Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Fragen und Antworten zum artgerechten, abwechslungsreichen und gesunden Futter
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

mia1 schrieb am 26.12.2010, 13:08:

Liebe Vogel-Experten,
ich füttere seit einigen Jahren bei Kälte und Schnee Rosinen an meine Amsel-Besucher auf der Balkonterrasse. Meisen und Spatzen bekommen Knödel etc..
In diesem Jahr habe ich eine Großfamilie, acht Amseln und drei Rotkehlchen.
Alle fressen ab Frühdämmerung ca. 7.15Uhr unentwegt Rosinen, nichts anderes.
Habe schon die Rosinen durch Äpfel, Nüsse in Fett und Körner ersetzt; aber es wird laut gestreikt. Alle fordern die Rosinen ein. Nun sind es aber inzwische 500g
täglich. Ist es nicht zu einseitig. Es macht mir große Freude die Tiere zu sehen, wie sehr die Tiere auf mich zählen und es mit ihrer Anwesenheit danken, aber ich mache mir sorgen, dass diese Art der Ernährung nicht gut für die Pieper ist, schon gar in diesen ungewöhnlichen Mengen.
Für eine Auskunft dankt
Mia
Gruß aus Berlin und noch einen schönen Weihnachtstag!
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

Pandion schrieb am 26.12.2010, 14:27:

Hallo mia,

Willkommen im Vogel-Portal.

Zu Deiner Frage; prinzpiell sind es erst mal Wildvögel, die machen und fressen was sie wollen und was sie für sich als wichtig betrachten. Rosinen sind schon mal gut für Weichfresser, wozu die Amseln und Rotkehlchen zählen. Mit Nüssen und Körnern kommst Du bei diesen Arten nicht weit, die nehmen sie kaum an. Die Äpfel sind gut. Was für Nüsse bietest Du denn an? Grob gehackte Erdnüsse werden schon mal ganz gern genommen oder gequetschter Hafer. Du kannst dafür Haferflocken nehmen und in ein wenig Öl einweichen, aber nicht matschig. Oder das handelsübliche Weichfutter. Die Amseln hier bei mir futtern auch gern die geschälten Sonnenblumenkerne. Zu so schneereichenZeiten wie jetzt, verspeisen die hiesigen Drosseln bis zu Kg Äpfel pro Tag.




Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 26.12.2010, 17:25:

Hallo Mia,

Bei mir sind die Rosinen auch immer als erstes weg. Ist ja völlig normal, süß und weich, gut zu fressen.
Als zweites gehen die gehackten Erdnüsse weg. Die werden von allen genommen, sind ja so klein daß man sie gut schlucken kann.
Und wenn die Leckerbissen alle sind dann werden auch die anderen Sachen beachtet. Die sind halt nicht so lecker aber in der Not frißt der Teufel Fliegen, will heißen dann wird das auch gefressen.
Du hast Deine Vogelschar wohl etwas zu sehr verwöhnt, die wollen nur noch feine Sachen.
Ein Tip was auch lieber genommen wird als das käufliche Weichfutter: Haferflocken mit geschmolzenem Palmin. Das Palmin scheint den kleinen sehr gut zu schmecken, jedenfalls wird das noch vor dem gekauften Weichfutter verputzt. Das ist im Prinzip sogar preisgünstiger als das fertige Weichfutter, jedenfalls wenn man Palmin und Haferflocken beim Discounter kauft. Macht nur etwas Arbeit die Mischung zuzubereiten.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

mia1 schrieb am 27.12.2010, 14:43:

Wildvgel fressen nur Rosinen
Hallo Silke und Alfred,
vielen Dank für Eure Beiträge.
Ich bin nur Froh, dass die Pieper sich nicht krank fressen.
Leider habe ich verschiedene Nüsse gereicht, nur keine Erdnüsse.
Palmin und Erdnüsse werde ich heute besorgen, dann gibt es etwas Abwechslung auf dem Speiseplan.
Meine Vogel-Familie hat sich heute schon wieder vergrößert; gut, dass ich von zu Hause aus arbeite, so gibt es keine Probleme mit dem Nachschub.
Danke auch für die schönen Fotos.
Liebe Grüße
Mia
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

Pandion schrieb am 27.12.2010, 15:32:

Wichtig wäre noch zu erwähnen, das Du schwefelfreie Rosinen anbietest.


Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

Thomas B. schrieb am 01.01.2011, 00:33:

Hallo Mia,
ich kann Alfreds Tip nur zustimmen. Ich mache jeden Abend in der großen Pfanne für den nächsten Morgen frisch Weichfutter aus Palmin (oder anderem, namenlosem gehärtetem Pflanzenfett, ist billiger; markenloses Kokosfett geht auch) und Pflanzenöl mit 500 Gramm ungewchwefelten Rosinen und 500 Gramm Haferflocken. Die Rosinen und Haferflocken saugen sich dann mit Öl und Pflanzenfett voll. Für Spatzen und andere Finkenvögel gibt es noch Sonnenblumenkerne. Das wird immer schnell verputzt - neben Amseln, Singdrosseln, Meisen und Rotkehlchen haben wir auch Ringeltauben und Elstern als Gäste, und alle vertragen sich gut - bis auf die Amseln, die untereinander immer stänkern und damit Energie verschwenden.
LG
Thomas
__________________
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Vögel)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien

Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
(Oskar Wilde)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

mia1 schrieb am 05.01.2011, 15:22:

Hallo Thomas,
auch Dir vielen Dank für die Mühe.
Deine Mischung wurde heute von mir vorbereitet.
Bei mir ist die Balkonterasse überfüllt von kleine Schnäbeln.
Wie bei Dir sind die Amseln die einzigen Gäste, die rumzicken.
Du scheinst einen netten Garten zu haben bei der Vielzahl an
Arten täglich.
Wenn ich hinaus gehe, fliegen meine Pieper leider meckernd fort;
hätte Euch sonst gern ein paar Fotos geschickt.
Gesundes Jahr 2011 an die netten Experten.
Danke
Mia
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

Walter schrieb am 05.01.2011, 21:50:

Hallo Mia

Zitat:
Zitat Mia
Ab sofort wird im Supermarkt für die Pieper eingekauft.

ich füttere die Wildvögel schon seit einigen Jahren weitgehend mit Lebensmitteln vom Supermarkt. Neulich kaufte ich allerdings mal 1 Kilo Futter (zusammen mit einer Futtersäule für Meisen), Kostenpunkt 3.95 Euro. Die Bestandteile: Haferflocken, Erdnüsse und ein par Rosinen. Ich habe dann anhand einer Stichprobe die genauen Mengenanteile ermittelt und berechnet was genau das gleiche (aber sicher hochwertigere Futter) zusammengemischt aus normalen Lebensmitteln aus dem Supermarkt kostet: es waren genau 1.44 Euro.

Ein weitere Nachteil der mir bei Fertigfuttermischungen aufgefallen ist, dass sie oft Bestandteile enthalten die überhaupt nicht gefressen werden, wie z.B. Getreidekörner. Die sind vermutlich für Tauben gedacht, die aber bei mir nicht ans Futterhaus kommen, während man das selbst gemischte Futter sehr genau an die hier vertretenen Vogelarten anpassen kann. Neben den oben genannten Futterbestandteilen brauche ich aus der Zoohandlung daher nur noch Sonnenblumenkerne. Ich kaufe dann gleich einen Sack mit 25 Kilo was natürlich auch deutlich günstiger ist als sie in kleinen Mengen oder als Bestandteil von Fertigfuttermischungen zu kaufen.

Meisenknödel biete ich zwar an, sie werden aber kaum noch gefressen seit ich als Alternative ein Gemisch aus gehackten Erd- und Walnüssen anbiete. Das wird auf der Fensterbank serviert und es ist schon eine Freude dem lebhaften Betrieb hier zuzuschauen. Selbst ein offenes Fenster hält die Meisen nicht davon ab sich hier zu bedienen. Wenn dieses Futter zu Ende schauen die Meisen schon mal rein wo denn der Nachschub bleibt. Auch an das Fenster oder den Fensterrahmen wird dann geklopft. Das bestätigt die Untersuchung aus England: auch unsere Wildvögel wissen was gut schmeckt, auch wenn ihnen kein besonders ausgeprägter Geschmackssinn nachgesagt wird.

Wenn schon für das Futter von Legehennen Abfallfette verarbeitet werden, dann kann man sich ja ungefähr denken was da alles für die Herstellung von Meisenknödeln verwendet wird.

Auf den ersten Blick erscheint es ja fast paradox dass Futter in Lebensmittelqualität so deutlich preisgünstiger ist als spezielles Fertigfutter für Wildvögel. Der Grund dürfte sein dass Supermärkte und Discounter ganz andere Mengen verkaufen als die Hersteller von Fertigfutter und dass sie außerdem sehr knapp kalkulieren.

Rosinen sind übrigens nicht mal bei meinen Amseln besonders gefragt, Äpfel sind denen bedeutend lieber.

Liebe Grüße
Walter
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: wildvögel fressen nur Rosinen (?)

Beitrag von VP-Archivar »

mia1 schrieb am 06.01.2011, 08:54:

Hallo Walter,
danke für die tollen Fotos!!
Du hast Recht, was die Qualität des Fertigfutters betrifft.
Vor ein paar Jahren habe ich meine Terasse und die der Nachbarn
durch loses Fertigfutter mit Ambrosia verseucht.
Viele Nachbarn hatten keine Ahnung von der Gefahr der Pflanze und ich
hatte Streß, die Hausverwaltung zu bemühen, die Nachbarn aufzuklären.
Meine gekauften Knödel waren extrem teuer und sollten sicher ohne Ambrosiasamen
sein(?) sind aber inzwischen entsorgt, da meine jetzigen, selbst angerührten Knödel
(dank Eurer Tipps) viel, viel besser ankommen.
Geklopft wurde bei mir auch schon. Sehr drollig.
Liebe Grüße
Mia
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Ernährung“