Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > sonstige Vögel > Rabenvögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2010, 16:52   #11
Pandion
mit Kücken
 
Benutzerbild von Pandion
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Niederschlesische Oberlausitz
Beiträge: 8.168
Zitat:
Zitat von Calendula Beitrag anzeigen
In der Tat. Aber sie nehmen sie nicht an.
Das würde mich ja nun auch mal interessieren, warum das so sein soll.



Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Pandion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 17:13   #12
Daniaminna
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Daniaminna
 
Registriert seit: 04.2008
Beiträge: 59
Hallo,

gerade Krähen und Co!

Daher stammt übrigends wohl auch der Begriff *Rabeneltern* ..... sie parken ihre Ästlinge in einer ihrer Meinung nach sicheren Umgebung, um sich dann auf Futtersuche zu begeben..... und da kann es schon mal zu einer etwas längeren Trennung kommen...... aber sie geben ihre Küken nicht auf!....und ganz sicher nicht schon nach zwei Tagen!

LG
Elke
__________________
Daniaminna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 17:27   #13
Calendula
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Calendula
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 307
Zitat:
Zitat von Pandion Beitrag anzeigen
Das würde mich ja nun auch mal interessieren, warum das so sein soll. Liebe Grüße von Silke
Meiner Erfahrung nach ist es so, ich gewinne meine Erkenntnisse ja nicht aus dem Kaffeesatz . Zusammenführungen von durch irgendwelche Deppen aus dem Baum gepflückte Ästlinge mögen gelingen können, solche Krähen hatte ich bisher nicht.

Ein krankes, behindertes, unterernährtes Küken, das von Elternvögeln oder Geschwistern aus dem Nest befördert wurde oder es zum schwächlichen und dann sich selbst überlassenen Ästling geschafft hat, ist nicht reintegrierbar.

Ich nahm bisher an, das Rednax Krähe kein entführter Ästling ist.
Calendula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 18:22   #14
Daniaminna
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Daniaminna
 
Registriert seit: 04.2008
Beiträge: 59
Hallo,

Zitat:
Ein krankes, behindertes, unterernährtes Küken, das von Elternvögeln oder Geschwistern aus dem Nest befördert wurde oder es zum schwächlichen und dann sich selbst überlassenen Ästling geschafft hat,
danach sieht er auf den Bildern aber nun gar nicht aus!

Meiner Kenntnis nach, verteidigen Rabenvögel durchaus auch verletzte Küken....

Aber jeder hat ja unterschiedliche Erfahrungswerte!

Grüsse
Elke
__________________
Daniaminna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 21:33   #15
Pandion
mit Kücken
 
Benutzerbild von Pandion
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Niederschlesische Oberlausitz
Beiträge: 8.168
Zitat:
Zitat von Calendula Beitrag anzeigen
Ein krankes, behindertes, unterernährtes Küken, das von Elternvögeln oder Geschwistern aus dem Nest befördert wurde oder es zum schwächlichen und dann sich selbst überlassenen Ästling geschafft hat, ist nicht reintegrierbar.
Sieht denn der Jungvogel auf den Fotos tatsächlich so aus?


Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Pandion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 23:17   #16
Calendula
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Calendula
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 307
Ich muss ein Vögelchen in der Hand haben, um Verfassung und Ernährungszustand zu beurteilen und in einem Fall im Forum können wir uns nur auf die möglichst detaillierte Beschreibung des Vogelfinders oder Päpplers verlassen. Danach klang der Zustand des Vogels -meiner Meinung nach- nicht gut mit 24 Stunden Nahrungsverweigerung. Vager Verdacht wäre ein Trauma, vielleicht durch Aufschlag nach Sturz oder möglicherweise ist er von einem Predator aus dem Nest oder vom Baum gerissen worden.

Schade, dass es keine aktuellen Informationen zum Zustand der Krähe gibt.

Geändert von Calendula (20.05.2010 um 23:22 Uhr)
Calendula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 00:11   #17
Daniaminna
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Daniaminna
 
Registriert seit: 04.2008
Beiträge: 59
Hallo,

Zitat:
Danach klang der Zustand des Vogels -meiner Meinung nach- nicht gut mit 24 Stunden Nahrungsverweigerung.
Also auch daran finde ich jetzt nichts soooo dramatisches!

Wenn ein Vogel frisch ankommt, ist es doch nicht ungewöhnlich, dass er nicht frisst....und sich selbst bei Zwangsernährung wehrt

Grüsse
Elke
__________________
Daniaminna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 14:34   #18
Rabenmutter
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 35
@Pandion
Es verhält sich genau so, wie Calendula es beschrieben hat: kranke und stark geschwächte Jungvögel werden von den Kräheneltern nicht wieder angenommen sondern regelrecht eleminiert. Den Luxus der vergeblichen Mühe um die aufwändige Aufzucht eines kranken Jungtieres leistet sich die Natur (in diesem Fall die Rabenvogeleltern) nicht. Aus Gründen der größeren Erfolgsaussichten konzentriert sich die Hinwendung auf die gesunden Küken.
Da du ja Greifvogelfan zu sein scheinst (Username Pandion!), hast du wahrscheinlich schon mal vom Kainismus z.B. der Adler gehört bzw. gelesen. Das ist in etwa Dasselbe nur in Extremform.
Geschwächt war die Jungkrähe mit Sicherheit, absolut vitale Jungkrähen verweigern nicht die Nahrungsaufnahme. Außerdem halte auch ich Rednax für so vernünftig, dass sie keine jungen Raben aus den Bäumen pflückt.
LG Rabenmutter

Geändert von Rabenmutter (25.05.2010 um 14:36 Uhr)
Rabenmutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 15:47   #19
Pandion
mit Kücken
 
Benutzerbild von Pandion
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Niederschlesische Oberlausitz
Beiträge: 8.168
Das ist mir alles schon bekannt Rabenmutter. Trotz allem sehe ich auf den Fotos und nach Rednax Beschreibung keinen stark geschwächten oder stark kranken Krähenästling.

Ist ja aber auch erst mal weniger bedeutend, denn von Rednax kam ja nun auch kein feedback mehr.


Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Pandion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 02:22   #20
Rednax07
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Worms
Beiträge: 16
Hi
ich hab die Krähe schweren Herzens ins Tierheim gebracht.
Da sitzt sie mit einem Artgenossen der auch noch nicht fliegen kann in einer gr Voliere,kommt dann Tagsüber raus in die Aussenvoliere und wenn sie beide fliegen können lassen sie die Voliere offen,stellen aber noch Futter hin.
Die machen das jedes Jahr !
Sie meinten zu mir das die Mutter sie wohl noch gefüttert hätte,doch das ist ein gut besuchter Park,irgendjemand hätte sie mitgenommen und wer weiß was für ein Schiksal der arme Vogel dann gehabt hätte !
Sie meinten auch das wenn mehr als 24 std vergangen wären ich kaum noch eine Chance gehabt hätte die Mutter zu finden.
Ich hab zwar ausschau gehalten,doch es war keine in unserer nähe zu sehn.
Ich hatte zwei Tage zuvor dort ein Erlebnis das ich auch nicht so schnell vergessen werde,
ich schaute auf die Wiese dort in dem Park und sah etwas hellbraunes mit schwarzem spielen,dachte ich.
Ohne Brille seh ich nicht gut u setzte sie auf,war das ein Hauskaninchen das von einer Krähe attakiert wurde,ich rannte hin,das Kaninchen blieb sitzen die Krähe flog davon,ich nahm das Kaninchen dann mit.
Es grenzen manche Gärten an dem Park dort klingelte ich bei jedem Haus,doch keiner vermisst ein Kaninchen,es muß also ausgesetzt worden sein !
Ich hätte nie gedacht das Krähen sich an so ein gr Kaninchen trauen,der arme Kerl war soi geschockt das er garnicht erst den Versuch machte um weg zu hüpfen !
Er od Sie war mit sicherheit ein Ostergeschenk,oh wie ich das hasse !
Na ja jetzt geht es ihm/ihr gut,ich sorgte für ein gutes Zuhause,was für Menschen es doch gibt einfach in den Park zu setzen.
Wie grausam !
Liebe Grüße
Rednax
Rednax07 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
rabenvogel forum, rabenvogel-forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reh in Not Shiva andere Tiere 25 18.03.2009 09:49
ÄSTLING IN NOT! ledatyn Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel 22 04.07.2007 00:11
Jungvögel in Not - ich würde gerne helfen Nightwish Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel 0 31.03.2007 12:41
[erledigt] - junges Kanarienmännchen in Not (und Anfängerhilfe gesucht) Möhre Vögel in Not 12 31.03.2007 12:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt