Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Lachtauben

Rassetauben, Wildtauben, Ziertauben
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Spaziergängerin schrieb am 30.01.2013, 14:03:

Ich bin eher zufällig zum Taubenbesitzer geworden - zwei Lachtauben hatten wohl Hunger, sind in unserem Garten zwischengelandet und geblieben. Das war Ende des letzten Sommers.
Sie waren nicht beringt und ein Bekannter, der auch Tauben hat, konnte nicht helfen - in Bezug auf den eventuellen Besitzer der beiden Tiere.

Zwischenzeitlich haben sie eine Voliere bekommen, ein Junges "groß gezogen" und zwei weitere Eier bebrütet; damit haben sie aber wieder aufgehört. Ich hatte sie ausgetauscht, denn behalten kann ich den Nachwuchs nicht und immer hoffen, dass die Vermittlung klappt, ist naiv gedacht.

Nun ergaben sich für uns zwei Fragen:

- Wie alt werden Lachtauben?
- Genügen diese beiden sich oder sollten sie eine oder zwei Gefährtinnen bekommen?
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Petra65 schrieb am 31.01.2013, 12:27:

Hallo,

die Beiden genügen sich vollauf. Lachtauben sind eh "streitbare Geister" (ich hab hier 7 Paare, alle getrennt untergebracht, weil sie streiten)... wenn die Beiden Platz haben und die Eier ausgetauscht werden (Kalkeier) ist alles prima.

LG

Petra
__________________
Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf, wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
Arthur Schopenhauer
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Spaziergängerin schrieb am 31.01.2013, 14:45:

Hallo und danke.
Da ergibt sich doch gleich die nächste Frage: Jemand sagte mir, ich solle kein Nistmaterial zur Verfügung stellen. Die Tauben würden dann zwar trotzdem legen, aber nicht brüten. Ist dem so?
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Petra65 schrieb am 31.01.2013, 17:53:

nein, das ist nicht so. Die Tauben werden natürlich auch brüten, wenn sie legen. Ich tausche die Eier meiner Lachis gegen Kalkeier aus.
__________________
Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf, wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
Arthur Schopenhauer
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Spaziergängerin schrieb am 01.02.2013, 07:22:

Dann sind ja fast alle Fragen geklärt.
Bleibt (vorerst) noch eine: Wie alt werden Lachtauben?
Ich habe mal was von 40 Jahren gelesen, aber - so hoffe ich - das stimmt nicht, oder?
Dann müsste ich sie nämlich (wahrscheinlich) vererben ...
Danke und Gruß von Heike
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Petra65 schrieb am 01.02.2013, 08:24:

Hallo Heike,

nein, 40 Jahre werden Lachtauben sicher nicht - es sind eher um die ZEHN Jahre (wobei eine Bekannte eine Lachtaube hat, die bereits 14 Jahre alt ist).

Vererben musst du sie sicher nicht.

Was fütterst du den Beiden? Hast du kleine Kalkeier, oder brauchst einen Link, wo du die Dinge besorgen kannst? Gib Bescheid
__________________
Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf, wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
Arthur Schopenhauer
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

R4-pilot schrieb am 06.12.2016, 06:45:

Also unser Guru wird jetzt 22 Jahre...wir haben jetzt
das erst mal ein Problem.Er putzt sich seit einiger Zeit übermässig,so stark das es blutet...Parasiten konnten wir keine endecken,doch würden wir gerne Profilakttisch dagegen etwas tun vielleicht sehen wir die Viecher auch nur nicht...das Gefieder ist wie verfilzt an einigen Stellen unter der Schwinge...
Futtern tut er gut und Fliegen auch nur ist er bedeutend schneller müde....
Hat jemand eine Empfehlung was können wir tun...
Danke für die Hilfe...
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 06.12.2016, 09:03:

Foto sagt mehr als 100 Sätze!
sigg
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Lachtauben

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 06.12.2016, 14:50:

Hallo R4-pilot und willkommen im Forum,

Eins vorweg, ich habe keine Ahnung von Tauben. Jedoch von Papageien und Sittichen.
Daher weiß ich daß es Parasiten gibt die so winzig sind daß man sie nicht sehen kann. Das sind die verschiedenen Milbenarten. Unter diesen gibt es welche die nur die Federn anfressen, andere gehen auch an die Federkiele bzw. ans Blut. Für die Papageien und Sittiche benutze ich Ivomec in einer für die Vögel verträglichen Verdünnung per Spot-on, das heißt einen Tropfen auf die Nackenhaut. Das beseitigt alle Milben. Nur weiß ich jetzt nicht ob man das Ivomec auch für Tauben einsetzen kann, das müßtest Du erkunden, bei einem vogelkundigen Fachtierarzt. Eine Datenbank mit solchen findest Du hier

Weiter möchte ich anmerken daß ein wie von Dir beschriebenes extremes Putzen auch durch eine kranke Leber hervor gerufen werden kann. Die Leber erzeugt dabei einen äußerst starken Juckreiz welcher zu einer solchen Reaktion führt.

Bevor Du nun selber herum experimentierst würde ich doch dringend empfehlen mit der Taube einen vogelkundigen Fachtierarzt zu konsultieren. Dies auch unter dem Gesichtspunkt daß man das Ivomec eh nur beim Tierarzt bekommt.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Tauben“