Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Beo - Fragen über Fragen

Stare, Beos, Chin. Nachtigallen, Bülbüls, Bartvögel, Turakos, Tukane, sonstige exotische Weichfresser
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Beo - Fragen über Fragen

Beitrag von VP-Archivar »

wiking schrieb am 22.04.2005, 17:38:

Hallo liebe Beofreunde in Deutschland!

Ich habe hier in Beijing, der großen Hauptstadt der VR China, seit zwei Wochen einen BEO. Er hat noch keinen Namen, weil ich nicht weiß, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist. Meine Familie und ich nennen ihn zur Zeit 'Hallo'.
Und da stellt sich schon die erste Frage: Sprechbegabung. Freunde von mir behaupten, dass weibliche Beos begabter sind, was Sprechen angeht, als männliche Vögel. Stimmt das?
Der 'Hallo' ist ein Wildfang aus Sri Lanka. Er war gerade flügge, als ich ihn (für 500 Yuan - etwa 46 Euro) gekauft habe. Er musste von Hand gefüttert werden - und muss es jetzt auch noch. Er bekommt einen speziellen steifen Brei, den ich zu einer kleinen Wurst (etwa 2 cm lang und 1 cm Durchmesser) forme und ihm in den weit geöffneten Schnabel bugsiere. Trinken tut er schon lange von allein, aber beim selbständigen Füttern gibt es noch Schwierigkeiten. Den o.a. Brei forme ich etwa in erbsengroße Kügelchen, die er auch begeistert aufnimmt. Wenn er eine Kugel im Schnabel hält, schüttelt er heftig seinen Kopf - und zack, entschwindet das Kügelchen durch das Käfiggitter auf den Fußboden. Ich schätze, dass nur etwa jede dritte Kugel in seiner Kehle landet. Der Beo bekommt auch Obst, hauptsächlich Banane und Mango - auch portionsweise von mir in seinen weit geöffneten Schnabel. Kleinen Obststückchen, die er selber aufnimmt, ergeht es genau so wie den 'Futterkugeln'. Ich denke aber, dass ich ihn bald nicht mehr zu füttern brauche und er allein seine Mahlzeiten verzehrt.
Zweite Frage: In welchem Alter lernt - hoffentlich - ein Beo sprechen? 'Hallo' ist jetzt etwa 6 oder 7 Wochen alt.
Unser 'Hallo' hat sehr viel Freiflug, gegenüber den ersten Tagen ist er jetzt schon ein Wohnungsflugmeister (oder -meisterin). Er ist unheimlich auf mich fixiert und sitzt ständig auf meinen Kopf (bisher zum Glück ohne 'Kleckse', dass ich beinahe das Gefühl habe, dass er stubenrein ist). Trotzdem geht mir das manchmal auf den Keks. Vorgestern ist er durchs Wohnzimmerfenster nach draußen geflattert (Hochhaus 13. Stock). Er flog eine kurze Runde, sah mich am Fenster und landete sicher auf meinem Kopf.
Dritte Frage: War das Zufall, oder kann man tatsächlich 'Hallo' später auch mal ohne 'anzuketten' mit auf einen Spaziergang nehmen? Hier in Peking sind viele Parks, und ab und zu sieht man Leute, die mit einem 'freien' Vogel herumspazieren, meist handelt es sich um Raben oder Dohlen. Hat jemand Erfahrung?

NS. Natürlich bleibt ab sofort das Fenster geschlossen, wenn 'Hallo' sich im Wohnzimmer frei aufhält. Er hatte sich bisher nie etwas aus den Fenstern, die keine Gardine haben, gemacht, und die Fenster sind ihm auch heute Schnuppe.

Gruß Wiking
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Beo - Fragen über Fragen

Beitrag von VP-Archivar »

Richard schrieb am 22.04.2005, 20:49:

Hallo Wiking!


Zitat:
Dritte Frage: War das Zufall, oder kann man tatsächlich 'Hallo' später auch mal ohne 'anzuketten' mit auf einen Spaziergang nehmen? Hier in Peking sind viele Parks, und ab und zu sieht man Leute, die mit einem 'freien' Vogel herumspazieren, meist handelt es sich um Raben oder Dohlen. Hat jemand Erfahrung

So was würde ich auf keinen Fall machen. Nachher hast du deinen Vogel gehabt. Einmal eine ungewohnte Situation, einmal erschrecken...Und das wars.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Beo - Fragen über Fragen

Beitrag von VP-Archivar »

zora schrieb am 23.04.2005, 02:14:

hallo wiking

also erstmal muss ich feststellen, dass bei dir in china die sache mit der vogelhaltung wohl schon eine ganz andere ist als hier. mal eben so für ein paar pfennige (oder wie die währung nun auch ist) einen vogel auf dem markt zu kaufen, das schreckt mich erstmal etwas ab.
du hast ja wohl auch noch ein paar andere piepmätze. sind sie nicht auch alle schwarmvögel, und bräuchten dringend einen artgleichen vogelpartner?
auch dein beo bräuchte auf jeden fall dringene einen solchen.
dass er dir ständig auf dem kopf sitzt kommt wohl daher, dass er sich von natur aus eben eher einem partner anschiesst, mit dem er normalerweise den ganzen tag verbringt. dass DU ihm das auf die dauer nicht bieten kannst, das dürfte klar sein
könntest du dir nicht vorstellen, dass deine vögel sehr viel gesünder und besser mit artgenossen zusammen leben würden?
ich schon
was das sprechen angeht: wahrscheinlich ist es da wie bei den papageien. die einen lernen es, die anderen nicht. eben ganz nach talent und lust.
allerdings ist es nicht so, dass nur einzeln gehaltene vögel das sprechen lernen. ich zum beispiel halte von anfang an 2 graupapageien, welche beide sprechen. der eine nicht so gut, der andere unglaublich gut und deutlich. kommt also ganz auf das individuum an, und nicht darauf, ob man sie einzeln oder paarweise hält.
allerding, eins kann ich dir sagen: ein einzelner, auf den menschen (fehl)geprägten vogel, der kann dir mit der zeit gehörig auf die nerven gehen, weil er ohne dich nichts anfangen kann.
hast du jedoch ein vogelpaar, so brauchen diese beiden nicht immer nur dich als anprechpartner, sondern sie kommen auch sehr gut mal eine weile ohne dich aus. also sehr viel entspannter das ganze
wenn du mit einer verpaarung allerdings noch lange zuwartest, dann wird es immer schwieriger, dass dein beo einen artgenossen überhaupt noch akzeptiert (das kann dir jetzt schon passieren).
ich würde dir also dringend anraten, deinen vogel (oder vögel) an artgenossen zu gewöhnen, ehe es zu spät ist.
__________________
Cora



about me
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Beo - Fragen über Fragen

Beitrag von VP-Archivar »

wiking schrieb am 23.04.2005, 11:21:

Liebe Zora,

höre ich da etwa etwas Abfälliges über meine Vogelhaltung? ...."für ein paar Pfennige mal eben" usw.? Es ist zwar richtig, dass es auf Tiermärkten hier in Beijing Singvögel in der Regel für 2 Euro (nicht für ein paar Pfennige) zu kaufen gibt. Mein Beo hat jedoch 500 Yuan gekostet, das ist etwa ein Monatslohn für viele Arbeiter hier, also für chinesische Verhältnisse recht teuer.
Mir ist natürlich klar, dass für die Haltung von "Hallo" ein Partner ideal wäre, aber das ist wohl bei allen Tieren so, auch bei Vögeln - und sogar bei uns Menschen. Heute war ich wieder auf dem Tiermarkt bei dem Händler, von dem ich den Beo habe. Er teilt Deine Meinung auch, aber hat unmissverständlich darauf aufmerksam gemacht, dass ich das dann mit dem Sprechen vergessen könnte und dass das jetzige Handzahm-Sein auch bald verschwindet. Und natürlich machen zwei Beos mehr Schmutz als einer. Ich denke, dass ich es bei einem bewenden lasse. Übrigens sitzt er nicht nur auf meinem Kopf, nach einer Weile fliegt er auf den Wohnzimmerschrank und macht es sich da gemütlich. Ich kann ihn aber jederzeit 'auflesen', ihn also anfassen, und er lässt sich gern tragen (z.B. in seine Behausung). Mit 'fixiert' meine ich, dass er Theater macht, wenn ich nach Hause komme. Er hört mich, wenn ich die Wohnung aufschließe. Wenn er draußen ist, fliegt er durch zwei Zimmer direkt auf meine Schulter, wenn er in seinem Käfig ist, flattert er vor der Schiebetür und ist gar nicht mehr zu beruhigen, bis wir die Tür aufmachen.
Für mich kommt es darauf an, dass mein Beo nicht scheut und handzahm bleibt, und ich denke, dass meine Familie und ich ihm alles bieten, damit er keine Langeweile bekommt. Sei nicht böse, dass ich vorhabe, ihn allein zu halten.

Gruß Wiking
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Beo - Fragen über Fragen

Beitrag von VP-Archivar »

zora schrieb am 23.04.2005, 13:43:

hallo wiking

abfällig sollte sicher nichts klingen, nein.
ich gebe zu, dass ich bei den preisen für die vögel die einkommensverhältnisse in china etwas außer acht gelassen habe, entschulidge bitte

dennoch sind unsere ansichten bezüglich der vogelhaltung allgemein wohl etwas verschieden. ich persönlich versuche eben meinen papageien einigermaßen gerecht zu werden (wenn sie schon bei mir in "gefangenschaft" leben müssen). da stehen meine eigenen erwartungen eben etwas mehr hinten an.

weißt du, eigentlich bin ich ja sowieso nicht der richtige ansprechpartner für dich, denn ich kenne mich mit beos ansich nicht aus.
allerdings schenke ich der aussage deines vogelhändlers nicht viel glauben, was das hier betrifft:

Zitat:
...aber hat unmissverständlich darauf aufmerksam gemacht, dass ich das dann mit dem Sprechen vergessen könnte und dass das jetzige Handzahm-Sein auch bald verschwindet.

aber ich kann halt "nur" von meinen papageien berichten. und da trifft das auf keinen fall zu. sie sind nie alleine gewesen, und sie sind beiden handzahm, und wie schon geschrieben, der eine plappert was das zeug hält
ich denke schon, dass das bei beos nicht anders ist.

schau doch mal auf dieser HP vorbei, dort findest du sicher viele antworten auf deine fragen:

http://www.der-beo.de/

die seite ist von "M & M", welche hier auch registriert sind (findest du über die benutzerliste).

viel spass beim schmökern
__________________
Cora



about me
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Beo - Fragen über Fragen

Beitrag von VP-Archivar »

wiking schrieb am 23.04.2005, 15:46:

Danke
Hallo Zora,

danke für Deinen Tipp 'der-beo', sehr interessant. Allerdings machen M&M auch darauf aufmerksam, dass die Haltung von zwei Beos auf Kosten der Sprachbegabung und Zahmheit geht.
Gruß aus dem fernen China!
wiking
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Weichfresser/Nektartrinkende allgemein“