Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 25.04.2017, 11:05:

Ich habe gestern eine für mich fast unglaubliche Beobachtung gemacht:
Vor unserem Haus steht eine große Linde auf der anderen Straßenseite, in der im Moment oft ein Paar Ringeltauben sitzt. Ich hörte plötzlich wildes Geflatter, es rieselten Federn durch die Luft und ich sah etwas nach rechts unten wegfliegen.
Auf dem Ast, wo zuvor die Tauben saßen, saß nun eine Nebelkrähe und hatte etwas unter der Kralle, wovon es Federn abrupfte und fraß.
Zuerst dachte ich, es wäre eine der beiden Tauben, aber aus einem Fenster konnte ich dann sehen, dass das nicht der Fall war, aber offensichtlich hatte die Nebelkrähe einer Taube regelrecht ein Stück aus dem Körper geschlagen!!!
__________________
Viele Grüße, Inke
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 26.04.2017, 13:20:

Nun, davon hätte ich gern ein Foto!
Hier sitzen die Rabenkrähen mit den Ringeltauben im Baum und ignorieren einander.
Nicht das sie mal ein Taubennest plündern, aber eine erwachsene Taube angreifen ist ja eine höhere Kategorie!
Eine Türkentaube flog körpernahe Angriffe auf eine Rabenkrähe, aber die kümmerte sich nicht drum, denn das Nest der Taube (mit Nestlingen ) war für sie interessanter.
Ist schon ein paar Jahre her, denn heute gibt es hier keine einzige Türkentaube mehr.
Und vor 30 Jahren sicher an die hundert Paare im Umkreis von 5-7 Km.
Siggi
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 26.04.2017, 13:31:

Ja, ein Foto wäre klasse gewesen, aber das hätte mein Handy nicht leisten können..., außerdem war ich in dem Moment echt perplex!
ich werde meine Augen offen halten, ob es womöglich ähnliche Aktionen gibt.
__________________
Viele Grüße, Inke
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

raptor49 schrieb am 26.04.2017, 15:45:

So ungewöhnlich ist das doch auch nicht.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 26.04.2017, 17:54:

Zitat:
Zitat von raptor49 Beitrag anzeigen
So ungewöhnlich ist das doch auch nicht.

Heißt, du hast so etwas Ähnliches schon beobachtet?
__________________
Viele Grüße, Inke
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

Dodoma schrieb am 26.04.2017, 21:59:

Nebelkrähe attackiert Ringeltaube
Finde die Beobachtung äußerst ungewöhnlich!
@tamsung m. E. vorstellbar ist, dass ein Nestling Opfer des Angriffs wurde,
nicht aber ein Altvogel.
Martin
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Nebelkrähe mutiert zu Greifvogel

Beitrag von VP-Archivar »

raptor49 schrieb am 28.04.2017, 15:30:

Zitat:
Zitat von tamsung Beitrag anzeigen
Heißt, du hast so etwas Ähnliches schon beobachtet?

Bei Ringeltauben noch nicht. Aber weil es in einem anderen Forum grad aktuell ist:

Nesträuber: Im Prinzip alle Rabenvögel, von der Dohle, bis Nebel oder Rabenkrähe, Elster und Eichlrhäher UND (!) auch Spechte.

Die eine Art mehr oder weniger. Wenn grad keine Wirbellosen verfügbar sind oder man kein Bock zu suchen hat, so ein Nest oder Ästlinge sind doch fast wie ein Schmaus.

Bei mir dezimiert man grad die jungen Stockis. Sicher nicht nur von Fuchs und Marder.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Rabenvögel“