Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Rund um die Gesundheit > Datenbank Krankheiten

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2003, 17:10   #1
Rosita
Moderator
 
Benutzerbild von Rosita
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Worpswede
Beiträge: 2.650
Pachecos Krankheit - Pacheco's Disease

Pachecos Krankheit - Pacheco's Disease

Diese Infektionskrankheit der Psittaciden ist nach ihrem Entdecker benannt. Es handelt sich um eine seit 1930 bekannte Viruskrankheit, welche zunächst überwiegend bei Felsensittichen auftrat. Die Infektion kann bei bestimmten Papageienarten akut und tödlich auftreten. Bei anderen Arten, insbesondere bei Sittichen kann sie unauffällig verlaufen. Der Erreger (ein Herpesvirus) kann durch zugekaufte Papageienvögel eingeschleppt und über den Kot übertragen werden. Zum Krankheitsausbruch, welcher sehr verlustreich verlaufen kann, kommt es dann im Zusammenhang mit Streß oder anderen begünstigenden Faktoren, welche die Herpesviren auch nach Jahren (!) reaktivieren. Die Inkubationszeit wird mit 4 - 6 Tagen , beim Wellensittich mit 10 Tagen angegeben. Bei engem Kontakt kann ein Bestand in 9 bis 14 Tagen durchseucht sein. Der akute Verlauf endet meist innerhalb weniger Stunden bis zu 6 Tagen tödlich. Die Krankheitsanzeichen sind entsprechend unterschiedlich ausgeprägt: Lethargie, Appetitlosigkeit, vermehrter Durst, teilweise Erbrechen, und dünnflüssiger, intensiv gelber bis gelbgrüner oder blutiger Kot.

Eine ,,Verdachtsdiagnose“ der Pacheco-Krankheit wird bei akutem Verlauf der Erkrankung auf der Grundlage des Vorberichtes und der Krankheitssymptome geäußert. Heute kann beim lebenden, chronisch infizierten Vogel das Vorliegen einer Pacheco-Infektion blutserologisch nachgewiesen werden. Durch gezielte Behandlungsmaßnahmen kann der zu erwartenden Schaden minimiert werden. Im Vordergrund der Prophylaxe steht die serologische Untersuchung auf Pacheco-Antikörper während der Quarantänisierung der Vögel.

Ein Schutzimpfstoff ist in den USA im Handel und wird dort mit Erfolg eingesetzt. In Deutschland besteht die beschränkte Möglichkeit der Anfertigung einer bestandsspezifischen Vakzine, welche besonders für eine Bestandssanierung sehr gut geeignet ist

Diese Krankenberichte stammen von Dr med.Georg Sauer

Quelle

Dr Cyrill Sauer

www.Vogeltierarzt.de
__________________
Lieben Gruß
Rosita

In stillen Gedenken an
Merlin
Cira
Nicky
Wisky

In
Moderatorin bei den Graupapageien Datenbank Krankheiten Hunde Aqaristik Zubehör und Allgemeines Vogelforum



Marcel Achard
Man braucht nicht geistreich zu sein, um zu beweisen, daß man begabt ist. Aber man braucht viel Geist, um zu verbergen, daß man keine Begabung hat.

Geändert von Rosita (11.07.2003 um 23:17 Uhr)
Rosita ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt