Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Wasserstelle für Wildvögel

Tipps und Fragen zur Haltung und zum Verhalten des Vogels
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Wasserstelle für Wildvögel

Beitrag von VP-Archivar »

Hüppi schrieb am 24.06.2013, 11:24:

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Eintrag hier im Forum, und ich möchte euch gerne etwas fragen.

Dieses Jahr füttere ich die Vögel zum ersten Mal auch im Sommer, denn es werden immer mehr unterschiedliche Wildvögel, und sie fressen wirklich sehr viel.

Vor einigen Wochen habe ich gesehen, wie die Amsel in einer Pfütze auf der Plane vom Brennholz gebadet hat, und wie die ganzen Vögel dort trinken, aber weil sie immer schnell ausgetrocknet war, habe ich sie mit Wasser aufgefüllt und für die Vögel letzte Woche in der Hitzewelle zusätzlich einen kleinen See gebaut. Darin baden nun auch die Amselkinder und die Spatzen und Finken kommen dann immer schnell dazu, um sich unter den Spritzern zu duschen. Trinken tun sie auch alle viel daraus, aber ich bin mir nicht sicher, wie oft ich den See säubern, und das Wasser auswechseln muss.

Vielleicht kann mir ja einer von euch sagen, bzw. schreiben, wie oft ich das Wasser für die Vögel wechseln soll? Das würde mir sehr helfen!!

Ich grüße euch, und freue mich auf Antworten.
Hüppi
Geändert von Hüppi (24.06.2013 um 11:27 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wasserstelle für Wildvögel

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 24.06.2013, 21:35:

Hallo Hüppi,

Erstmal willkommen im Forum.
Schön von Dir daß Du Dich so um die Wildvögel kümmerst.
Du schreibst Du hast einen kleinen See gebaut. Um Dir da raten zu können wie oft das Wasser gewechselt werden muß müßte man schon wissen wie viel Wasser denn da drin ist. Also meine Tränke faßt 10 Liter und die fülle ich jeden zweiten Tag nach und wechsle das Wasser bzw. säubere die Tränke einmal die Woche, wenns heiß ist öfter.
Ich habe als Vogeltränke einen Untersetzer für die riesig großen rechteckigen Blumenkästen welche so ungefähr einen Meter lang sind.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wasserstelle für Wildvögel

Beitrag von VP-Archivar »

Hüppi schrieb am 25.06.2013, 10:41:

Zitat:
Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
Hallo Hüppi,

Erstmal willkommen im Forum.
Schön von Dir daß Du Dich so um die Wildvögel kümmerst.
Du schreibst Du hast einen kleinen See gebaut. Um Dir da raten zu können wie oft das Wasser gewechselt werden muß müßte man schon wissen wie viel Wasser denn da drin ist. Also meine Tränke faßt 10 Liter und die fülle ich jeden zweiten Tag nach und wechsle das Wasser bzw. säubere die Tränke einmal die Woche, wenns heiß ist öfter.
Ich habe als Vogeltränke einen Untersetzer für die riesig großen rechteckigen Blumenkästen welche so ungefähr einen Meter lang sind.

Hallo Alfred,

vielen Dank für deinen Willkommensgruß und den Kommentar.
Mein ""See"" für die Vögel fasst etwa 5 Liter Wasser, und hat eine tiefe Seite, sowie eine flache mit Steinen für die kleinen Vögel. Das Wasser sieht für mich sehr schnell schmutzig aus, und in der Hitze habe ich es auch häufig gewechselt. Aber momentan regnet es ja ständig nach, und ich denke, dass es vielleicht, so wie du schreibst, reicht, wenn ich es ein mal die Woche gründlich reinige und frisches Wasser einfülle, nicht wahr?

So ein großer Untersetzer ist ja auch eine gute Idee, meinen See habe ich aus der Abdeckplane fürs Brennholz gemacht, indem ich Steine darunter getan habe, und die vielen Vögel haben ihn auch sofort angenommen. Ich habe zwar auch Katzen, kümmere mich aber genauso gerne um die Vögel, und Nachts kommt immer ein Igel die Nüsse fressen, sofern noch welche da sind.

LG an dich
Hüppi
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wasserstelle für Wildvögel

Beitrag von VP-Archivar »

Rotkehlchen_NRW schrieb am 27.06.2013, 19:10:

Hallo Hüppi,
das hört sich doch schon mal gut an. Kleine Vögel springen nicht einfach ins Wasser, sondern bevorzugen ""Anlandesteine"", die aus dem Wasser herausragen, bevor sie sich ins kühle Nass stürzen. Die Sauberkeit des Wassers ist relativ. Wenn etwas Erde drin ist, macht es überhaupt nichts. Wenn man das Wasser austauscht, sobald es nach menschlichem Ermessen schmutzig ist, reicht das aus. Dessen ungeachtet lieben die Vögel es, in kristallklarem Wasser zu baden und davon zu trinken.

Es ist wohl einmal vorgekommen, dass erkrankte Vögel tödliche Keime in das Trinkwasser eingetragen haben, mit denen sich dann andere Vögel angesteckt haben. In solchen Fällen muss man tatsächlich die Vogeltränke entfernen. Über die Todesfälle wurde in der Zeitung berichtet. Damals habe ich mit Frau Mohr gesprochen (Vögel füttern, aber richtig), die bestätigt hat, dass ich die Vogeltränke wegstellen soll. Für die Futtersäule galt das aber nicht.

Rotkehlchen_NRW
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wasserstelle für Wildvögel

Beitrag von VP-Archivar »

Hüppi schrieb am 28.06.2013, 11:43:

Hallo Rotkehlchen,

vielen Dank für deinen Kommentar, und die interessanten Infos.
Ja, die kleinen Vögel setzen sich wirklich immer zuerst auf die Steine und gehen auch nicht ins tiefe Wasser, sondern baden in dem flachen Wasser. Aber die Amseln springen voller Freude in das tiefe ""Becken"", und trinken tun sie dort alle gerne. Da es ja momentan wieder dauernd regnet, habe ich den Teich auslaufen lassen, denn es bilden sich genügend frische Pfützen auf meinen Planen, aber sobald es wieder wärmer wird, fülle ich es wieder auf, und werde es auch regelmäßig sauber machen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es gefährlich ist, durch einen kranken Vogel die Viren in dem Wasser zu verbreiten, aber ich hoffe, meine Vögelchen werden nicht krank! Allerdings trinken auch Katzen aus dem See, und vielleicht sogar der Igel, der Nachts immer kommt.

Die Futterhäuschen mache ich auch täglich, vor dem Nachfüllen sauber, damit ""meine"" unmengen verschiedener Wildvögel nicht krank werden.

Aber ich kann es kaum glauben, wie viel sie in diesem sogenannten ""Sommer"" fressen, und wie schnell die Futterstellen komplett leer sind. Naja, und das die Vögel nicht nur trinken, sondern auch so gerne baden, ist mir auch neu. Aber es sieht total süß aus, und ich konnte sogar schon ganz tolle Fotos davon machen.

Ich wünsche dir ein schönes WE
und sende dir viele liebe Grüße
Hüppi
Geändert von Hüppi (28.06.2013 um 11:46 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Haltung“