Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Rund um den Vogel > Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2006, 18:18   #1
owl
----
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 708
Böse Beeren aus dem Supermarkt - VORSICHT !!!

Hallo

laut einer Greenpeace-Studie sind sehr viele Beerensorten die in deutschen Supermärkten jetzt angeboten werden sehr stark mit Pestiziden belastet.

da click

nicht empfehlenswert, weder für unsere Geier, noch für uns selbst
__________________
Die Gleichheit ist nicht in Wahrheit ein Recht, aber sie ist doch das natürliche Maß und der natürliche Schutz der Rechte! * Giandomenico Romagnosi *
owl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 08:26   #2
juppes
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Mittelrhein
Beiträge: 10
Trauben aus Chile

Hallo,
meine Frau sagte mir gestern, dass drei Kakadus innerhalb von 10 Minuten nach dem Genuss von Trauben aus Chile verendet sind. Wenn auch Aldi pestizidverseuchtes Obst verkauft, dann wird mir ganz anders, wenn ich daran denke, dass ich an unsere beiden Grauen in der vergangenen Woche noch Pflaumen und Aprikosen angeboten habe. Den Spaniern traue ich im Bezug auf Obst nicht, aber wenn ich jetzt auch bei deutschen Bauern Angst haben muss, bekommen unsere beiden Grauen künftig nur noch Obst vom Bio-Bauern aus der näheren Umgebung. Wie sieht es eigentlich mit der Belastung von Bananen aus?
juppes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 11:35   #3
Andreas
Quälgeist
 
Benutzerbild von Andreas
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Neustadt/Wied im schönen Westerwald
Beiträge: 2.591
Zitat:
Zitat von juppes
Hallo,
aber wenn ich jetzt auch bei deutschen Bauern Angst haben muss, bekommen unsere beiden Grauen künftig nur noch Obst vom Bio-Bauern aus der näheren Umgebung.(
Hallo Juppes,

selbst da sollte man vorsichtig sein. Nicht überall wo bio drauf steht ist bio drinnen.


Gruß

Andi
__________________
[CENTER][URL="http://www.garten-idylle.de"]Garten-Idylle[/URL][/CENTER]
Andreas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 11:57   #4
Alfred
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 66... Saarland
Beiträge: 1.101
Zitat:
Zitat von juppes
meine Frau sagte mir gestern, dass drei Kakadus innerhalb von 10 Minuten nach dem Genuss von Trauben aus Chile verendet sind.
Dabei sind in der Regel die südamerikanischen Trauben noch relativ harmlos.
Die deutschen Trauben sind viel mehr gespritzt und verseucht, die Winzer lassen die vom Flugzeug aus besprühen.
Zitat:
Zitat von juppes
Wenn auch Aldi pestizidverseuchtes Obst verkauft, dann wird mir ganz anders,
Solches Obst wirst Du überall finden, nicht nur bei Aldi. Oder denkst Du beim Gemüsehändler um die Ecke bekommst Du was besseres?
Zitat:
Zitat von juppes
Den Spaniern traue ich im Bezug auf Obst nicht, aber wenn ich jetzt auch bei deutschen Bauern Angst haben muss, bekommen unsere beiden Grauen künftig nur noch Obst vom Bio-Bauern aus der näheren Umgebung.
Geh doch zur jetzigen Zeit mal auf ein bestelltes Feld.
Du wirst mit ziemlicher Sicherheit zwischen den Nutzpflanzen praktisch kein Unkraut finden.
Warum dem so ist kannst Du Dir denken, das wird gespritzt auf Teufel komm raus.
Wenn Du im Laden Obst kaufst, würdest Du z.B. Äpfel mit Flecken kaufen? Wahrscheinlich nicht. Aber genau dieses fleckenfreie Obst ist wegen der vielen Insektizide am höchsten belastet. Kein ungespritztes Obst ist fleckenfrei und glänzend.
Aber genau dieses ungespritzte Obst kauft kein Mensch.
Auch das sogenannte "Bio"-Obst ist gespritzt!!
Nicht mit den gleichen Chemikalien wie normales Obst, bei "Bio" gibts Vorschriften was verwendet werden darf. Aber die Sachen sind nicht weniger giftig als die Chemikalien bei normalem Obst.
Also, sogenanntes "Bio"-Obst ist nur dann wirklich "Bio" wenn es ziemlich unansehlich und fleckig ist. Glänzt es so wie das normale Obst dann ist es auch gespritzt. Also nix mit "Bio", das ist alles Schönfärberei.
Zitat:
Zitat von juppes
Wie sieht es eigentlich mit der Belastung von Bananen aus?
Bananen sind wie Zitrusfrüchte sehr stark gespritzt. Die Außenseite der Schale ist hochgiftig.
Im Gegensatz zu Zitrusfrüchten muß das bei Bananen aber nicht deklariert werden.
Auch sogenannte "Bio"-Bananen sind gespritzt, den Vorgang kenne ich sogar gut. Es würde zu weit führen das hier genau zu erklären, aber verlasse Dich darauf, die sind gespritzt.
Allerdings ist das Fruchtfleisch der Banane nicht belastet, jedenfalls nicht sehr.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Alfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 13:00   #5
Thomas B.
Thomas Braunsdorf, THP
 
Benutzerbild von Thomas B.
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: 15827 Dahlewitz bei Berlin
Beiträge: 933
Zitat:
Zitat von juppes
Hallo,
meine Frau sagte mir gestern, dass drei Kakadus innerhalb von 10 Minuten nach dem Genuss von Trauben aus Chile verendet sind.
Gibt's da genauere Informationen oder eine Quellenangabe? Nicht,daß ich es für unmöglich hielte oder bezüglich der Sauerei mit dem Spritzen abwiegeln möchte - aber es geistern ja auch viele Schauergeschichten durch Netz und man tut daher gut daran, nicht alles, was erzählt wird, für bare Münze zu nehmen, nur, weil es einem vielleicht ins Weltbild paßt. Nicht, daß ich die Glaubwürdigkeit von Juppes Frau anzweifeln möchte - aber die hat es offenbar ja auch wieder nicht aus erster Hand. Bevor man in Panik verfällt, empfielt es sich daher, genau nachzufragen. Deshalb wüßte ich gern Genaueres, z.B.: Wieviele Trauben wurden aufgenommen? Mit oder ohne Schale? Waren sie gewaschen? Was für Symptome zeigten die Vögel? Ist die Kausalität erwiesen über die auffällige zeitliche Koinzidenz hinaus? Kann man ausschließen, daß die Vögel noch anderen Noxen ausgesetzt waren? Wurden die Vögel obduziert, und wenn ja, mit welchem Ergebnis? Was mich u. a. etwas mißtrauisch macht, ist die extrem kurze Zeit zwischen Verzehr und Tod.
P.S.: Alfred hat unbedingt Recht, was das einheimische Obst angeht. Es ist nicht besser als Importobst, oft im Gegenteil.
Ich kaufe übrigens Bio-Äpfel mit Flecken (soweit wir nicht die aus dem eigenen Garten essen, die natürlich auch z.T. Flecken haben). Die Flecken sind sensorisch nicht wahrnehmbar.
@ Alfred: Das mit den Bio-Bananen würde mich sehr interessieren. Ich würde mich freuen, wenn Du Deine diesbezüglichen Kenntnisse und Erfahrungen weitergibst, entweder hier im Forum oder per PN oder E-mail. Mir würde auch ein Link zu weiteren seriösen Informationen reichen.
LG
Thomas
__________________
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Vögel)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien

"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."
(Oskar Wilde)

Geändert von Thomas B. (30.07.2006 um 13:42 Uhr)
Thomas B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 17:24   #6
juppes
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Mittelrhein
Beiträge: 10
Hallo Thomas,

gestern nachmittag hatte sie bei der Suche nach einem Montana-Vogelbauer viele Papageien-Seiten durchstöbert, auf welcher sie die Info las, weiß sie leider nicht mehr. Bei der nächsten Hiobsbotschaft frage ich sofort nach der Quelle.

Gruß
Juppes
juppes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 21:51   #7
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.965
@Thomas
bei papageier.de (forum/Ernährung glaube ich) steht da was drüber. Leider funktioniert der Link zu dem amerikanischen Ursprungsforum nicht mehr.
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 22:40   #8
Gitti
Foren-Luder
 
Benutzerbild von Gitti
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 189
Ja,

diese Warnung stammte ursprünglich von mir, siehe hier.

Dort habe ich auch den Link zur ursprünglichen amerikansichen Seite eben grad aktualisiert (wurde verschoben, daher funktionierte er nicht mehr - abba jezze)!
__________________
Viele Grüsse
Gitti

Aktuell: Gegen Vogelfang mit Leimruten
Gitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 22:49   #9
Gitti
Foren-Luder
 
Benutzerbild von Gitti
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 189
Ausrufezeichen

Hi,

Thomas' Link funktioniert auch nicht mehr so richtig, aber man kann sich hier anschauen, was Greenpeace bisher so über Pestizide in Obst und Gemüse geschrieben hat - Guten Appetit !
__________________
Viele Grüsse
Gitti

Aktuell: Gegen Vogelfang mit Leimruten
Gitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2006, 00:21   #10
Thomas B.
Thomas Braunsdorf, THP
 
Benutzerbild von Thomas B.
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: 15827 Dahlewitz bei Berlin
Beiträge: 933
Hallo,
naja, in dem amerikanischen Forum ist von einer Pilz-Vermutung die Rede. Daran stirbt kein Vogel binnen 10 Minuten. Und eine Insektizid- oder Fungizidvergiftung hat völlig andere Symptome als eine Intoxikation mit Pilzgiften, etwa Aflatoxinen. Da liegt es doch auf der Hand, daß da was nicht stimmen kann. Natürlich muß man immer aufpassen - ich kaufe so viel wie möglich Bio-Obst, verfüttere aus dem eigenen Garten und wasche trotzdem alles noch gut heiß und mit der Bürste ab. Aber bei solchen Horrormeldungen wie "Weintrauben aus Chile und 3 Kakadus nach 10 Minuten tot" bin ich dann doch sehr skeptisch. Die Gerüchteküche im Internet ist oft schlimmer als das Spiel "stille Post" auf dem Kindergeburtstag. Man tut gut daran, sich gegenüber allen Schauergeschichten, die durchs Netz geistern, eine gesunde Skepsis zu bewahren - umso mehr, je schauriger sie sind. Es wird, wie wir alle wissen, ja auch hemmungslos sehr viel dummes Zeug geschrieben. Und ich wundere mich immer wieder, wie viele Leute bereit sind, alles zu glauben, nur weil es irgendwo geschrieben steht. Da findet z.T. noch nicht mal eine grobe Plausibilitätsprüfung statt.
LG
Thomas
__________________
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Vögel)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien

"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."
(Oskar Wilde)
Thomas B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaum sind die Mauersegler aus dem Süden zurück Elch Mauersegleraufzucht/Pfleglinge 13 14.05.2006 22:55
Skurriles zur Vogelgrippe aus dem Münsterland Mag Vogelgrippe 5 19.03.2006 10:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt