Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

41564 Kaarst - Rosenkopfhenne mit PBFD gesucht

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

41564 Kaarst - Rosenkopfhenne mit PBFD gesucht

Beitrag von VP-Archivar »

biene78 schrieb am 19.11.2010, 19:59:

In Kaarst sitzt derzeit ein einsamer DNA-getesteter wildfarbener Rosenkopfhahn.
Seine Parterin ist leider verstorben. Die Halter haben den kleinen komplett durchcheckenlassen.
Ergebnis:
PBFD - positiv
Polyoma - negativ

Die Halter möchten daher gerne versuchen entsprechend eine PBFD-positive Henne zu finden.
Wer weiß zufällig von einem positiv getesteten Tier?
Kontakt über mich.
__________________
Lieben Gruß
Tanja
In Gedenken an Lea, Emilia und Elmo: Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: 41564 Kaarst - Rosenkopfhenne mit PBFD gesucht

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 19.11.2010, 21:01:

Hallo Tanja,

Das sollte eigentlich kein Problem sein, die Agapornidenstämme sind weitestgehend mit PBFD durchseucht. Auch wenn kein Züchter das zugibt oder wahr haben möchte ist es doch so.
Es gibt doch noch die Initiative Agaporniden in Not, vieleicht wäre das was. Da wäre beiden Seiten geholfen.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: 41564 Kaarst - Rosenkopfhenne mit PBFD gesucht

Beitrag von VP-Archivar »

biene78 schrieb am 20.11.2010, 10:46:

Hallo Alfred,

AiN hat leider keine offizielle Verpaarungsstation mehr und derzeit auch leider keine einzelne Henne zur Abgabe.
Ich weiß dass die meisten Agastämme "durchseucht" sind, aber die Halter wollen eben gewissenhaft damit umgehen und nur ein positiv getestetes Tier nehmen und da liegt eben wohl die Schwierigkeit. Denn kaum jemand lässt seine Zwerge auf PBFD testen .
Falls ihr aber was hört, denkt bitte mal hier an den Zwerg und gebt mir bitte bescheid
__________________
Lieben Gruß
Tanja
In Gedenken an Lea, Emilia und Elmo: Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Agaporniden“