Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Stanleysittich und Prachtrosella

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Stanleysittich und Prachtrosella

Beitrag von VP-Archivar »

Blume Anna schrieb am 28.07.2012, 22:34:

Also Hallo erstmal.......

Wir sind seit ca 14 Tagen stolze Besitzer von zwei sehr schönen , etwas verschrobenen Sittichopis.
Zum einen Stanley unser Stanleysittich ( ich weiss nicht sehr orginell der Name). Er ist 17 Jahre alt und kann auf Grund eines verkrüppelten Flügels nicht mehr fliegen. Ist aber sonst ganz guter Dinge, frisst ordendlich und auch wenn er etwas misstrauisch uns gegenüber ist, so scheint es als ob er sich jedes Mal freut, wenn man mit ihm spricht und ihn füttert.

Hier ein Foto von ihm ( der Käfig war nur eine Übergangslösung , bis der Greoße da war.)



Der zweite Inhaftierte heißt Manfred und ist ein Prachtrosella ( ca 10 Jahre alt) allerdings sieht er nicht mehr so wirklich gut und ist daher bedingt flugfähig.

Er war auf dem Bild noch in der Mauser und sieht nun aber schon wieder ganz ordendlich aus.

Zu den beiden bin ich wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. Wir waren im TH , weil wir 2 Wellis abholen wollten, die aber leider schon vermittelt waren und da wurden uns die Beiden Opis vorgeschlagen. NAch ausführlichen Gespräch haben wir uns dann für die Zwei entschieden. Von der Haltung war ja kein großer Unterschied und Manfred hat so mit meiner Tochter geschäckert, das wir kaum noch nein sagen konnten. Ausgetauscht wurde ledigt der Käfig und dann hab ich natürlich noch das Futter aufgepeppt.

Soweit so gut.
Allerdings habe ich nun aber trotzdem 1001 Frage.
Wir haben uns sehr viel über Wellis belesen, nur über Stanleysittiche oder Rosellas ist nicht sehr viel im Net zu finden , geschweigen denn ein paar kompetente Leute, mit denen man sich austauschen kann.
Ich möchte bei den Beiden einfach nichts falsch machen. Das man die beiden Arten nicht zusammen hält habe ich schon gelesen, aber da sich die beiden gut verstehen , haben das TH und ich beschlossen, das sie zusammenbleiben dürfen und wir uns so gut wie nur möglich um sie kümmern. Lieber zwei fremde zusammen, als ganz einsam.... und sie scheinen darüber nicht unglücklich zu sein. Sie schlafen auf einer Stange und auch sonst machen sie alles gemeinsam.

Da kommen wir nun schon zu meiner ersten Frage.
Ich habe das Sittichfutter mit Futter für kleine Papgeien gemischt, dazu noch ein paar Wildkrautsamen und getrocknete Früchte.
Soweit so gut, sie fressen es sehr gerne.......
Dazu bekommen sie täglich eine Extraschale mit Obst oder Gemüse( was ich halt grad da hab) Die beiden mögen Aprikosen, Äpfel, Gurken, Zuchini, Melone und Nektarine , rote Beete und Mangoldstengel sehr gerne.
Dazu sammeln wir Grasrispen und zum Leidwesen meines Mannes auch die eine oder andere Rosenknospe.
Zum Schreddern bekommen sie Haselnusszweige in den Käfig gestellt und natürlich haben sie eine Natminmineralstein drin.
Ich habe auch schon so eine Kochmischung für Großsittiche ausprobiert, aber das war nicht so ihr Ding.
Ist das so in Ordnung?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Schade ich ihnen in irgendeiner Weise?
Was kann ich verbessern?

Ach ja, den Käfig hab ich momentan so gestaltet, das sie bequem alles beklettern oder behüpfen können, weil sie ja nicht mehr fliegen können.

Gruß Sandra
Geändert von Blume Anna (28.07.2012 um 22:37 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Stanleysittich und Prachtrosella

Beitrag von VP-Archivar »

Blume Anna schrieb am 29.07.2012, 11:25:

Hm,..... kann mir gar niemand etwas über die beiden Opis sagen?

Habe ich irgendwas vergessen?
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Stanleysittich und Prachtrosella

Beitrag von VP-Archivar »

Pandion schrieb am 29.07.2012, 11:39:

Gedulde Dich ein wenig, es ist Sonntag, da sind meist weniger User unterwegs als an Wochentagen.
Trotzdem, Wilkommen im Vogel-Portal und viel Spaß beim lesen und schreiben hier.
Das Kochfutter kannst Du im übrigen weg lassen.




Liebe Grüße von Silke
__________________
Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Stanleysittich und Prachtrosella

Beitrag von VP-Archivar »

Blume Anna schrieb am 29.07.2012, 13:15:

Ja, das hab ich gemerkt^^. Das haben sie nur auseinandergezupft und runtergeschmissen. Naja, dann bekommen es die Hühner.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Stanleysittich und Prachtrosella

Beitrag von VP-Archivar »

Blume Anna schrieb am 29.07.2012, 19:15:

Heute durften sie das erste Mal raus.
Vor der Hand scheinen sie noch massiv Angst zu haben,
aber wenn man lange genug am Käfig stehen bleibt,
dann klettern sie auf den Kopf
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Stanleysittich und Prachtrosella

Beitrag von VP-Archivar »

Richard schrieb am 29.07.2012, 22:26:

Hallo Anna,

Stanleysittiche sind wirklich schöne und angenehme Pfleglinge. Vor einigen Jahren habe ich sie selber gezüchtet.

Zitat:
Ich habe das Sittichfutter mit Futter für kleine Papgeien gemischt, dazu noch ein paar Wildkrautsamen und getrocknete Früchte.
Soweit so gut, sie fressen es sehr gerne.......
Dazu bekommen sie täglich eine Extraschale mit Obst oder Gemüse( was ich halt grad da hab) Die beiden mögen Aprikosen, Äpfel, Gurken, Zuchini, Melone und Nektarine , rote Beete und Mangoldstengel sehr gerne.
Dazu sammeln wir Grasrispen und zum Leidwesen meines Mannes auch die eine oder andere Rosenknospe.
Zum Schreddern bekommen sie Haselnusszweige in den Käfig gestellt und natürlich haben sie eine Natminmineralstein drin.
Ich habe auch schon so eine Kochmischung für Großsittiche ausprobiert, aber das war nicht so ihr Ding.
Ist das so in Ordnung?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Schade ich ihnen in irgendeiner Weise?
Was kann ich verbessern?

Ich finde, dass euer Futter optimiert werden kann.
Plattschweiffsittiche sind Grassamenfresser. Ich würde deshalb eine Futtermischung ohne Trockenobst füttern. Ein gutes Großsittichfutter ohne Sonneblumenkerne reicht aus. Löwenzahn wäre noch eine schöne Ergänzung!

Ansonsten finde ich euren Futterplan gut.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „andere Sittiche“