Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Alleinhaltung

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

M.Schneider schrieb am 09.04.2016, 22:05:

Hallo,
ich überlege, mir einen Graupapagei zuzulegen, doch ich weiß nicht was ich tun soll: Im Internet steht, dass es oft sehr schlimm ist allein gehalten zu werden, aber es stand dort auch, dass, wenn man sie mindestens zu zweit hält, zu Menschen wenig zutraulich werden und warscheinlich nicht sprechen können. Ist es zu grausam, einen Graupapageien alleine zu halten?
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 10.04.2016, 05:42:

Ja. Zu Grausam.
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

Shiva schrieb am 10.04.2016, 10:16:

Stimme dem Elch zu!
Ich habe selber 2 Graue, sind trotz Zweisamkeit zahm und sprechen beide. Was Du da im Internet gelesen hast ist völliger Quatsch. Allerdings ist die Anschaffung von 2 Grauen, Amazonen oder ähnlicher Vögel natürlich auch immer eine Frage des Preises. Ich kenne Leute, die sich aus finanziellen Gründen nur einen Grauen gekauft haben, aber ich bin der Meinung, dann sollte man es lieber lassen. Der Mensch kann nun mal , bei aller Zuneigung, den Artgenossen nicht ersetzen.
__________________
Liebe Grüße Sylvia
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

M.Schneider schrieb am 10.04.2016, 13:18:

Ok, danke. Wie viel dürften denn zwei Graupapageien kosten? Viele bieten sie für 1500€, manche für 800€ an.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 10.04.2016, 14:03:

Meine Meinung:
Lass dich nicht vom Preis allein leiten, schau zu dass die Tiere aus einer verantwortungsvollen Haltung stammen. Denn wenn du schlechtgehaltene, u.U. kranke Tiere anschaffst, dann werden die Folgekosten die Preisdifferenz sicherlich aufheben.
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 10.04.2016, 20:17:

Hallo M.Schneider,

Ich stimme meinen Vorschreibern voll zu, Einzelhaltung ist was schreckliches für einen Vogel, so was ist verantwortungslos.
Und auch wenn man ein Paar hat werden die genau so zahm wie anders. Wie zahm sie werden liegt dabei völlig in Deiner Hand. Man braucht halt Geduld und Einfühlungsvermögen. So haben nicht wenige Vögel Angst vor der Hand. Also nicht herumfuchteln. Auf den Arm oder die Schulter kommen sie relativ schnell, da ist ja keine Hand.
Auch sprechen lernen sie, das allerdings ist bei jedem Vogel individuell anders. Manche quasseln Dir die Ohren vom Kopf und andere lernen es nie. Deshalb solltest Du Dich nicht auf das Sprechen versteifen, das kann so oder so sein.
Als Tip würde ich Dir zu Naturbruten raten. Handaufzuchten sind zwar für den Anfänger einfacher da Menschen gewohnt, dafür sind sie fehlgeprägt, also nicht auf den Artgenossen, und entwickeln nicht selten größere psychische Auffälligkeiten die z.B. in Federrupfen bis zur völligen Nacktheit ausarten können. Das ist besonders bei den psychisch sehr empfindlichen Grauen oftmals ein Riesenproblem.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Alleinhaltung

Beitrag von VP-Archivar »

Shiva schrieb am 11.04.2016, 08:47:

Die Beiden, die ich habe, sind jeweils eine Handaufzucht und eine Naturbrut, na ja, sozusagen, sie war ein Wildfang und ist damals
importiert worden. Nach etlichen Jahren wurde sie dann lästig und mußte weg und so kam sie zu mir. Die Handaufzucht ist natürlich super zahm und redet, kann allerdings meinen Mann nicht leiden, der muß aufpassen dass er ihr nicht zu nahe kommt. Die Naturbrut quasselt einem auch die Ohren voll, weiß aber ganz genau, wo sie hinbeißen muß damit Blut fließt, also auf dem Arm überhaupt nicht händelbar. Dies hat sich auch in den vielen Jahren, die sie bei mir ist, nicht gelegt. Leckerchen nimmt sie aus der Hand, das darf nur nicht zu klein sein dann beißt sie genußvoll in den Finger. Nicht zwicken,richtig beissen!! Und lacht dann hinterher auch noch !!
Für die Handaufzucht habe ich damals 1600 DM bezahlt, für den Wildfang nichts, sie waren froh, das sie sie los waren, auch damals war sie schon recht bissig. Die Beiden kommen allerdings super miteinander klar, trotz der Prägung auf den Menschen bei den Handaufzucht, es waren aber auch mehrere Geschwistervögel, die alle per Hand aufgezogen wurden und somit neben dem Menschen auch Artgenossen gewöhnt waren.
__________________
Liebe Grüße Sylvia

Geändert von Shiva (11.04.2016 um 08:52 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Graupapageien“