Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Menschen, Monster, Mutationen

Austausch über die Vogelzucht
Antworten
Waechter
Küken
Beiträge: 12
Registriert: Sa 2. Okt 2021, 00:54

Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von Waechter »

Waechter schrieb am 10.03.2015, 12:16:

Zitat:
Zitat von Werder Beitrag anzeigen
....wenn man Dinge beim Namen nennen darf !
Zensur hat noch nie geholfen .
Wenn der Mensch den Verlust an Natur mit Haustieren kompensieren will bringt das die Natur noch mehr in Bedrängnis .

Den Tonfall aus dem Text herauszulesen .......... bei Schreibern, die man nicht persönlich kennt .......... halte ich für sehr fragwürdig und finde es immer Schade, wenn dadurch im V-P das Niveau darunter leidet.


Da ziehe ich es vor, dass über eine PN-zu klären, bevor es zu einer missglückten "Volksbelustigung" wird.

Eine kurze Diskussion am Telefon, hilft vielleicht auch, den nötigen Respekt vor dem Andersdenkenden zu bewahren.

Wie komplex manche Fragen sein können, habe ich gestern in dem TV-Beitrag erfahren.

lohnt-es-sich--diesen-fisch-zu-retten

Spoiler TV-Film:


42072
21:00 Uhr Death Valley - Die Schönheit des Wilden Westens 3sat Tipp

Die Sonne brennt erbarmungslos, kein Lufthauch bringt Kühlung, unter den Schuhen knirscht der Sand in einer atemberaubend schönen Wüstenlandschaft. Unterwegs im Death Valley, dem "Tal des Todes", in einer geheimnisvollen Landschaft, die die imposante Filmkulisse zahlreicher Western bot. Goldgelbe Sanddünen, bizarr verwitterte Felsformationen und Canyons dominieren den Nationalpark Death Valley im Südwesten der USA.


Die Sonne brennt erbarmungslos, kein Lufthauch bringt Kühlung, unter den Schuhen knirscht der Sand in einer atemberaubend schönen Wüstenlandschaft. Unterwegs im Death Valley, dem "Tal des Todes", in einer geheimnisvollen Landschaft, die die imposante Filmkulisse zahlreicher Western bot. Goldgelbe Sanddünen, bizarr verwitterte Felsformationen und Canyons dominieren den Nationalpark Death Valley im Südwesten der USA.

Die Dokumentation "Death Valley - Die Schönheit des Wilden Westens" blickt hinter die Kulissen eines der heißesten, trockensten und somit lebensfeindlichsten Orte dieser Erde und erkundet eine Welt voller Rätsel: wandernde Felsen, singende Sanddünen, ausgedehnte Höhlensysteme, die kaum ein Mensch je betreten hat.

Ein Film von Gareth John Harvey


.......... das macht nachdenklich!

Gruß, Waechter
__________________

.* Waechter 2011 *
Es gibt nichts Gutes.
Es sei denn, man tut es!
Waechter
Küken
Beiträge: 12
Registriert: Sa 2. Okt 2021, 00:54

Re: Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von Waechter »

Waechter schrieb am 10.03.2015, 12:32:

Zitat:
Zitat von Waechter Beitrag anzeigen
Wie komplex manche Fragen sein können, habe ich gestern in dem TV-Beitrag erfahren.

.......... das macht nachdenklich!

Einen Wiederholungstermin für den Film fand ich leider nicht.........

Death Valley
Die Schönheit des Wilden Westens

..... aber der Beitrag kann über diesen Link noch in der Mediathek angesehen werden.

Gruß, Waechter
__________________

.* Waechter 2011 *
Es gibt nichts Gutes.
Es sei denn, man tut es!
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 10.03.2015, 14:34:

Ich meine es lohnt sich immer, Fehler zu korrigieren.
Aber hier ist von Kärpflingen die Rede und wie sieht es mit unseren Stubenvögel in reiner Naturfarbe aus?
Die werden auch in 10-15 Jahren verschwunden sein...verdrängt durch Mutanten.
Auch so ein Punkt....
Es gibt verdammt viel zu korrigieren.
Sigg
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Waechter
Küken
Beiträge: 12
Registriert: Sa 2. Okt 2021, 00:54

Re: Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von Waechter »

Waechter schrieb am 10.03.2015, 14:44:

Zitat:
Zitat von Sigg Beitrag anzeigen
Ich meine es lohnt sich immer, Fehler zu korrigieren.
Aber hier ist von Kärpflingen die Rede und wie sieht es mit unseren Stubenvögel in reiner Naturfarbe aus?
Die werden auch in 10-15 Jahren verschwunden sein...verdrängt durch Mutanten.
Auch so ein Punkt....
Es gibt verdammt viel zu korrigieren.
Sigg

............. das geschah auch "NATÜRLICH"
Ein-bisschen-Neandertaler-steckt-in-jedem-von-uns


Lange war in der Wissenschaft umstritten, inwieweit Homo sapiens mit den Neandertalern verwandt ist.
Frühere Studien hatten aber bereits nachgewiesen, dass es einen Genfluss von Neandertalern zu Homo sapiens gab.
Kurz gesagt: Die beiden Arten haben sich gekreuzt – jedenfalls außerhalb von Afrika.


Gruß, Waechter
__________________

.* Waechter 2011 *
Es gibt nichts Gutes.
Es sei denn, man tut es!
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 10.03.2015, 18:19:

Nein, es geschah nicht natürlich bei den Stubenvögeln...mal damit beschäftigen....
Die Chance das eine Mutation auftritt.....wissenschaftlich gesehen, man spricht dabei von einer Mutationsrate von 0.12-0.15% pro beliebigem Gen pro Millionen Jahre.
Oder anders 1-1000000, oder 2-500000, oder noch einfacher... wir haben 1000 Paare einer Art und man muß dann etwa 500 Jahre auf eine Mutation warten.
Das wäre mal der richtige natürliche Ablauf.
Das sind Zahlen, nicht wahr?
Aber wir treffen uns dann ja auch bei der Vermischung mit dem Neanderthaler und nicht bei der Mutation, denn dazu hätte die Zeit nicht gereicht...
Sigg
Geändert von Sigg (10.03.2015 um 18:22 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von VP-Archivar »

Werder schrieb am 11.03.2015, 09:11:

Hallo Sigg
Zu Deinen Zahlen wie oft Mutationen auftreten : woher stammen die ?
Dann müsstest Du auch mal definieren was eine Mutation für Dich ist .
Auf jeden Fall scheinen mir Deine Ausführungen sehr weit her geholt , darf ich mir den Ausdruck abstrus erlauben .
Nebenbei : Wir sind beim fälschlicherweise oder unpassend benannten Thema " Katzen sind doof "
- wobei " doof " eh ein überstrapaziertes Wort ist .
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Waechter
Küken
Beiträge: 12
Registriert: Sa 2. Okt 2021, 00:54

Re: Menschen, Monster, Mutationen

Beitrag von Waechter »

Waechter schrieb am 11.03.2015, 14:18:

Reden Weitere Möglichkeit
Zitat:
Zitat von Waechter Beitrag anzeigen
Einen Wiederholungstermin für den Film fand ich leider nicht.........

Death Valley
Die Schönheit des Wilden Westens

..... aber der Beitrag kann über diesen Link noch in der Mediathek angesehen werden.

Gruß, Waechter
Wer sich den Film auch nach Sonntag noch ansehen mag, findet ihn auch hier-- vermutlich auch noch viele später:

Die Schönheit des Wilden Westen Doku

Gruß, Waechter
__________________

.* Waechter 2011 *
Es gibt nichts Gutes.
Es sei denn, man tut es!
Antworten

Zurück zu „Zucht“