Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Fasanküken aufziehen

Fasane, Pfauen, Rauhfußhühner, Monale, Kammhühner, Hühner, Tragopane, Truthühner
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Fasanküken aufziehen

Beitrag von VP-Archivar »

Guilbert schrieb am 06.06.2010, 07:14:

Hallo,

ich habe gestern ein Fasanküken bekommen. Ich denke zumindest nach Fotovergleichen, dass es eines ist. Das Alter würde ich auf 1,5 Wochen schätzen?


Was braucht so ein Zwerg? Neben Eifutter, Kraftfutter, Pinkies und Buffaloes biete ich ihm Körner bzw. Sämereien an. Allerdings nimmt er davon nichts, so dass ich ihn derzeit mit einem Nutribird-Mehrkornbrei-Gemisch füttere. Es gibt Vit. B Komplex und Volamin.
Es hat ein Auge zugeschwollen - vermutlich durch einen Aufprall - und scheint auch sonst nicht unbedingt besonders fit zu sein. Obwohl es läuft und nach seinen Artgenossen fiept.

Da er noch recht klein ist, sitzt er im Handtuch eingekuschelt auf einem Snugglesafe.

Bin für jeden Tipp dankbar.

LG, Sabine
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Fasanküken aufziehen

Beitrag von VP-Archivar »

Daniaminna schrieb am 06.06.2010, 09:46:

Hallo Sabine,

Du musst ihm das Picken vorführen!

Immer mit dem Finger in die Schälchen tippen....sozusagen als Gluckenersatz

Klar piepst er nach seinen Geschwisterchen...wie schon geschrieben, ich habe zur Zeit ja auch einen, der piepst auch unentwegt.

Evtl. sollten wir mal über eine Zusammenführung nachdenken, sonst ist die Gefahr der Fehlprägung sehr gross.

Liebe Grüsse
Elke
__________________
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Fasanküken aufziehen

Beitrag von VP-Archivar »

Guilbert schrieb am 06.06.2010, 10:20:

Hallo Elke,

auf Animation reagiert er nicht so recht. Ich habe allenfalls das Gefühl, dass er zwei-drei mal pickt, wenn ich meine Hand auf ihn lege. Aber auch das führt noch ins Leere. Werde ihn morgen auch mal meiner TÄ vorstellen. Das mit dem Auge gefällt mir nicht so. Wie gesagt, ich hoffe sehr, dass nicht doch eine Katze dran war!
Im Augenblick ist er schon wieder munterer.

Eine Zusammenführung wäre echt nicht verkehrt. Im Augenblick möchte ich meinen aber erst mal ein wenig stabiler bekommen.

LG, Sabine
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Fasanküken aufziehen

Beitrag von VP-Archivar »

Daniaminna schrieb am 06.06.2010, 10:31:

Hallo Sabine,

na klar, sollte er sich erst einmal berappeln

Ich drück die Daumen, dass es nur oberflächlich ist und er nur einen Schreck hat.

Liebe Grüsse
Elke
__________________
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Fasanküken aufziehen

Beitrag von VP-Archivar »

Pandion schrieb am 06.06.2010, 12:57:

Hauptnahrung von Fasanenkücken sind Insekten. Von daher ist ein Mehrkornbrei nicht das idealste.
http://www.natur-lexikon.com/Texte/HWG/ ... 00015.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Fasan



Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Fasanküken aufziehen

Beitrag von VP-Archivar »

Guilbert schrieb am 06.06.2010, 16:17:

Hallo Silke,

danke für den Hinweis. Ich bin zwischenzeitlich auch komplett auf "Insekten" umgestiegen. Neben den kleinen Maden gibt´s noch kleine Heimchen und Drohnenbrut.
Allerdings weigert sich der Zwerg hartnäckig selbst zu picken. Er versucht es zwar, aber sehr halbherzig. Füttern läßt er sich mäßig. Ist das Futterstück einmal im Rachen, schluckt er ab. Alles andere wird rausgeschleudert.

Gibt´s bei Fasanen eigentlich auch Trichos? (Morgen geht´s eh zum Doc, daher mehr Interesse halber die Frage vorab.)

Und ist es normal, dass sie so einen "Hubbel" auf dem Kopf haben? Ich kann das auf den anderen Fotos nicht so richtig erkennen und bei meinen kommt´s auch nicht gut rüber. Auf dem oberen Hinterkopf ist wie eine Beule. Ich dachte erst, das gehört so.

LG, Sabine
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“