Vogel-Portal
Beiträge der letzten 24 Std.
Zurück   Vogel-Portal Forum > Schwalben > Mehlschwalben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2016, 16:19   #11
Elch
Mierenneuker
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: im roten Land
Beiträge: 10.950
Meine unmaßgebliche Meinung zu der Ernährung der wirklich schwierigen Schwälbchen:
Nichts gegen Frostinsekten. Ich vermute auch, dass nicht das Einfrieren die Probleme macht, sondern die Ernährung der Futterinsekten bei gewerblicher Aufzucht. Meiner Meinung nach ist der Magen-Darminhalt der Futtertiere ein u.U. wichtiger Nahrungsbestandteil des "Endverbrauchers".
Bei kurzfristigem Einsatz kommt es im Allgemeinen nicht zu Schwierigkeiten, bei längerem Pflegeaufenthalt dagegen schon (z.B. Schwalben-Seglerkrämpfe).

Ich setze Nekton-Bio ein, dennoch gibt es gelegentlich Pfleglinge mit Feder-Problemem.

Dass du, Markus, bisher keine Probleme mit dem Gefieder hattest, könnte daran liegen, dass du keine Federn hast!
__________________
der Elch
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2016, 18:39   #12
Werder
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Werder
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Unterlunkhofen, Schweiz
Beiträge: 3.406
Reden Genau genommen und gelesen !

Da ist ein Punkt , die gewerblich produzieren Grillen .
Wir haben in der Schweiz auch ein " Frankfurt " !
Die Frau , Betreiberin , könnte Zwillingsschwester von Frau Haupt sein , hat mir plausibel erklärt , dass industriell produzierte Steppen-grillen bisweilen mit Fischmehl gefüttert werden was bei den Segler
" Endverbraucher " Durchfall erzeugt .
Zum Mageninhalt von Futterinsekten : Im englischen auch " cut loaded " genant ,
beschreibt das Verabreichen von Vitaminen an den Endverbraucher via Futter der Futtertiere als sanfte verträgliche Form .
Doch nun zurück zu den Schwalben ....
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Werder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 11:29   #13
Sigg
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitiere:" Meiner Meinung nach ist der Magen-Darminhalt der Futtertiere ein u.U. wichtiger Nahrungsbestandteil des "Endverbrauchers".
Auch meine Meinung...nehmen wir doch mal die allseits bekannten Mehlkäferlarven.....diese sollten niemals direkt verfüttert werden, da sie oft in der Zoohandlung ihren eigenen Kot gefressen haben. Also diese einige Tage gut füttern und dann erst den Vögeln geben.
Sigg
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 14:33   #14
Werder
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Werder
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Unterlunkhofen, Schweiz
Beiträge: 3.406
Hallo Sigg und Mitleser

Das sehe ich auch so !
Futtertiere vor dem Verfüttern noch einige Tage zu halten und abwechslungsreich zu ernähren sollte als " gute Praxis " gelten . Ihnen auch ein gutes Henkersmal zu servieren !

Mehlwürmer und Zophobas : Ich reiche Kartoffeln , Sellerie und Karotten .
Wuseln dürfen sie bei mir in 5-Kornflocken und Sesam . Manchmal Grünzeug ...
Zusätzlich streue ich Calciumkarbonat-pulver in die Box , kein Schimmel und eine gute Kalkversorgung der " Endverbraucher " !

In diesem Jahr werde ich auch versuchen Mehlkäfer zu verfüttern .
Bei gesunden Vögeln ist ausgehärtetes Chitin für mich ein Muss !
Einerseits kann und muss die Verdauung damit klar kommen , was auch geübt sein will , andererseits sind es auch wichtige " Balaststoffe " .
Chitin ist nebenbei salop gesagt eine gehärtete Eiweissverbindung .
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Werder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 15:00   #15
Jinjit
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2016
Beiträge: 3
Vielen Dank für die vielen guten Ratschläge hier. Ich hatte ein paar Tage keine Zeit hier reinzusehen.

Was "Frankfurt" angeht, so war es zunächst gar nicht möglich, Auskunft zu erhalten, geschweige denn eine Begutachtung (auch gegen Entgelt) zu vereinbaren - mit dem Hinweis auf die Spezialisierung. Allerdings habe ich dann immerhin zwei Kontakte erhalten, die sich mit Mehlschwalben gut auskennen und selbige auch übernehmen. An einen von beiden Kontakten kann ich die Mehlschwalben vermitteln und dort gibt es auch Artgenossen in der Langzeithaltung.

Lieben Dank an alle und viel Glück mit euren Schützlingen weiterhin.
Gerlinde
Jinjit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
mehlschwalben-fourm, mehlschwalbenforum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehlschwalben anlocken Tim29 Mehlschwalben 5 31.03.2017 12:51
Mehlschwalben überwintern hillbilly81 Mehlschwalben 99 02.05.2015 14:30
Ist das nur Mauser? sasmati Krankheiten 2 09.09.2007 20:22
Mehlschwalben Elch Mehlschwalben 6 26.07.2004 01:42
Mauser Elch Tauben 20 02.09.2003 17:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by M. Ganswindt