Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5090
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Beitrag von VP-Archivar »

dacky2000 schrieb am 19.12.2008, 21:11:

Hallo

ich hab mich entschlossen aufgrund meines großen Bestandes dieser Art, das nächste Zuchtjahr zu dokumentieren.

Damit alle Informationen besser lesbar sind werde ich das Tagebuch in einer Interessengemeinschaft führen. Hier kann nur ich schreiben. so bleiben alle Infos zusammen.

Fragen und Hinweise, oder eigene Erfahrungen können in diesem Thread gepostet werden.

Das Tagebuch findet ihr hier:

LG Jörg
__________________
Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience!
Geändert von dacky2000 (19.12.2008 um 21:34 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5090
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Beitrag von VP-Archivar »

Virata schrieb am 19.12.2008, 21:29:

Gute Idee
Hallo Dacky 2000

Finde ich eine sehr gute Idee von dir mit dem Tagebuch.
Das ist wertvoll und bringt sicher viel Interessantes und Neues über die Vögel.
Schön, dass es Leute wie dich gibt, die ihre Erfahrungen weitergeben.

Wenn ich da nur an die neuen Kollegen aus der AZ denke. Seit ich sie bat aktiv im Forum teilzunehmen, herrscht tote Hose im entsprechenden Forum. Dieses Verhalten spricht ja für sich und diese Leute.

Für mich ein Grund das "Allgemeine Vogelforum" wieder öffentlich zugänglich zu machen.

Gruss Virata
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5090
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Beitrag von VP-Archivar »

Richard schrieb am 10.01.2009, 19:12:

Hallo Jörg,

dein Zuchttagebuch ist echt spannend. Freut mich, dass die beiden Kranken wieder fit sind.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5090
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Beitrag von VP-Archivar »

Uwe Helmis schrieb am 10.01.2009, 20:47:

Ja,sehr schöne Dokumentation,die im Laufe der folgenden Jahre auch ein wichtiges Nachschlagewerk ist.
Ich denke mal in der Uniklinik wirst du schon mit Handschlag begrüßt

Gruß
Uwe
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5090
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Beitrag von VP-Archivar »

dacky2000 schrieb am 12.01.2009, 20:45:

Schön das euch meine Idee mit dem Zuchttagebuch gefällt. Vielleicht hilft es ja einigen Haltern, auch Züchter zu werden.

Wenn alle meine Paare dieses Jahr ziehen, dann werd ich wohl eine Tropfenschwemme auslösen.

Vielleicht werd ich auch ein Tagebuch für die Schlegls führen. Mal sehen.
Ich hoffe, das ich da auch Erfolg haben werde.
Zusammen mit den Monteiros und den Dybowskis wird virata wohl doch recht haben mit Mr. Tropfen.

LG Jörg
__________________
Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience!
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5090
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Zuchttagebuch Rote Tropfenastrilde

Beitrag von VP-Archivar »

federfeger schrieb am 13.01.2009, 19:21:

Hallo Jörg,
wenn alle jungen ziehen und du nicht mehr weißt wohin mit den jungen Hähnen,werden bei dir auf der Stirn die Tropfen stehen(Scherz).Wünsch dir natürlich alles gute bei der Tropfenzucht.
__________________
Gruß Fred.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Afrikanische Prachtfinken“