Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Bitte um Hilfe!

Austausch über die Vogelzucht
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Bitte um Hilfe!

Beitrag von VP-Archivar »

conny-brasil schrieb am 23.04.2007, 09:40:

Hallo liebe Vogel Fans,

ich bitte dringends um Hilfe in einer Sache wo wir noch keine Erfahrung haben!
Unsere Kanarienvögel(3 davon eine Henne) haben Nachwuchs bekommen. 4 Eier wovon eins nicht geschlüpft ist und drei kleine Kanarien geschlüpft sind . Heute stellen wir mit erschrecken fest das eins sich nicht mehr bewegt und wir nicht genau wissen wie es weiter geht. Im Moment, da die Sonne erst gegen Nachmittag auf dieser Seite scheint stellen wir in ca 50cm Abstand eine Rotlichtlampe vor dem Nest da Mutti ziehmlich oft aus dem Nest zum Futterfassen hüpft. Wir bitten um ein paar Tips auch was das Futter betrifft um wenigsten den anderen zwei noch Überleben zu schenken!!
Im voraus vielen Dank!
Conny
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Bitte um Hilfe!

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 24.04.2007, 06:12:

Wie alt sind die kleinen Kanaries? Aufzuchtfutter gibst du? Ob die Sache mit der Rotlichtlampe so gut ist, kann ich nicht beurteilen. Eventuell fühlt sich die Henne durch solche Veränderungen in Nestnähe gestört?
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Bitte um Hilfe!

Beitrag von VP-Archivar »

floyd schrieb am 24.04.2007, 07:39:

ich bin kein kanarienzchter, werde aber versuchen auch mal zu helfen.
also, das "ungeschlüpfte" ei und das evt. tote küken aus dem nest entfernen.
wie verhalten sich die beiden hähne? stören sie durch rangeleien um die gunst der henne den brutablauf? oder helfen sie beide oder einer beim füttern der jungen (2?)? falls ja, die hähne oder den störenfried aus der voliere entfernen.
bei der rotlichtlampe kann ich mich nicht so recht entscheiden ob sie gut oder schlecht ist - wie oft und lange entfernt sich die henne vom nest?
zum aufzuchtfutter: es wird auch in zoohandlungen eifutter für kanarien angeboten. außerdem fütter viel ungespritztes grünfutter (löwenzahn, gurke, vogelmiere). wenn du noch keimfutter bereitest, wäre das auch nicht schlecht. nimm ein/besser mehrere teesiebe und ein passendes schälchen dazu. dann möglichst eine einzelsaat, also z.b. nur spitzsaat/kanariensaat/glanz (das sind die drei namen für diese saat) ins sieb, wasser ins schälchen und eine stunde quellen lassen. dann öfters gut ausspülen, aber nicht mehr im wasser stehen lassen. das keimfutter darf nicht anfangen muffelig zu stinken! schon nach zwei bis drei tagen hast du dann gutes keimfutter. jeden tag ein weiteres sieb ansetzten und du hast fortlaufend welches.

ich hoffe wenigstens ein wenig geholfen zu haben.

grüße floyd
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Bitte um Hilfe!

Beitrag von VP-Archivar »

conny-brasil schrieb am 24.04.2007, 12:27:

..vielen Dank für die Unterstützung! Also die Henne verläst meiner Beobachtung oft das Nest aber immer nur zum Futter fassen und das Futter ist in allen Variationen vorhanden. Wir haben extra Futter gekauft für die Aufzucht von kleinen Kanarien und haben noch einen Topf mit normalem Futter, was Sie auch genau trennt und meistens das Kinder Futter zu sich nimmt. Dann ißt Sie sehr viel von den Kalksteinen und natürlich ein dickes Gurkenstück am Tag. Das Rotlicht, so denk ich werde ich einfach lassen da es nicht sehr nah steht und wir erst am Nachmittag die Sonne zum Käfig haben. Mir ist aufgefallen das die Vögel Sonne lieben und sich irgendwie anders, also wohler, verhalten. Die beiden Männchen, wobei man erkennen kann wer der Vater ist weil einer immer den Käfig verteidigt, kämpfen schon ein bisschen miteinander. Aber ich sollte erwähnen das Sie alle, außer der Mama immer in der Wohnung herumfliegen und somit eigentlich großer Frieden herrscht. Außer, der wohl nicht Vater, kommt in der Nähe des Käfigs. Aber Abends schlafen alle wieder, wie gewohnt und immer, im Käfig und die Klappe geht zu.
Jeder hat so seine Stellen die er Tagsüber im Haus besucht und ich denke alle merken das egal was wir tun zum Wohl der Tiere ist und das merken wir an dem Zutrauen und coolen Verhalten wenn wir am Käfig zum Futtergeben oder sonst auch immer herumfummeln.
Vielen Dank für die Tipps, das Ei und das tote baby habe ich gerade heraus geholt, und bitte, sollte ich noch etwas wissen zur Verbesserung dann teilt es uns mit.
Danke von
Conny
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Bitte um Hilfe!

Beitrag von VP-Archivar »

Petra schrieb am 24.04.2007, 14:29:

Liebe Conny,

leider stirbt bei Kanarienvögeln oft das Jüngste, da die älteren Küken es beim Betteln nach Futter einfach "untergraben". Oftmals stellen sie sich drauf, um der fütternden Mutter am nächsten zu sein. Der Stärkste macht den längsten Hals und bekommt daher auch mehr Futter. Die Jüngeren kommen zuletzt. Das ist zwar traurig, aber es ist der Lauf der Natur.

Die Küken leiden keinen Wärmemangel, wenn Mama das Nest verläßt. Sie geben sich gegenseitig Wärme. Oftmals baden die Mütter auch ausgiebig, fliegen herum und fressen. Die Mutter sorgt dafür, rechtzeitig wieder im Nest zu sein, bevor die Jungen auskühlen. Zusätzliche Wärme ist daher nicht nötig.

Gurken sollten nicht täglich auf dem Speiseplan stehen. Sie enthalten Blausäure, und sind daher eher schädlich. Meine lieben rote Paprika, Äpfel, Möhren und Kresse, fressen aber auch gern mal Beeren wie Brombeeren, Himbeeren und auch Physalis.

Ich wünsche Dir, dass die beiden Kükies gut gedeihen!
__________________
Liebe Grüße von Petra
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Bitte um Hilfe!

Beitrag von VP-Archivar »

conny-brasil schrieb am 24.04.2007, 14:50:

Vielen Dank für die Infos und ich hoffe das es klappt!
Grüße
Conny

...übrigens Conny ist in diesem Falle männlich....aber eigentlich auch nicht wichtig, danke noch einmal an alle!!
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Zucht“