Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Mauersegler und andere Seglerarten > Mauersegler Ansiedelung u. Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2019, 16:28   #1
Sturmi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Beiträge: 14
Unterspannbahn bei Mauerseglern

Hallo Forenmitglieder,

so jetzt mal eine Frage zum Thema Unterspannbahn an Dachsparren. Wie ihr im Bild erkennt ist das die Kirche im Ort. Die schwarzen Pfeile sind aktuelle MS-Nester und meiner Meinung könnte vor der Sanierung der Mauerkranz (roter Pfeil)von den MS als Nistplatz aufgesucht worden sein. Jetzt ist da die Unterspannbahn bzw. die Dachrinne liegt fast an der Wand an. Wenn ich nun die Mauerkante brechen würde(Vorraussetzung ich komm auf die 10m hoch) meint ihr die Mauersegler fliegen dann trotz der Unterspannbahn ein???? Die Unterspannbahn ist straff. Ich werde mal in 2 Wochen ein Bild von innen nach aussen machen, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.

Zum Bild:
Der Schwegler-Kasten hängt jetzt (seit 2018)übrigens weiter rechts-also mittig Kirchenschiff aber genau so hoch (9m). Am Anfang (2014) war er noch ohne Zeigervögel. Nach meinen Beobachtungen wurde der MS-Kasten aber gar nicht angeflogen, so haben wir 2017 die Zeigervögel montiert. Der Kasten wurde trotzdem nicht angeflogen und so vermutete ich das er im "Flugschatten" ,der Altar ist ja abgesetzt, hängt. Seit 2018, wie schon erwähnt, hängt er jetzt mittig Kirchenschiff.
P.S. Der Kasten ist sauschwer!

Gruß Sturmi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0107.jpg (54,7 KB, 26x aufgerufen)
Sturmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2019, 22:05   #2
swift_w
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von swift_w
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: bei Gießen
Beiträge: 6.775
Hallo Sturmi,

Zitat:
Wenn ich nun die Mauerkante brechen würde (Vorraussetzung ich komm auf die 10m hoch) meint ihr die Mauersegler fliegen dann trotz der Unterspannbahn ein???? Die Unterspannbahn ist straff. Ich werde mal in 2 Wochen ein Bild von innen nach aussen machen, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.
Wenn du ja dran kommst und den jetzigen Spalt stellenweise größer machen kannst auf ca. 35 mm Höhe, dann können die Mauersegler in vorhandene Dachhohlräume einfliegen.
Aber Sicherheit geht vor bei dieser Arbeitshöhe.

Zitat:
Der Schwegler-Kasten hängt jetzt (seit 2018)übrigens weiter rechts-also mittig Kirchenschiff aber genau so hoch (9m). Am Anfang (2014) war er noch ohne Zeigervögel. Nach meinen Beobachtungen wurde der MS-Kasten aber gar nicht angeflogen, so haben wir 2017 die Zeigervögel montiert. Der Kasten wurde trotzdem nicht angeflogen und so vermutete ich das er im "Flugschatten" ,der Altar ist ja abgesetzt, hängt. Seit 2018, wie schon erwähnt, hängt er jetzt mittig Kirchenschiff.
P.S. Der Kasten ist sauschwer!
Ja, so ein Mauersegler-Doppelkasten aus Holzbeton ist sauschwer.
Ich selbst arbeite wegen besserem Handling mit Segler-Einzelkästen aus Holz mit nur ca. 3 kg Gewicht. Ansonsten mit integrierten Nistkammern.

Die meisten der hier anwesenden Seglerfans mit größeren Kolonien haben besseres auf Lager als sich mit Placebos zu befassen.
Sie locken suchende Mauersegler gezielt mit klassischen Segler-Klangattrappen an die Nistmöglichkeiten bis sie diese kapieren, sich anhängen u. entern.
Siehe auch Links unten in meiner Signatur.

Zitat:
Die Unterspannbahn ist straff. Ich werde mal in 2 Wochen ein Bild von innen nach aussen machen, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.
Wir sind gespannt auf's Foto.

VG
Swift_w
__________________

steilwandige eierverlustarme Holznistmulde f. Mauersegler

Mauersegler-Ansiedlungen, leicht gemacht
Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen
einfach herstellbare Mauersegler-Nistmulde aus Holz; Fotos anklicken
Mauersegler-Nest-Bilder, Seglerkästen u. andere Nistkästen

http://www.mauersegler.klausroggel.de/index.htm

Geändert von swift_w (16.03.2019 um 22:07 Uhr)
swift_w ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2019, 20:27   #3
Sturmi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Beiträge: 14
Hallo,

hier jetzt ein Bild der Mauerkrone mit Unterspannbahn.
Ich werde versuchen das Eck des Sandsteins wegzuklopfen(als Einflug), eine Dachlatte vor den Spalt zu legen und Split als Nestunterlage einzubringen. Die Unterspannfolie müsste ja weit genug weg sein. Das Problem ist halt, daß ich vom Speicherboden aus ca. 1,7m schräg nach unten zur Mauerkrone muß aber auch nur so in die "Nistkammer" komme. Zudem ist das sicherer wie aussen die Wand hoch! Hierzu muß ich Werkzeug mit Verlängerung einsetzen und auch noch bauen. Zum Speicher hin werde ich den Luftspalt mit Karton verschließen.
Das nächste Problem seht ihr auf Bild 2. Hier ist ein solcher Nestplatz, aber der Untergrund ist aus sehr groben Material und so hat der Mauersegler seine Eier verloren-Schade. Dieser Platz muß neu sein und wurde von mir in den letzten Jahre auch immer kontrolliert. Letztes Jahr habe ich da nicht kontrolliert, sonst hätte ich vielleicht eingreifen können. Aber auch hier werde ich Splitt für den Untergrund einbringen und hoffen, daß die Mauersegler hier 2019 einen neuen Brutversuch starten werden.
Es gibt noch viel zu tun bis zum 1.Mai (+/- 5 Tage)


Gruß Sturmi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1540.jpg (15,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg MS verlorenes Gelege_Kirche_SüdOstRegenrinne 2.jpg (21,4 KB, 20x aufgerufen)
Sturmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 21:06   #4
swift_w
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von swift_w
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: bei Gießen
Beiträge: 6.775
Hallo Sturmi,

so ähnlich sah es in unseren Dachsparrengefächern hinterm ca. 70° steilen Ortbrett aus.
Ich konnte allerdings (besonders nach der Renovierung auf sauberem PVC-Fußbodenbelag)
von innen besser rankommen (nah u. direkt sowieso) und liegend 4 Segler-Langlöcher 31 x 65 mm ins Ortbrett bohren u. feilen.

Endlich mal ne Arbeit im Liegen.

+ waagrechtes Brett in jedes Dachsparrengefach reinpassen
+ belegen mit Filzmatte oder Teppichboden
+ eierverlustarme Nistmulden !
+ Dachsparrenfelder mit glatten Hartfaserplatten ca. 0,5 m hoch kapseln
- mit großem Beobachtungsspalt obendrüber.
Alles unüberwindbar für Segler wenn sie hochkriechen wollen.

Siehe auch meine Alben:
http://www.vogel-portal.de/forum/album.php?u=1176

VG und viel Erfolg bei deinen Optimierungen dieser Mauersegler-Nistplätze
Swift_w
__________________

steilwandige eierverlustarme Holznistmulde f. Mauersegler

Mauersegler-Ansiedlungen, leicht gemacht
Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen
einfach herstellbare Mauersegler-Nistmulde aus Holz; Fotos anklicken
Mauersegler-Nest-Bilder, Seglerkästen u. andere Nistkästen

http://www.mauersegler.klausroggel.de/index.htm
swift_w ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 18:11   #5
Sturmi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Beiträge: 14
Hallo,

hier noch Bilder vom fertigen Nistplatz mit Nistmulde(aus Haftputz/Gips) und ein bissel Gras und Moos. Links meine Stablampe um Licht ins Dunkel zu bringen. Hab jetzt mal sieben Sparrenräume ausgestattet.
Mal sehen was geht. Evtl. sollte ich vielleicht mit der Anlock-CD beschallen. Bräuchte aber ein automatisches Abspielgerät. Hat hierzu jemand konkrete Tipps für aktuelle Gerät und Beschaltung(ja Beschaltung/Schaltplan) oder kann ich so was hier von jemanden erwerben???


Gruß
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kirchenschiff_Ost_neue MS-Nistplätze_13.04.2019_5.jpg (31,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kirchenschiff_Ost_neue MS-Nistplätze_13.04.2019_4.jpg (19,9 KB, 17x aufgerufen)
Sturmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 23:48   #6
swift_w
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von swift_w
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: bei Gießen
Beiträge: 6.775
Mauerseglernester auf zugängl. Dachböden; Anlock-Methoden

Hallo Sturmi,

okay.

Allerdings kann es bei solchen Anlagen zu folgenden Problemen kommen:
Mauersegler können sich durch fehlende Abschirmung auf dem Dachboden verirren u. umkommen.
Habe daher bei unseren 4 ähnl. künstl. angelegten intergrierten Nistkammern
glatte ca. 60 cm hohe Hartfasserplatten an die schrägen Dachsparren geschraubt;
4 mm dick; mit breitem Beobachtungsspalt obendrüber.
Nester können geplündert werden, wenn Katzen, Marder, Ratten usw. auf den Dachboden gelangen können.

Z.B. hat unser Forumsmitglied "Reuam Relges" zur zügigen Besiedlung seiner Mauersegler-Großkolonie
gezielt u. zeitlich begrenzt mit Segler-Ruf-Attrappen gearbeitet, die er von seinem Smartphone ein und ausschaltet.

Ich selbst mit CD-Player - allenfalls mit einfacher Zeitschaltuhr zum ausschalten nach ca. 0,5 bis 1 Std.
Und an meinen Außenstellen ortsunabhängig mit Batteriebetrieb meines CD-Players. Hier oft vom Fußboden vor den Gebäuden aus.

VG
Swift_w
__________________

steilwandige eierverlustarme Holznistmulde f. Mauersegler

Mauersegler-Ansiedlungen, leicht gemacht
Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen
einfach herstellbare Mauersegler-Nistmulde aus Holz; Fotos anklicken
Mauersegler-Nest-Bilder, Seglerkästen u. andere Nistkästen

http://www.mauersegler.klausroggel.de/index.htm
swift_w ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 07:23   #7
Reuam Relges
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Reuam Relges
 
Registriert seit: 11.2013
Ort: südwestliches Emsland
Beiträge: 624
Hallo Sturmi ,

der nachfolgende Link zeigt meine von "swift_w" erwähnte portable Klangattrappe, die über das Smartphon bedienbar ist : http://www.vogel-portal.de/forum/sho...ostcount=17682

Unter dem Einflugloch aufgehängt, zeige ich damit suchenden Seglern noch nicht belegte Nisträume.
__________________
Seglergrüße
Reuam Relges

Kleiner Lautsprecher mit magischer Wirkung
Unsere Mauersegler-Kolonie https://www.youtube.com/playlist?lis..._Oy4IiRQlplbta
Reuam Relges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 02:07   #8
Sturmi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Beiträge: 14
Hallo die Damen und Herren,

erstmals vielen Dank an Reuam Relges für den praktischen Hinweis zu deiner Klangattrappe! Nicht viel blabla sondern mal wenigstens ein Bild/Teile, die direkt zum Ziel führen!! Das gefällt mir als Praktiker besonders gut. Ich bin ja jetzt von Berufswegen auch mit dem Thema(„Strom“) täglich konfrontiert. Mein Kumpel ist ja dann auch noch Elektroingenieur, also nochmal eine Stufe höher, aber es gibt doch wirklich Sachen wo man das Rad nicht neu erfinden sollte, sondern sich in der Zeit weiter auf das wesentliche konzentrieren kann! Nichts für Ungut aber zwischendurch brauchen wir alle nur praktische Lösungen und nicht viel Geschreibsl!
Leute, seid mir über meine Aussage hier nicht böse >>nein ich diskutiere nicht<<! Aber auch ich habe mal in einem Verein gedient >>ganz oben<< und festgestellt, daß mir die Praxis/Wahlfreiheit viel mehr zusagt!!!
So jetzt wieder zurück zum Thema.
Die schlechten Nachrichten zum Anfang! Meine selbstgemachten Nistmulden, aus Putz, wurden nicht angenommen!
Aber: Wir haben 2 neue Gelege in den erst im April2019 neu angelegten Nistkammern! Das find ich Klasse! Und das nach jahrelanger Arbeit mit Anstrengung, Angst und Schweiß.
Die MS brüten in unserem eingebrachten Nistmaterial, daß wir sorgfältig neben den selbstgemachten Nistmulden abgelegt haben. Ja, wir haben auch Nistmaterial auf der Nistmulde abgelegt. Aber ……!?
Auch der Fassadenkasten, von Schwegler, (auch mit Nistmaterial) ist von einem Pärchen bezogen! (regelmäßige Einflüge wurden beobachtet).
Die Nistkammer mit 2018 verlorenem Gelege ist wieder belegt! Natürlich nicht die Nistmulde angenommen, sondern einfach die Eier ins Nistmaterial gelegt! Naja.
Also 2019 ist unser Glücksjahr?! Auch der3er- MS-Kasten beim Bekannten wird angeflogen! Hier werden 2 Nistkammern regelmäßig angeflogen, die eine sogar gegenüber dem Spatz verteidigt!
Auch hier haben wir/ der Spatz Nistmaterial eingebracht.
Gruß Sturmi

Geändert von Sturmi (02.06.2019 um 02:10 Uhr) Grund: Bild fehlt
Sturmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:33   #9
swift_w
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von swift_w
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: bei Gießen
Beiträge: 6.775
Hallo Sturmi,

Gratulation zu den Mauersegler-Ansiedlungen in deinen Nistgeräten.
Empfehlung:
Wenn du vor der nächsten Saison an die Niststellen dran kommst:
Gib das reingelegte Nistmaterial direkt in die künstl. Nistmulden;
dann kapieren sie es normalerweise.
Mach ich auch so.

VG und viel Erfolg
Swift_w
__________________

steilwandige eierverlustarme Holznistmulde f. Mauersegler

Mauersegler-Ansiedlungen, leicht gemacht
Möglichkeiten für zügige Mauersegler-Ansiedlungen
einfach herstellbare Mauersegler-Nistmulde aus Holz; Fotos anklicken
Mauersegler-Nest-Bilder, Seglerkästen u. andere Nistkästen

http://www.mauersegler.klausroggel.de/index.htm
swift_w ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tod von Mauerseglern durch Elstern Sigg aktuelles Mauersegler-Forum 5 09.02.2015 13:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt