Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Meisen, Amseln, Sperlinge ...
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 05.10.2003, 12:20:

Der Gartenbesitzer, der Wert darauf legt, dass die Gefiederten sich bei ihm wohlfühlen, sollte die herbstlichen Aufräumarbeiten nicht allzu gewissenhaft durchführen.

In der kalten Jahreszeit sind viele Vögel froh über nicht zurückgeschnittene Stauden, in deren Samenständen sie noch das ein oder andere Samenkorn finden.
Viele Insekten und Kerbtiere suchen in den vertrockneten Stengeln und Blütenstände Schutz und dienen teilweise den Vögeln wiederum als Nahrung.

In der Blätterschicht unter Bäumen und Sträuchern findet sich auch noch fressbares, also nur den Rasen abrechen und die Steingartenstauden laubfrei halten (die faulen sonst schnell), ansonsten die Blätter liegenlassen. Gibt auch guten Laubhumus.

Zwei weitere Vorteile hat das Abschneiden trockener Pflanzenteile auch noch:
1. man hat viel weniger Biomasse zu entsorgen.
2. gerade bei frostigem Wetter mit Reifbildung sind die Samenstände , Stengel und Grasrispen außerordentlich dekorativ.
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 05.10.2003, 12:31:

Nisthilfen im Garten
sollte man im Herbst mal abnehmen und gegebenenfalls entleeren und reinigen.

In alten Nestern hausen Milben; Flöhe oder Lausfliegen, die der Vogelbrut, falls das alte Nest überbaut wird, unangenehm oder gar gefährlich werden können.

Vorsicht! Vogelflöhe die Hunger haben stürzen sich gerne mal blutsaugend auf den armen, auf Sauberkeit bedachten Gärtner!

Das mechanische Auskratzen der Kästen reicht, Auswaschen mit heißem Wasser schadet nicht, bei starkem Ungezieferbefall kann man Kochsalz ins Wasser geben.

Desinfektionsmittel und Insektizide sollte man nicht verwenden.

Gut trocknen lassen und wieder aufhängen, denn die Kästen dienen manchmal auch als Winterschlafplätze.

Beim Wiederaufhängen kann man gleich auch den Platz begutachten. Viele Höhlenbrüter mögen einen freien Anflug auf den Kasten. Wenn Äste davor gewachsen sein sollten, Einflugschneise freischneiden.

Ein Tip: Wenn man die schweren Holzbetonnistkästen aufhängt, sollte man ein Stück dicke Folie (ich benutze Streifen von Teichfolie) unter den Drahtbügel legen, denn sonst wachsen die Drähte in den Ast ein.
__________________
der Elch
Geändert von Elch (09.10.2003 um 20:26 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

McRip schrieb am 26.04.2016, 10:49:

Zitat:
Zitat von Elch Beitrag anzeigen
Ein Tip: Wenn man die schweren Holzbetonnistkästen aufhängt, sollte man ein Stück dicke Folie (ich benutze Streifen von Teichfolie) unter den Drahtbügel legen, denn sonst wachsen die Drähte in den Ast ein.

Reste von altem Gartenschlauch gehen auch gut.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 26.04.2016, 11:20:

Zitat:
Zitat von McRip Beitrag anzeigen
Reste von altem Gartenschlauch gehen auch gut.

Oha, das habe ich noch gar nicht gelesen, bzw dran gedacht - werde ich im Herbst sofort nachholen! Danke
__________________
Viele Grüße, Inke
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 26.04.2016, 11:23:

Zitat:
Oha, das habe ich noch gar nicht gelesen, bzw dran gedacht - werde ich im Herbst sofort nachholen! Danke

Der Baum wird es dir danken
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 28.04.2016, 11:48:

Ich habe gerade auf der Seite von Schwegler dies gelesen:

Patentierte Baumaufhängungen, die das Einwachsen der Aufhängung im Baumstamm verhindert.

Wenn ich mir meine so ansehe, weiß ich aber nicht, WIE das funktionieren soll, bzw WAS das verhindern soll....
Oder meinen die damit, NUR wenn man den Bügel mit dem Alunagel am Stamm befestigt - und nicht, wenn man den Bügel über den Äst hängt?
Ich werde also auf jeden Fall im Herbst etwas unter die Bügel machen.
__________________
Viele Grüße, Inke
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Andreas2 schrieb am 05.10.2003, 12:32:

Hallo Elch,

dem gibts nix hinzuzufügen

Außer:
Die Biomasse braucht man nicht entsorgen. Bei Eigenkompostierung fällt im nächsten Jahr eine Menge gute Humus-Erde an, womit man seinen Garten natürlich und ohne Chemie düngen kann.

Einige Gemeinden erlassen einem sogar einen Teil der Kosten für die Entsorgung der Biotonne, wenn man selber kompostiert. Fragt deswegendoch am besten mal bei Eurer Gemeindeverwaltung deswegen nach.


Gruß

Andi
__________________
Garten-Idylle
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 05.10.2003, 12:38:

Hallo Andreas!

Ich bin ja auch ein Komposti durch und durch, aber es gibt auch einige die entsorgen.

Hier kann man die Biotonne komplett abbestellen, wenn man die Eigenkompostierung angibt, wird aber von der Gemeinde kontrolliert.

Hab jetzt ein Projekt in einem Mietshaus laufen (Biotonne abbestellt. Kommentar der Stadtreiniger: Im Mietshaus? Können Sie vergessen, klappt nie). Läuft wie geschmiert!
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Pandion schrieb am 17.10.2005, 14:58:

Zitat:
Zitat von Elch

Hier kann man die Biotonne komplett abbestellen, wenn man die Eigenkompostierung angibt, wird aber von der Gemeinde kontrolliert.
Bei Euch wird man kontroliert, wenn man keine Biotonne hat Habe ich ja auch noch nicht gehört?

Also wir haben keine Biotonne und wurden auch noch nie kontroliert deswegen. Ich meine, von mir aus können sie mich kontrolieren und meinen schönen, großen Komposthaufen bestaunen

Ich sehe hier bei uns aber viele Biotonnen draußen stehen, wenn sie aller vierzehn Tage abgeholt werden.

Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Gartenarbeiten im Herbst für Vogelfreunde

Beitrag von VP-Archivar »

Vee* schrieb am 26.08.2010, 08:39:

Bei uns gibt es auch noch keine Biotonne,aber das brauche ich auch nicht...wir haben einen Komposter im Garten stehn.
__________________
Liebe Grüße
Verena

Was immer ein Mensch den Tieren antut,wird ihm mit gleicher Münze zurückgezahlt.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „einheimische Vögel“