Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Kanarien > Kanarien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2014, 13:59   #1
larabibi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Beiträge: 7
wie waren eure erfahrungen mit der gemeinschaftshaltung von kanarien und zebrafinken?

Ich höre von bekannten immer das es bei ihnen immer gut funktionierte als ich mir vor einem jahr 2 zebrafinken gekauft habe und zu den kanarien in die voliere gesetzt habe ging zuerst alles gut ausser das sich mein kanarien hahn immer etwas gestört fühlte von den lebhaften zebrafinken .. nach einer zeit greifte der zebrafinken hahn immer wieder meinen kanarien hahn an selbst im freiflug hat der zebrafink den kanarien in der luft attackiert das war ein erschrecckender anblick .. das ging so weit das mein kanarien hahn aufgeplustert in der ecke saß seit dem halte ich meine arten alle getrennt als der zebrafinken hahn starb kaufte ich mir einen neuen vom selben züchter da die hähne von dem wirklich sehr schöne farbschläge haben und viel größer sind als die tiere in der zoo-handlung allerdings war der neue hahn auch sehr aggressiv dem kanarien hahn gegenüber habe ich beim freiflug bemerkt. Allerdings wurde die kanarien henne nie angegriffen. seit kurzen habe ich in einer anderen voliere noch ein paar die allerdings sind aus der zoo-handlung um mal zu testen habe ich mein kanarien fliegen lassen und den zebrafink und siehe da die beiden haben sich super verstanden es gab keine Aggressionen . also kam mir in den kopf das es vielleicht an der züchtung des zebrafinken hahnes liegen muss kann das sein ?
larabibi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2014, 12:28   #2
HerrK
gesperrt
 
Registriert seit: 10.2012
Beiträge: 51
Die Vergesellschaftung von Kanarien und Zebrafinken ist insofern fragwürdig, da es sich um zwei völlig unterschiedliche Arten handelt.
Zebrafinken sind Schwarmvögel, Kanarien sind (vor allem in der Brutzeit) revierbildend. Beide Arten haben jeweils unterschiedliche Futteransprüche. Die ölhatigen Saaten im Kanarienfutter verursachen über kurz oder lang Leberschäden bei den Finken.
Es ist allerdings möglich die Kanarien auf Prachtfinkenfutter umzustellen.

Trotzdem erschließt sich mir der Sinn einer solchen Vergesellschaftung nicht...
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2015, 13:02   #3
Sigg
Gast
 
Beiträge: n/a
Grundsätzlich schließe ich mich dem Post zuvor an!!!
Aber es sollte doch bekannt sein, das ZF zu den aggressivsten Prachtfinken überhaupt gehören, daher werden sie von Züchtern, ich meine( wirkliche Züchter) grundsätzlich paarweise gezüchtet.
Ausnahmen bestätigen nur die Regel, nicht die Ausnahme ist die Regel!
Nur soviel...in meinen Bestand werden sie keinen Zugang erhalten, nicht mal geschenkt.
Ich habe sie insgesamt wohl 12 Jahre gezüchtet...ist aber schon lange her!
Sigg
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gemeinschaftshaltung Ringelamadinen / Jap. Mövchen rebell Australische/Asiatische Prachtfinken 8 11.12.2008 16:07
Kanarien, Zebrafinken, Wellensittiche abzugeben Tigersoft Tauschbörse 7 15.02.2008 14:53
Zebrafinken (& Kanarien) geerbt ... MarcusD Australische/Asiatische Prachtfinken 1 20.02.2006 18:30
Und da waren es 4 piper Wellensittiche 4 13.01.2004 23:20
Gemeinschaftshaltung Amazonen? IngeE Amazonen 12 27.07.2003 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt