Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Beitrag von VP-Archivar »

Mehlschwalbe13 schrieb am 10.06.2013, 22:15:

Hallo Schwalbenfreunde!
ich bin neu hier in eurem Portal und hoffe ihr könnt mir helfen.
Seit diesem Jahr nisten endlich Mehlschwalben an unserem Haus. Unsere Nachbarn haben leider alle Nester abgerissen. Da die ständigen Abreißaktionen der Nester die Vögel völlig durcheinander bringen, möchte ich noch Kunstnester aufhängen. Wir haben jeweils 2x2 Kunstnester an Bretter genagelt und gleichzeitig ein Kotbrett im Abstand von 60 cm darunter geschraubt. Die Bretter haben wir mit weißer Farbe gestrichen. Nun meine Frage: Nehmen die Schwalben die Nester an, wenn die Bretter, an denen die Kunstnester befestigt sind, mit weißer Farbe gestrichen wurden oder nehmen sie es überhaupt an wenn das Kotbrett gleich drunter ist? Ich lese auch immer, dass die Nester gereinigt werden sollen. Wie reinigt ihr die Naturnester? Über Antwort wäre ich sehr dankbar!

Mehlschwalbe13
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Beitrag von VP-Archivar »

Hannes schrieb am 14.06.2013, 16:55:

Zitat:
Zitat von Mehlschwalbe13 Beitrag anzeigen
Hallo Schwalbenfreunde!
ich bin neu hier in eurem Portal und hoffe ihr könnt mir helfen.
Seit diesem Jahr nisten endlich Mehlschwalben an unserem Haus. Unsere Nachbarn haben leider alle Nester abgerissen. Da die ständigen Abreißaktionen der Nester die Vögel völlig durcheinander bringen, möchte ich noch Kunstnester aufhängen. Wir haben jeweils 2x2 Kunstnester an Bretter genagelt und gleichzeitig ein Kotbrett im Abstand von 60 cm darunter geschraubt. Die Bretter haben wir mit weißer Farbe gestrichen. Nun meine Frage: Nehmen die Schwalben die Nester an, wenn die Bretter, an denen die Kunstnester befestigt sind, mit weißer Farbe gestrichen wurden oder nehmen sie es überhaupt an wenn das Kotbrett gleich drunter ist? Ich lese auch immer, dass die Nester gereinigt werden sollen. Wie reinigt ihr die Naturnester? Über Antwort wäre ich sehr dankbar!

Mehlschwalbe13

Hallo Mehlschwalbe 13,
schön ,daß Du Mehlschwalben an Dein Haus lässt. Ist nicht selbstverständlich heutzutage.
Bei uns in einem vor 4 Jahren erschlossenen Neubaugebiet haben Schwalben letztes Jahr an einem neuen Haus gleich vier Nester unters Dach gebaut,wohl zum Missfallen des Hausbesitzers,der Angst um seine schöne Haus-Fassade hatte-klar, die Nester sind inzwischen weg,die Naturschutzbehörde interessiert's auch nicht.
Die Dachunterseite an diesem Haus ist weiß gestrichen-auch meine Dachunterseite ist so gestrichen,und den Vögeln gefällt es bei mir nun schon fast 30Jahre.
Kotbretter mach ich keine hin ,sieh mal hier (Link nicht mehr verfügbar)
Ich lege unten eine Folie aus, die ich von Zeit zu Zeit auswechsle.
Mit Naturnestern habe ich keine Erfahrung,wurden an meinem Haus noch keine gebaut in dieser Zeit.
Ich denke mal,daß die Nester solange benutzt werden,wie es der Parasitenbefall des Nestes eben zulässt bzw. sich keine toten Vögel darin befinden,die den Platz einschränken.

VG
Hannes
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Beitrag von VP-Archivar »

Rotkehlchen schrieb am 14.06.2013, 17:41:

Naturnester werden alleine von den erwachsenen Schwalben gesäubert, die werfen auch evtl. verstorbene Küken heraus. Im Herbst, wenn keine Schwalben mehr in diesen Breiten sind, kann man vorsorglich und vorsichtig an der Außenwand z.B. Bactazol sprühen, damit Ungeziefer nicht überlebt. Im Winter leben in diesen Naturnestern gerne Meisen oder Spatzen. Deren Kot entfernen die Schwalben dann auch im Frühjahr - ich erlebe das hier seit 14 Jahren!

Ich habe auch keine Kotbretter, sondern unter jedem Kunst- oder Naturnest eine dünne Schicht Sand liegen. Sind die Jungtiere flügge, wird der Sand einfach ausgetauscht.
__________________
Liebe Grüße von Gabriele

Die Sache der Tiere steht höher für mich als die Sorge, mich lächerlich zu machen.
(Emile Zola)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Beitrag von VP-Archivar »

Mehlschwalbe13 schrieb am 15.06.2013, 16:20:

Danke für die Antwort! Leider kann ich das mit dem Sand nicht machen, weil wir unter den Nestern noch ein Terrassendach haben. Wir haben jetzt ein stück Plexiglas drauf gelegt, dass wir im Herbst wieder entfernen. Die Kunstnester haben wir jetzt aufgehängt, aber leider wurden sie noch nicht angenommen . Wie lange kann das dauern bis diese angenommen werden oder kommt es auch vor, dass Kunstnester nicht angenommen werden? Das mit dem Spray finde ich eine gute Idee! Das werde ich mir besorgen und im Herbst die Nester damit einsprühen. Anbei ein Foto von unseren Nestern (2x2 Kunstnester und 2 Naturnester). Vielleicht könnt ihr mir ein Tipp geben, was wir verändern können, damit die Nester dann doch noch angenommen werden.

LG Mehlschwalbe13
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Beitrag von VP-Archivar »

Rotkehlchen schrieb am 17.06.2013, 18:02:

Versuche mal zu erkennen, in welche Richtung die Einfluglöcher bei den Naturnestern zeigen. Zeigen sie in eine Richtung, würde ich bei den Kunstnestern die Öffnungen mit einer Feile vergrößern, damit sich Neuankömmlinge die Seite mit Lehm wieder verkleistern, die sie nicht nutzen möchten. So habe ich es hier auch gemacht, ist schon interessant, wie man manchmal daneben lag. Außerdem habe ich fast alle Einfluglöcher einen Tick größer gefeilt.

Das sind eigentlich die Veränderungen, die ich vorschlagen würde. Dass die Farbe weiß ist, dürfte die Vögel nicht stören.

Bei mir kamen im ersten Jahr bereits Schwalben und bezogen die Kunstnester, aber hier ist eine Situation, in der Nachbarn gerne Naturnester wieder abschlagen, sobald sie fertig sind. Wann sie nun bei Dir eintrudeln, lässt sich wirklich nicht sagen. Es kann natürlich sein, dass schon in diesem Jahr diesjährige Jungschwalben dort einziehen und sich dann so wohlfühlen, dass sie im nächsten Jahr dort brüten. Sei nicht traurig, wenn es in diesem Jahr noch nicht klappt.

Kannst ja vielleicht eine Lockruf-CD anschmeißen ...
__________________
Liebe Grüße von Gabriele

Die Sache der Tiere steht höher für mich als die Sorge, mich lächerlich zu machen.
(Emile Zola)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Mehlschwalbe - Hilfe - ich bin neu!

Beitrag von VP-Archivar »

Mehlschwalbe13 schrieb am 23.06.2013, 11:48:

Die Mehlschwalben haben jetzt die Kunstnester angenommen
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Mehlschwalben“