Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > sonstige Vögel > Rabenvögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2012, 10:39   #11
CORINA
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von CORINA
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 69
Zitat:
Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
Alleine schon die Mistviecher über die meine Mutter sich im Winter täglich ärgerte weil sie am Futterplatz der Vögel auf Beute lauerten reichen für meine Ansicht.
AHA...daher weht der Wind.
Du kannst Katzen einfach nicht leiden das ist dein Problem.
Sicherlich gibt es Katzen die zufrieden sind nur in der Wohnung zu leben, aber es gibt auch Katzen die das eben NICHT sind und den Freigang einfordern.
Mir ist es ehrlich gesagt zu mühseelig jemanden der Katzen hasst das alles zu erklären.
Und das dann auch noch das Beispiel Pittbull kommt war ja fast schon klar.
Kein Hund kommt böse auf die Welt, der Mensch macht sie so, soviel dazu.

Und überleg mal was du schreibst... Katzen sollen nicht gefüttert werden, damit sie kaputt gehen, aber Wildtiere (Vögel) die an das Leben in der Freien Natur bestens angepasst sind die darf/soll man Füttern.!?
Das ist krotesk in sich.
Wo bleibt dein Respekt vor dem Lebewesen...es gibt ganz viele Tiere, nicht nur Vögel.
Denk mal drüber nach.!!!
__________________
Liebe Grüße Melanie
CORINA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 11:49   #12
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.828
Zitat:
und als sie mich angegriffen haben, gabs was mit nem Stock um die Ohren.
Wo bleibt dein Respekt vor dem Lebewesen? Es gibt eben auch nicht nur Katzen, sondern auch wildlebende Tiere, die sich und ihre Jungen verteidigen. Katzen sind durchaus lernfähig, nach ein paar Attacken werden sie sich mit den Krähen nicht mehr anlegen, sondern die Konfrontation meiden.

Gegen die Fütterung verwilderter Hauskatzen bin ich auch, es sei denn, dass die Fütterung mit Kastration bzw. Sterilisation der Katzen einhergeht um das immer größer werden des Problems zu verhindern. Aber leider ist es so, dass mitleidige Seelen gern füttern, aber beim Einfangen und unfruchtbar machen hört dann wirklich das Verantwortungsgefühl in den meisten Fällen auf! Ich weiß sehr wohl, was ich da schreibe, habe ich doch ein gewaltiges Geld in die Unfruchtbarmachung armer Zuläufer gesteckt!

Und wenn hier dem Alfred ungerechtfertigter Katzenhass unterstellt wird, dann würde ich gern darauf hinweisen, dass den Krähen genau so ungerechtfertigter Hass und eine Menge Vorurteile entgegenschlägt (Lämmerkiller, Hühnermörder, Singvogelfresser......)An welche Lämmer geht die Krähe? Keineswegs an die fitten, die von ihrer Mutter geschützt werden! Auch an ein gesundes, durchaus wehrhaftes Huhn wird sie nicht gehen. Und bei den Singvögeln dürften Katze und Krähe wohl beide nicht ganz so freundlich sein.....
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 12:33   #13
CORINA
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von CORINA
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 69
@Elch
Wenn du genau gelesen hättest was ich geschrieben habe, dann hättest du gewiss auch bemerkt das ich geschrieben habe das ich nicht möchte das den Krähen und den Katzen was passiert.
Und mal ehrlich wenn dich zwei Krähen angreifen, bleibst du dann stehen und lässt dich Verletzen??
Wohl eher nicht.

Und noch eine Anmerkung.
Ich habe eine 24 Jährige Katze, die 12 Jahre WILD gelebt hat in einer Katzengruppe.
ICH habe aus der Gruppe 2 Würfe (die letzten) per Hand aufgezogen, ich habe mir die Nächte um die Ohren geschlagen um die Katzen anzufüttern und mit der Falle zu fangen um sie KASTRIEREN zu lassen und das bei minusgraden.
Ich habe diese Tiere gezähmt und vermittelt, damit sie von der Straße wegkommen und habe eben meine Lotta bei mir aufgenommen, genauso wie ihre leider bereits verstorbene Tochter.
Ich musste mich für meinen einsatz mit Waffen bedrohen lassen nur weil ich eine Gruppe Wilder Katzen von der Straße weggeholt habe und dafür gesorgt habe das sie sich nicht weiter vermehren.

Ich hab derzeit einen kleinen Spatz den ich aufziehe, den Kinder gefunden haben ( Nein die Eltern haben sich nicht mehr gekümmert, habe ihn da wieder hingebracht wo die Kinder ihn gefunden haben und stundenlang gewartet)

Ich versuche jedem Tier zu helfen, weil meiner Meinung nach alle Tiere das gleiche recht haben.

Und wenn Alfred MISTVIECHER schreibt, was soll man da denken?
Ja wohl das er Katzen nicht leiden kann.
__________________
Liebe Grüße Melanie
CORINA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 13:28   #14
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.828
Zitat:
Und mal ehrlich wenn dich zwei Krähen angreifen, bleibst du dann stehen und lässt dich Verletzen??
Wohl eher nicht.
Habe noch kein Tier erlebt, dass ohne Grund einfach auf mich losgegangen ist, um mich zu verletzen. Wenn ich aber in Auseinandersetzungen zwischen Tieren eingreife, dann ist mir bewußt, dass ich auch Verletzungen davontragen kann. Eine erwachsene Katze kann vor Krähen sehr gut flüchten, da würde ich mich hüten per Stockschlag dazwischen zu gehen.

Aber sei es drum, ich bin ohnehin Tierhasser, denn nicht nur die Katzen, die gegen meinen Willen bei mir leben, werden oft genug mit Ausdrücken wie "alte Pissnelke", "Mistviech", "Mördermiezi" belegt, nein auch der Hund ist schwer traumatisiert, da er sich Ausdrücke wie "Stinktier", "Erdferkel" und "Grützenschwein" anhören muß, die Hühner warten seit Jahren auf einen Termin beim Psychologen weil sie "Salatschänder", "Mistkratzer" und "Mausmörder" heißen. Bestimmt hasse ich die Viecher alle und schleppe die Futtersäcke und zahle die Tierarztrechnungen nur, weil ich noch irgendeine Schuld aus einem früheren Leben abzutragen habe

Wenn Alfred Katzen nicht leiden kann ist das doch in Ordnung. Nicht jeder muß jeden leiden können. Wenn Alfred allerdings hier schreiben würde, dass er irgendeiner Miezi einen Stock um die Ohren gehauen hätte, dann würde er, zu Recht, ziemlich unfreundliche Antworten bekommen, denn das wäre nicht in Ordnung.
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 15:09   #15
CORINA
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von CORINA
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 69
Ach Elch, ich mag deinen Schreibstil..

Hey ich bin gewiss keiner der seine Katzen überbehütet, aber 2 Krähen auf eine Mieze die zum einen NICHT mit dem Angriff gerechnet hat, weil sie grade erst das Leiterchen runtergewandert war und sich hin und herwickelte und voll die Panik hatte und zum anderen nochnichtmal mehr Zähne hat um sich zu wehren, ja da schlägt das Besitzerherz eben für den Mäuselutscher, weil war klar im Nachteil.
Und wenn ich dann auch noch hacker von den Krähen abkriege dann muss ich mich wehren.
Ich geh bestimmt nicht los und verhaue Krähen einfach so und ausserdem, leid getan hats mir natürlich.
Und sie haben auch keinen Schaden davongetragen, denn sie treiben wie ich erfahren habe in der ganzen Siedlung ihr unwesen...greifen weiterhin Katzen, Hunde und Menschen an...
__________________
Liebe Grüße Melanie
CORINA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 21:51   #16
Alfred
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 66... Saarland
Beiträge: 953
Melanie, ich bin wahrhaftig kein Katzenhasser. Nicht daß ich jetzt wild auf Katzen wäre aber wenn ich irgendwo bin wo es eine Katze gibt und sie möchte es dann bekommt die auch ihre Streicheleinheiten.
Das mit den Mistviechern war auf ein paar, drei oder vier, bestimmte Katzen bezogen die sich den Futterplatz als Jagdrevier auserkoren hatten und einfach nicht dauerhaft zu vertreiben waren. Daß man dann denen nicht unbedingt Schmeicheleien entgegen bringt dürfte ja wohl verständlich sein.
Ich meine wir hätten das Katzenproblem auch anders lösen können. Z.B. mit der Falle fangen und im Tierheim abliefern, dann wäre Ruhe gewesen. Oder ganz brutal mit dem Kleinkalibergewehr abschießen, wäre auch möglich gewesen.
So hat meine Mutter ihnen Knallfrösche nachgeschmissen, natürlich nie getroffen, und dann waren die Katzen mal für 2 oder 3 Tage beeindruckt. Allerdings nie länger, dann waren sie wieder da. Anscheinend sind Katzen nicht sehr lernfähig, wie sonst wären sie wieder aufgetaucht.
Der Garten meiner Mutter war ein Vogelrefugium, sogar der Gartenteich wurde so angelegt daß alle Vögel, vom Spatz bis zur Amsel, eine bequeme Badestelle haben, unser Spatzenmallorca. Da sind die Katzen nun mal sehr ärgerlich zumal es meiner Mutter gelungen war unser uraltKrähenpaar so weit zutraulich zu machen daß diese sie bis auf einen Meter an sich heran ließen. Wohlgemerkt, nur meine Mutter und ausschließlich im eigenen Garten, so schlau sind die Krähen.
Daß in solch einer Vogelidylle nun mal Katzen nicht erwünscht sind siehst sicher auch ein.
__________________
Viele Grüße, Alfred
Alfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 09:19   #17
Bettina
Nervensäge
 
Benutzerbild von Bettina
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Bad Bramstedt
Beiträge: 6.085
Auch unsere Katzen waren und sind wieder Freigänger, nur mit dem Unteschied, das unser Kater (der verschwunden ist) nur ab und an ne Maus zum Schluss gebracht hat und Motte nur Fliegen fängt und Wespen, Bienen und Hummeln jagt.

Ich habe aber auch die Beobachtung gemacht hier, und wir haben viele Nistkästen und Nistmöglichkeiten hier, z. b. unsere Amsenl echt die Katzen so lange nerven mit ihren Warnrufen und hinter ihnen her sind, bis unser Katze reinkommt oder garnicht auf die Idee kommt hinter den Vögeln her zu sein.
Oder ein Gartenrotschwanz, der sobald unsere Katze morgens rausgeht, hinter ihr herfliegt und zwar weit hinterher.

Und unsere Katze ist abends ab 18:00 ca. im Haus und auch nachts.

Katzen sind Jäger, mir macht aber die unkontrollierte Vermehrung und der mangelnde Respekt vor den Katzen sorgen, und zwar in der Hinsicht, das die NICHT kastriert werden, die Bauern hier leiber die Jungen inrgendwie entsorgen, die nicht tierärtzlich versorgt werden, krankheite wie Leukose, Katzenschnupfen-seuche, FIP sich ausbreiten können.

Es soll ja eine Chip-und Kastrationspflicht für Katzen kommen. WAs ich einerseits sehr begrüße, andereseits die Durchführung wohl kaum durchführbar ist.
__________________

Geändert von Bettina (18.07.2012 um 09:22 Uhr)
Bettina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
rabenvogel forum, rabenvogel-forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Den alten, kranken Katzen Elch andere Tiere 6 14.09.2009 22:25
Katzen suchen dringend neues Zuhause Bell andere Tiere 0 14.10.2008 11:36
Krähen gesucht Shiva Rabenvögel 6 10.02.2005 09:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt