Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Geflügel, Wachtel und Tauben > Tauben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2006, 21:34   #1
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.965
Zurückgekommen um zu sterben

Auch die schlimmen Aspekte der Tierchenpäppelei will ich euch nicht vorenthalten. Ist keine schöne sache, über die ich hier berichte.

Eine Ringeltaube wurde gebracht, die rachitische Beinchen hatte und sich mit Hilfe ihrer Flügel über den Boden zog. Sie bekam Calcium phosphoricum, Schachtelhalmumschläge (immer noch danke Owl, der Tipp ist inzwischen zur Erprobung weitergeleitet), gymnastische Beinübungen im warmen Wasser und die Beinchen wurden besser. Das fliegen wollte zuerst nicht klappen, weil die Flügelfedern durch das Vorwärtsziehen nicht ganz so toll waren, aber auch das kam wieder. Stolz flog Ringel in der Gegend herum, kam aber brav zum Fressen "Nach Hause".

dann kam sie nicht. Einen Tag, einen zweiten Tag, ich fing an, mich zu sorgen und suchte. Nichts zu finden. Meine Hoffnung: hat sich den wilden angeschlossen.

Am dritten Tag saß sie auf dem Hof, wirkte irgendwie plustrig. Als ich sie nahm schlabberte das füßchen. Offene Fraktur, Elle und Speiche durch. Eine mächtige, stinkende, entzündete Wunde an der Innenseite des Oberschenkels.

In der Box fraß sie heißhungrig, starb aber in der Nacht (vermutlich Sepsis)

Ich dachte, sie sei eventuell irgendwo hängengeblieben, konnte mir aber auf diese Art der Verletzung keinen Reim machen.

In der letzten Woche kam eine weitere ausgewilderte Jungtaube mit fast identischen Verletzungen zurück. Bruchstelle nur ein Stück höher im Oberschenkel. Ihr ging es so schlecht, dass der TA und ich uns zum Einschläfern entschlossen, denn eine Ringeltaube, die nur noch ein Bein benutzen kann ist nicht auswilderunsfähig und bei der Freiheitsliebe dieser Tiere mag ich so eine behinderte Wildtaube nicht zu ewiger Gefangenschaft verurteilen.

Das einzige, was mir dazu einfällt, sind Maulwurf oder Wühlmausfallen, aber das hieße, dass der Fallensteller die verletzten Tauben freigesetzt haben müßte. Ich kann mir auf das Geschehen absolut keinen Reim machen.
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2006, 19:06   #2
Bell
Ohne Titel
 
Benutzerbild von Bell
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 2.577
Oh man
Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zurückgekommen Elch Nager 5 13.08.2005 12:14
Da draußen sterben Elch Sonstige Vögel 23 01.11.2004 21:02
Zum Sterben elend Elch einheimische Vögel 12 23.05.2004 12:14
Zum Sterben gekommen Elch Rabenvögel 0 15.07.2003 22:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt