Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Beitrag von VP-Archivar »

schwalben97483 schrieb am 02.06.2013, 14:12:

Hallo,
die anhaltenden starken Regenfälle machen den Schwalben hier im Süden stark zu schaffen - vor einigen Tagen berichtete Radio Bayern 3 von Schwalben welche vom Himmel fallen - sieht nicht gut aus für dieses Jahr - bin gespannt ob meine 2 MS Nester samt Inhalt dies überstehen -
was brauchen wir mehr als alles andere - Sonne Sonne Sonne
wie sieht es in anderen Regionen aus ?
viele Grüße aus dem Frankenland nähe Bamberg
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Beitrag von VP-Archivar »

Hannes schrieb am 02.06.2013, 18:14:

Zitat:
Zitat von schwalben97483 Beitrag anzeigen
Hallo,
die anhaltenden starken Regenfälle machen den Schwalben hier im Süden stark zu schaffen - vor einigen Tagen berichtete Radio Bayern 3 von Schwalben welche vom Himmel fallen - sieht nicht gut aus für dieses Jahr - bin gespannt ob meine 2 MS Nester samt Inhalt dies überstehen -
was brauchen wir mehr als alles andere - Sonne Sonne Sonne
wie sieht es in anderen Regionen aus ?
viele Grüße aus dem Frankenland nähe Bamberg

Hallo Schwalben 97483,
hier im Süden Nähe Bodensee genauso katastrophal.Die letzten vier Tage Dauerregen bei Temperaturen unter 10°.
Von den ohnehin nur spärlich zurückgekehrten Schwalben hat wohl ein Großteil am Bodensee den Tod gefunden.
Letztes Jahr noch ca.25 Paare,wenn ich dieses Jahr auf 5 Paare komme,bin ich schon froh,d.h. ein Rückschritt ins Jahr 1988!
Zweitbruten illusorisch,haben die Vögel ja noch nicht mal mit der Erstbrut begonnen.

Bei den Seglern rechne ich mit einem Totalausfall meiner 4-Paare-Minikolonie.
Geändert von Hannes (02.06.2013 um 18:16 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Beitrag von VP-Archivar »

(Beitrag auf Wunsch des Autors gelöscht)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Beitrag von VP-Archivar »

Kadl schrieb am 02.06.2013, 21:01:

Auch ich bin gespannt, wie es hier mit den Schwalben weitergeht. Vor zwei Wochen hatten wir hier ja noch einen traumhaften Bestand. Das die Brut bei den Mehlschwalben noch nicht begonnen hatte war für die Altvögel wahrscheinlich garnicht so schlecht. So konnten sie die wenige Nahrung ganz für sich nutzen.

Es wird jetzt allerdings allerhöchste Eisenbahn, dass sich das Wetter bessert. Auch wir hatten heute den, zum Glück ersten, Dauerregentag. Wenn der für morgen angekündigte (langsame) Wetterumschwung nicht kommt, fürchte ich, dass aus bisher noch regnionalen Massensterben eine flächendeckendes Phänonmen in Süddeutschland wird.

Drücken wir alle die Daumen.

Gruß

Kadl
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Beitrag von VP-Archivar »

panketaucher schrieb am 03.06.2013, 14:44:

Hallo zusammen!
Nach kleiner Abstinenz ein Statusbericht aus Berlin.

Mehlschwalben habe ich in der Stadt den ganzen Mai über nicht gesehen. Wohl aber vereinzelt draußen bei Michendorf und an der Havel.
Gestern abend, nach dem großen Regen, trafen unsere Schwalben dann endlich ein und machten sich sofort an den Nestern zu schaffen. Am 2. Juni!

So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich möchte trotzdem sagen, dass der Nordosten Deutschlands am wenigsten unter den irregulären Wetterbedingungen der letzten Wochen gelitten hat. Symptomatisch ist die derzeitige Temperatur: Berlin 18°C, München 7°C (!).
Geregnet hat es dennoch reichlich, genug Schmadder zum Nestbau ist vorhanden, auf den Wegen und auch bereits in den Schnäbeln!

P. S.
Hier noch ein trauriger Bericht zur Lage in Süddeutschland.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Extremwetterlage Mai 2013 / Schwalben gefährdet

Beitrag von VP-Archivar »

Kadl schrieb am 03.06.2013, 19:28:

Hallo zusammen,

ich glaube immer mehr, dass die entscheidende Frage bei den Schwalben und Seglern ist: Sind bereits Junge zu versorgen? In dem Fall sieht es für die Elterntiere schlecht aus, da sie zu viel der knappen Insekten an die Jungtiere verfüttern. Siehe auch Sunspots Erfahrung mit den Mauerseglern.

Wahrscheinlich hat daher die später Rückkehr in die Brutgebiete viele Segler und Schwalben gerettet, da bei dem Kälte- und Regeneinbruch die Brut oft noch nichteinal eingesetzt hatte und sie auf Wetterflucht gehen bzw. alle Nahrung für sich nutzen konnten. Tiere die versuchen trotz des Wetters ihre Brut durchzubringen, gefährden sich dadurch eher selber. Um die Rauchschwalben mache ich mir daher die größten Sorgen, da bei diesen wohl die Jungen oft schon geschlüpt waren und bei ihrer Ankunft im Brutgebiet teilweise noch winterliche Verhältnisse herrschten.

Wenn das Wetter wieder besser wird und sich der Himmel eigentlich wieder füllen müsste, werden wir mehr sehen. Bis dahin bleibt nur abwarten.

Gruß

Kadl
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Mehlschwalben“