
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von tamsung
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: am südwestlichen Stadtrand in Berlin
Beiträge: 722
Wenn es nach MIR ginge, würden am Hafengebäude bereits an der ganzen Fassade Kunstnester hängen
Leider sträuben sich die Beteiligten da noch. Aber ich bleibe am Ball !

Am Wochenende kommt das Segelboot aus dem Wasser und dann werde ich mal schauen, wie die Lage dort ist.
__________________
Viele Grüße, Inke
tamsung ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
mehlschwalben forum, mehlschwalbennest, schwalben forum, vogelnesterreinigung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt