Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Mauersegler Umsiedlung

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Mauersegler Umsiedlung

Beitrag von VP-Archivar »

timsah schrieb am 19.03.2013, 17:49:

Hallo Mauerseglerexperten,

durch Sanierung sind mind. 3 Brutplätze an unserem Nachbarhaus weg. Da mir die Tiere leid tun und ich mir einen Sommer ohne sie nicht vorstellen kann, möchte ich versuchen, sie auf unsere Hausseite umzusiedeln.

Einen Kasten habe ich bereits neben dem Balkon (3. Stock) an der Wand aufgehängt. Leider ist es zu riskant den Kasten direkt unter die Dachkante zu hängen. Ein Brett kann ich auch nicht drüber montieren, da der Vermieter sich schon beschwert hat. Deshalb weiß ich auch noch nicht, ob ich mich traue, den zweiten, schon gekauften, Kasten aufzuhängen.
Von euch würde ich gerne wissen, wie gut die Chancen sind, dass die Segler die neue Nistmöglichkeit entdecken und ob ich noch etwas dafür tun kann?

Viele Grüße

timsah
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mauersegler Umsiedlung

Beitrag von VP-Archivar »

Anna2407 schrieb am 19.03.2013, 20:31:

Hallo timsah,

Es ist auf jeden Fall wichtig, dass du auch noch den zweiten Nistkasten aufhängst. Mauersegler sind Koloniebrüter und brauchen die Gesellschaft. Ein einzelner Nistkasten wird eventuell gar nicht angenommen. Hier sind mal ein paar gute Informationen zu Mauersegler-Nistkästen:

http://www.vogelhaus-nistkasten.de/nist ... istkasten/

Viel Erfolg mit deinen Mauerseglern!
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mauersegler Umsiedlung

Beitrag von VP-Archivar »

Kadl schrieb am 19.03.2013, 21:50:

Hallo Timsah,

willkommen hier bei den Seglerfans

Segler brüten zwar gerne in Kolonien und werden daher von vorhandenen Nistplätzen magisch angezogen.Es werden aber auch einzelne Kästen sehr gut angenommen.

Bei Dir sind jetzt drei Seglerpaare in unmittelbarer Nachbarschaft wohnunglos. Wenn sie dann ab Ende April zurückkommen werden sie vor verschlossenen Türen stehen und müssen auf Wohnungssuche gehen. Daher würde ich,wenn möglich, drei Nistplätze zur Verfügung stellen und fleißig Aufnahmen von Seglerrufen abspielen. Damit simulierst Du eine vorhandene Kolonie. Dann stehen die Chancen gut, dass Du die Segler zu Dir rüberlockst.

Wegen dem Vermieter: vielleicht findest Du ja einen Weg die Nistkästen direkt am Balkon anzubringen. Die Nutzung Deines Balkons kann Dir der Vermieter kaum verbieten. Pandora hat z.B. vier Kästen an ihrem Balkon

(Link nicht mehr verfügbar)

Für die Zukunft noch ein Tipp: wenn Du Sanierungsarbeiten an einem Gebäude feststellst, von dem Du weißt, dass es dort Seglernester gibt (wenn Du z.B. Einflüge beobachten konntest) informiere ruhig die untere Naturschutzberhörde bzw. Nabu, BUND, LBV oder ähnliches. Wenn am betreffenden Gebäude Seglernester vorhanden sind ist der Bauherr verpflichtet, alle vorhandenen Nistplätze zu erhalten bzw. Alternativen (z.B. Nistkästen) in mindesten gleiche Anzahl zu schaffen.

Bei weiteren Nachfragen immer her damit. Hier gibt es zahlreiche erfahrene Kolonieväter und -mütter, die Dir gerne weiterhelfen

Viele Grüße und viel Erfolg

Kadl
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Mauersegler“