Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Geflügel, Wachtel und Tauben > Wasservögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2015, 13:38   #1
5leil5
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2015
Beiträge: 6
Kücken Tot?

Hallo,
Ich habe da mal eine Frage:
Ich habe 2 weibliche Enten und ein Erpel (Warzenenten).
Die eine Brütet schon 27 Tage wir habe ihr die anderen weggenommen wegen unseren Katzen und andere Raubvögel und ich dachte die kälter ist nichts für das Küken wen es geschlüpft ist.
ich habe ihr zwei Eier gelassen das sie nicht ganz leer Ausgeht aber ich meinte das daraus nichts wirt doch als ich die Eier schierte (durchleuchtete) war im einen Ei ein ein schwarzer punkt mit Äderchen dran.
Ich habe mir überlegt wie ich es vor Räubern schützen könnte und habe auch mehrere Lösungen gefunden.
Ich schierte die Eier jede Woche bis jede zweite Woche wo sie raus aus ihrem Nest ging und sich badete das Embryo entwickelte sich großartig als ich aber das Ei schiern wollte Stank es und wenn man das Ei etwas schräg hält dann geht die Luftblase auch mit, das Ei ist etwas dunkler aber ich denke das könnt auch an der Größe des Küken liegen es ist ja schon 27 Tage alt.
Ist das Embryo gestorben oder ist es normal das es so richt?
Und wen es gestorben ist (das ich jetzt mal nicht hoffe!!)
sollte ich dann das Ei wegnehmen oder merkt sie es alleine?
Die etwas jüngere Ente hat jetzt auch Eier gelegt und die wo Brütet hat es in ihr Nest gelegt ich sollte das Ei doch weg nehmen und es sie nicht ausbrüten lassen oder denn sie hat schon etwas abgenommen durch das brüten obwohl das fressen nur ein paar Entenschritte von ihr entfernt ist das haltet sie ja nervig nicht durch was meint Ihr?
Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

LG
5leil5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2015, 10:26   #2
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.796
Willst Du denn weitere Warzenenten haben? Wenn nicht, dann koch die Eier an oder nimm sie komplett weg. Ich habe auch Warzenenten und mir ist mal eine Gelege "durch die Lappen gegangen ", es war so versteckt, und plötzlich hatte ich Ende Oktober 18 Entchen mehr !!Das war zwar so ganz süß mit den kleinen gelben Flauschbällchen aber es wurde auch schon kalt und 18 Stück zu wärmen , da hatte die Mutter ordntlich was zu tun.Es haben auch nicht alle überlebt. Und sie wurden größer und es waren auch jede Menge Erpelchen dabei. Und dann ging der Zoff untereinander los. Trotz viel Platz. Die gingen teilweise so aufeinander los bis Blut floß.Auch die Weibchen hatten bei so vielen Erpeln zu leiden. Ich weiß ja nicht, ob Du Dir das antun willst. Ich habe dann einen Großteil der Erpel schweren Herzens weg gegeben. Die neuen Besitzer wollten sie später schlachten aber immerhin bis dahin hatten sie ein schöne Leben mit viel, viel Platz. Du kriegst keinen Platz für Warzenerpel wo sie für immer leben bleiben können, jedenfalls nicht für so viele.
Du schreibst auch, Du hättest ihr die anderen Eier weg genommen wegen Katzen und Greifvögel. Brütet die Ente denn draußen im Garten? Oder ist das Gehege von oben offen? Das ginge hier auch überhaupt nicht, meine Enten sind tagsüber im ganzen Garten unterwegs und nachts in einer ganz großen Voliere mit Schutzhaus und auch nur dort bauen sie Nester. Die Kleinen sind ja Nestflüchter und wären, wenn sie noch so klein sind, ruck zuck ein Opfer von Katzen oder diversen Greifen.
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2015, 10:31   #3
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.796
Noch was vergessen, ja, das Küken ist wahrscheinlich tot.Ich würde alle Eier erst mal wegnehmen, auch das neue von der jüngeren Ente. Das Wetter ist jetzt wirklich nicht geeignet und kleine Entchen auf die Welt kommen zu lassen.
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2015, 12:13   #4
5leil5
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2015
Beiträge: 6
Hallo,
Meine Warzenenten haben ein Häuschen und sind nachts im Stall und sie haben ein großes Gehege mit einem 1.80 großen Zaun aber da die eine Ente immer drübergeflogen ist der Erpel auch drübergeflogen ist, dürfen sie frei auf dem Hof rumlaufen.
Ich habe mir über legt da ich glaube das das Küken gestorben ist möchte ich sie noch mal ein Ei aus brüten lassen und das darf dann auch bei ihnen bleiben ich baue im auch ein sicheres außen Gehege wo keine fress Feinde zu dem Küken kommen.
Ich lasse sie aber erst noch mal Brüten wenn sie sich wieder erholt hat und sie wider bereit dazu ist.
Und ja ich nehme ihr der kleineren Ente die Eier weg da die ältere Ente sich als immer die Eier holt von ihr und sie würde das glaube ich nervig und Körperlich nicht aushalten würde wieder 30 Tage noch mal zu Brüten sie braucht erstmal eine Pause.
Danke für die Nachricht.

LG
5leil5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2015, 01:09   #5
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.796
Dann warte doch, bis es draußen wärmer geworden ist. Besser für Mutter und Kind.
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2015, 09:56   #6
5leil5
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2015
Beiträge: 6
Hi,
OK mache ich.
Da das Küken im Ei gestorben ist merkt die Ente das selber oder sollte ich ihr das Ei wegnehmen?
Ich habe mal gelesen das wenn das Küken im Ei gestorben ist das man das ganze Nest wegnehmen sollte weil sie anscheinend dann immer auf das Nest hockt ohne das Ei.
Stimmt das?

LG
5leil5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2015, 10:21   #7
Shiva
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Shiva
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Hess.Lichtenau
Beiträge: 4.796
Das weiß ich leider nicht, meine haben immer aufgehört wenn die Zeit rum war. Ich würde alle Eier wegnehmen, schon ganz und gar das Faulige, wenn das aus irgend einem Grund kaputt geht stinkt es zum Himmel!
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2015, 11:25   #8
5leil5
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2015
Beiträge: 6
Hi,
Sollte ich dann auch das Nest weg machen?
Ich habe heute denn Wasser test gemacht das Ei schwimmt an der Oberfläche und bewegt sich es braucht zimmlich lange bis es sich beruhigt hatte ist das Ei vielleicht doch nicht tot?

LG
5leil5 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entwicklung der Kücken Gina Kanarien 16 05.01.2014 04:18
Dohlen - Kücken muedlaus Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel 44 13.05.2011 18:08
...das Pandion von dem Kücken hat Geburtstag.. dacky2000 Off-Topic 12 27.08.2010 15:36
Kücken bestimmen Pandion Vogelbestimmung 5 13.03.2009 14:44
Kücken-Mutter Beziehung Nileka Wasservögel 1 18.04.2007 21:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt