Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Mopa

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Mopa

Beitrag von VP-Archivar »

Cäpy schrieb am 05.06.2010, 15:24:

Hallo erstmal ich habe da ein grosses Problem, bin seit ca.8 Monaten stolzer Besitzer eines Mopa Weibchens was eine Handaufzucht ist, da mir aber diverse Foren gezeigt haben das man Mopas nicht alleine halten sollte habe ich mir vor kurzen ein mopa mänchen zugelegt, was allerdings keine handaufzucht ist sondern schon seit ca.1 Jahr in einer Voliere lebt.
Diese beiden habe ich erstmal getrennt gehalten damit sich beide aneinander gewöhnen können, ging alles super bis vor 2 tagen da fing mein Mänchen auf einmal an sich die Federn zu rupfen und auf zufressen. Kann mir wer vieleicht helfen,und sagen was ich falsch mache oder tipps geben damit ich das unterbinden kann.

mfg Markus
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mopa

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 05.06.2010, 18:50:

Hallo,

Im Prinzip hast Du ja alles richtig gemacht, auch das getrennt halten. Das hat zwar andere Gründe (Quaratäne bei Neuzugang), aber soweit in Ordnung. Die Trennung sollte 6 Wochen sein damit sicher ist daß der Neue nichts hat. Danach kann man die beiden zusammen setzen, die sollten sich eigentlich vertragen.
Wegen der Rupferei und des Federfressens denke ich besonders bei letzterem an einen schweren Mangel an irgendwelchen Mineralstoffen oder ähnlichem. Hier wäre es vielleicht angebracht ein entsprechndes Präparat zuzufüttern. Aber bitte nichts aus dem Zoohandel nehmen, das taugt alles nichts und füllt lediglich die Kasse der Hersteller.
Sinnvoll wäre es den Vogel mal einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen und auch gleich bei dem was passendes für den eventuellen Mangel zu kaufen. Ich denke da an AviConcept oder Korvimin ZVT. Beides bekommt man nur beim Tierarzt.
Dieser sollte vogelkundig sein was 99% aller Tierärzte nicht ist. Also nicht zum Tierarzt um die Ecke gehen, der hat mit ziemlicher Sicherheit Null Ahnung. Eine Datenbank vogelkundiger Tierärzte findest Du hier. Aber bitte wenn vorhanden auch die Bewertungen lesen. Ich hätte Dir ja einen vorgeschlagen den ich kenne aber leider hast Du nicht angegeben wo Du wohnst.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mopa

Beitrag von VP-Archivar »

Cäpy schrieb am 05.06.2010, 19:35:

Danke dir schonmal für die info werde mir ein termin beim Dr.med.vet..Kaiser-Dr.med.vet.H.Lindenstruht machen. werde dann beide mopas mitnehmen, melde mich wieder wenn ich die ergebnisse habe.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Langflügelpapageien“