Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Exotenfutter

Fragen und Antworten zum artgerechten, abwechslungsreichen und gesunden Futter
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Exotenfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Kanna schrieb am 18.09.2014, 12:08:

Hallo alle zusammen.

Ich bin neu hier. Bin zufällig auf das Forum gestoßen als ich nach Madagaskarwebern gesucht habe.

Ich habe allerdings eine andere Frage.

Welche Futtermischung und vor allem von welchem Hersteller verwendet ihr für eure Exoten?
Ich habe eine Gemeinschaftsvoliere in der aber überwiegend Exoten gehalten werden (Zebras, Spitzschwänze, Mövchen, etc.).

Seit dem ich die Haltung betreibe (viele Jahre) habe ich nach wie vor noch nicht das perfekte Futter für die Tiere gefunden. Also fertige Mischungen die von den Tieren auch zu fast 100% gefressen werden.

Ich habe mir mal eine eigene Neophemenmischung erstellt. Die Zusammensetzungen habe ich irgend wo mal aus dem Netz. Das Futter wird zwar zu 100% gefressen, ist allerdings nicht das Preiswerteste, da es ja aus Einzelsaaten zusammengekauft wird.


Meine bisher besten Futtererfolge mit fertigen Mischungen hatte/habe ich mit der Australischen Prachtfinkenmischung von Versele Laga gemacht. Das Futter wird zu ca. 70% gefressen.
Die Standartmischung von Versele die es z. B. bei Fressnapf gibt ist nicht so optimal. Die hatte ich in der letzten Zeit, da ich das andere Futter nur online beziehen kann.
Ich glaube auch das die Körner darin einfach zu klein sind. Keine Ahnung...

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar gute Futtervorschläge.

Viele Grüße
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Exotenfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 18.09.2014, 21:29:

Hallo Kanna,

Willkommen im Forum.
Ich selber habe keine Exoten und auch keine Ahnung davon. Was die Futterfrage betrifft so bekommen meine Vögel nur das Beste, Premiummischungen. Egal was es kostet. Deswegen verstehe ich Deine Frage nicht. Du hattest doch mit Deiner eigenen Mischung das optimale Futter gefunden. Klar ist das teurer. Aber bist Du so arm daß Du dieses Futter nicht mehr kaufen kannst? Oder bist Du nur geizig nach dem Motto "Geiz ist geil"?
Eine Tierhaltung, auch bei Vögeln, ist nun mal nicht zum Billigpreis zu haben. Stell Dir vor Du hättest ein Pferd. Das kostet alleine für den Stallplatz mehr als einen Hunni im Monat. Da sind Deine Exoten doch ein Angebot im Vergleich. Das ist wie bei jedem Hobby, man muß unter Umständen viel Geld reinstecken. Wer das nicht will oder kann sollte keine Tiere halten.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Exotenfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 22.02.2015, 11:59:

Wieso sind Einzelsaaten teuerer als Mischungen..ich denke das ist umgekehrt?
Ich habe nur Einzelsaaten, da ich saisonal füttere.
Wahrscheinlich ist wohl eher die Menge ausschlaggebend...kaufe ich kiloweise oder in Gebinden von einem halben Zentner...
Wenn man sich mal mit der Zusammensetzung der einzelnen Saaten beschäftigt und dann die Bedürfnisse der Vögel damit vergleicht, wird man schon mal klüger.
Ich sage immer...wenn ich in eine Mischung sehe und stelle fest..."viele bunte Smarties", so sagt das nichts über die tatsächliche notwendige Fütterung dieser Mischung aus.
Wichtig ist was drin sein mu8 und nicht, was draufsteht.
Sigg
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Exotenfutter

Beitrag von VP-Archivar »

moti schrieb am 01.03.2015, 08:50:

Hallo Siggi
Bei uns in der CH ist es tatsächlich so, dass Einzelsaaten teurer sind. Ich nehme an, das kommt von der geringen Nachfrage. Zudem kann ich seit 2 Jahren nicht mehr alle Sorten bekommen.
Gruss moti
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Exotenfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 01.03.2015, 09:21:

Sicher Markus...aber ich möchte auch anfügen, das bei euch alles etwas teurer ist, auch der Erwerb von Vögeln.
Spricht man nicht vom Nord-Süd- Gefälle?
Was machen die Bengalus?
Gruß
Sigg
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Exotenfutter

Beitrag von VP-Archivar »

moti schrieb am 05.04.2015, 20:06:

Hallo Siggi
Das Gefälle beginnt direkt auf der andern Seite des Rheins
Ich war vor 2 Monaten an einer Börse in Deutschland. Es war, wie wenn man aus der Wüste in eine Oase kommt: Eine solche Vielfalt an Vögeln findet man bei uns nicht mehr...

Bengalus: ganz schlecht - nach 2 mageren Jahren und unerklärlichen Ausfällen habe ich nach 12 Jahren und rund 130 Jungvögeln beschlossen, diese Art vorläufig nicht weiter zu züchten.

Futter: mittlerweile bin ich bei einer Mischung von Blattner angelangt, denn wie schon geschrieben, kann ich nicht mehr alle Hirsesorten einzeln bekommen.

Gruss markus
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Ernährung“