Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Legenot?!

weitere Krankheiten
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Legenot?!

Beitrag von VP-Archivar »

schwarzköpfchen schrieb am 09.05.2016, 20:33:

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr könnt mir mit eurem Rat weiterhelfen...

Bin im Moment sehr ratlos mit meiner Schwarzköpfchenhenne. Vor ein paar Tagen hatte sie angefangen, hinter ihrem Käfig (sonst Freiflug im Zimmer) Eier zu legen. Ich wollte da hinten nichts "kaputt machen", um sie nicht zu stressen etc.

Seit gestern früh hat sie nun einen ordentlichen Eierpopo, aber ich hege den Verdacht, das es nicht von alleine rauskommen will. Ich habe unheimlich Bammel davor, dass das eine Legenot werden könnte.

Allerdings frisst sie selbständig und hat sich heute auch gebadet. Insgesamt wirkt sie aktiv und nur etwas verschreckt, wenn sie zur Futterschüssel in den Käfig soll. Da ist vor ein paar Tagen ein Ast aus der Verankerung gefallen, auf dem sie saß.

Allein davon ausgehend würde ich noch nicht wegen einer vermeintlichen Legenot verzweifeln. Aber gestern Abend wollte sie ein Häufchen machen und es kam nur ein Schwall Wasser. Heute früh zunächst auch, aber dann normale Häufchen. Den Tag über wechselte das ganze dann wieder zu eher Wasser und manchmal etwas fester. Dies lässt mich nun doch eher darauf tippen, dass das Ei etwas Nachhilfe brauchen könnte.

Wie gesagt, sie ist frei im Zimmer. Um die Kloake mit etwas Öl einreiben zu können, müsste ich sie im Käfig morgen früh einfangen. Ich habe aber etwas Bedenken, ob sie das nicht zu sehr stressen könnte, falls das Ei doch noch kommt.

Habt ihr sowas ähnliches schonmal erlebt? Also das das Ei etwas länger auf sich warten lässt? Oder würdet ihr sie morgen auch einfangen für die Ölbehandlung? Eine Akutsituation möchte ich keinesfalls provozieren, aber ich kann nicht einschätzen, die Stresssituation beim Einfangen gut ist.

Würde mich sehr über eure Einschätzung bzw. Erfahrungen freuen.

Liebe Grüße
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Legenot?!

Beitrag von VP-Archivar »

Sigg schrieb am 10.05.2016, 00:53:

Zitiere: "Bin im Moment sehr ratlos mit meiner Schwarzköpfchenhenne. Vor ein paar Tagen hatte sie angefangen, hinter ihrem Käfig (sonst Freiflug im Zimmer) Eier zu legen. Ich wollte da hinten nichts "kaputt machen", um sie nicht zu stressen etc. "

Wie viele hat sie denn schon hinter den Käfig gelegt?
Da die Henne eben alle 2 Tage ein Ei legt, ist auch immer 1 Tag Pause dazwischen.
Solange der Vogel glatt im Gefieder ist, hat er keine Legenot.
Kalk ist ja wohl klar, oder?
Und damit fängt man an, wenn man sieht, daß der Vogel versucht in alle möglichen Höhlungen zu kriechen und wenn es eine Schublade ist. Wenn es denn ein SK ist, wird sie auch versuchen ein Nest zu bauen!
Also sieht man es auch schon früh, mehrere Tage vor der Eiablage.
Sollte jetzt zwischen dem Tag der Eiablage und dem nächsten zu erwartenden Tag der Eiablage mehr als ein Tag Pause liegen könnte eine Legenot im Anmarsch sein, Aber nur dann.
Durchschnittliche Eizahl 4-5
Dann fängt man den Vogel und streicht über den Unterbauch und kann das Ei fühlen.
Wenn nicht, ist es vielleicht Erschöpfung durch die Eiablage, aber keine Legenot.
Aber wie gesagt, der Vogel zeigt Legenot durch Aufplustern und Inaktivität.
Ist es ein Einzelvogel?
Noch eins, der Kot zeigt keine Legenot, nur das entweder die Fütterung Durchfall verursacht oder vielleicht übermäßige Verabreichnung von Vitaminen/Zusatzstoffen?
Die treiben nämlich auch.
Noch eins, auf keinen Fall ohne Not, den Vogel kurz vor der Eiablage fangen.
Sicher wäre es für mich kein Problem, ich hätte ihn in einer Sekunde mit dem Kescher, aber wenn man sich zu unsicher ist ihn blitzschnell zu erwischen, sollte man es nur im Notfall tun. Zerbricht das Ei beim unsachgemäßen Fang, ist guter Rat teuer.
Und Öl ist sowieso nicht gut, wenn dann Wärme (infrarot) oder in Not auch kaltes Wasser und danach Infrarot.
Ich habe noch keine Legenot erlebt, aber bei mir sind in den vielen Jahren sicher 5000 Eier gelegt worden... eher mehr..ich meine dabei von Kleinvögeln, nicht von Legehühnern.
Sigg
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Krankheiten“