Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Wildvögel/einheimische Vögel > Tipps zur Versorgung hilflos aufgefundener Wildvögel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2013, 09:55   #1
Mauerseglerin
Vogelmutter
 
Benutzerbild von Mauerseglerin
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Spandau
Beiträge: 78
Knackgeräusch beim Atmen

Guten Morgen,
sicher gibt es dazu bereits etwas im Forum....aber iwie finde ich mit der Suchfunktion nichts.

Ich habe einen jungen Spatz seit einer Woche.
Er öffnet gerade die Augen einen kleinen Spalt weit.
Er hatte von Anfang an ab und zu leichte Knackgeräusche, seit gestern Abenf nun bei jedem Atemzug.

Angerissene Luftsäcke?
Was kann ich tun, worauf muss ich achten?

Tierarztbesuch ist momentan schwierig, Medikamente kann ich besorgen,

LG,
Anna
__________________
Mein Herz schlägt für den Vogel, den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
(Gerald Manley Hopkins)
Mauerseglerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2013, 19:49   #2
Alfred
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 66... Saarland
Beiträge: 1.004
Hallo Anna,

Könnten das Luftsackmilben sein? Die erzeugen doch solche Knackgeräusche.
Oder eventuell was mit den Nieren oder dem Herz, das gibt Wasser in der Lunge und knackt ebenfalls.
Angerissene Luftsäcke kann ich mir nicht so vorstellen, das gibt keine Geräusche und zudem ist das durch Blasenbildung unter der Haut sichtbar.
Wegen Luftsackmilben weiß ich allerdings nicht ob man bei solch einem Winzling Ivomec verabreichen kann. Das Zeugs ist ja schließlichendlich ein Gift.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Alfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2013, 22:45   #3
klumpki
Vogelgouvernante
 
Benutzerbild von klumpki
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: 36129 Gersfeld
Beiträge: 630
Hallo Anna,
ich würde das Kerlchen für die Nacht noch einmal schön warm setzen, ich kenne Knackgeräusche, die meist für Feuchtigkeit im Atemapparat sprechen.
Flüssigkeit kann dort auch wieder resorbiert werden.
Nur Insekten füttern, kein zusätzliches Wasser verabreichen. Lieber blanchierte Drohnen als Drohnensüppchen....

Hast Du ihn im Brutkasten o.ä.?

PS ich denke Luftsackmilben, die Alfred angesprochen hat kannst Du bei dem Winzling ausschließen.
__________________
Viele Grüße aus der Rhön

Monika
klumpki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 11:27   #4
Mauerseglerin
Vogelmutter
 
Benutzerbild von Mauerseglerin
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Spandau
Beiträge: 78
Hallo,
der kleine Kerl ist in der Nacht gestorben, eingeschlafen...
ich habe nur Insekten gefüttert, weil er Brei gar nicht mehr schlucken wollte.
Überwiegend habe ich ihn ohnehin mit Insekten ernährt.

Ich weiß es ja nicht, aber der Winzling wurde vllt von den Altvögeln "ausgemustert".
In dem Alter(ca 2 Tage) hampeln die Kleinen ja noch nicht so sehr im Nest herum,dass einer leicht rausfallen könnte.
Er hatte auch einen sehr schweren Start, dachte nicht, dass er überhaupt nur eine Stunde noch leben würde als er mir gebracht wurde....
Schade,
er hatte sich so gut entwickelt,

LG
Anna
__________________
Mein Herz schlägt für den Vogel, den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
(Gerald Manley Hopkins)
Mauerseglerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 12:43   #5
klumpki
Vogelgouvernante
 
Benutzerbild von klumpki
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: 36129 Gersfeld
Beiträge: 630
Ach schade...

Aber Du weißt ja, dass die kleinen Nackedeis ein hohes Sterberisiko haben, auch bei den eigenen Eltern. Ist zwar kein Trost, aber ein bisschen Realität schadet nix, wenn man eine Woche Schlafentzug hat, weil man so ein Schätzchen versorgt. Einmal umarmen für Dich.
__________________
Viele Grüße aus der Rhön

Monika
klumpki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 09:31   #6
Mauerseglerin
Vogelmutter
 
Benutzerbild von Mauerseglerin
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Spandau
Beiträge: 78
Danke...
ja, ich weiß.
Ich habe aber auch schon öfter Winzlinge, die wirklich kaum zu sehen waren und dazu Verletzungen hatten großgekriegt.

Aber, klar, man muss damit rechnen...
Anna
__________________
Mein Herz schlägt für den Vogel, den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
(Gerald Manley Hopkins)
Mauerseglerin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
jungspatz, knackgeräusch atem

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
beim bäcker... floyd Off-Topic 2 23.03.2010 12:56
Lautes Atmen Finkensittich Krankheiten 29 20.02.2010 14:31
Eichhörnchen beim TA Elch Nager 1 21.09.2004 22:26
Wachtelhahn beim TA Elch Wachteln 9 24.02.2004 22:52
geräuschvolles Atmen und Husten Bell Krankheiten 2 13.07.2003 00:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt