Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Sind Mauersegler "geburtsortstreu"?

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Sind Mauersegler "geburtsortstreu"?

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 24.05.2014, 14:21:

Hallo in die Runde,

ehrlich gesagt weiß ich nicht so genau, wie es hier "am Liebsten" gehandhabt wird: einfach immer in dem beliebten Ansiedlungsthread schreiben, oder versuchen, es genauer woanders zuzuordnen?

In diesem Falle denke ich mir, es fällt unter "Beobachtungen"….., könnte aber auch in Ansiedlungen passen….

Also mich interessiert folgende Frage:
Gibt es Erkenntnisse, ob Jungvögel generell zu ihrem Geburtsort zurückkehren?
Versuchen sie zunächst in ihrer Geburtskolonie unterzukommen oder aber würden sie sich einfach schon auf dem Rückweg niederlassen, wenn sie da "angeworben" werden?
Also z.B. bei einigen von euch weiter im Süden?!?

Schönes Wochenende
(hier im Südwesten Berlins schönes Wetter, aber keine Sucher )
tamsung
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Sind Mauersegler "geburtsortstreu"?

Beitrag von VP-Archivar »

(Beitrag auf Wunsch des Autors gelöscht)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Sind Mauersegler "geburtsortstreu"?

Beitrag von VP-Archivar »

tamsung schrieb am 26.05.2014, 15:13:

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort - das ist ja interessant!
Also leider keine relativ sichere Kolonieerweiterung durch dort geschlüpfte Brut….

tamsung
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5354
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Sind Mauersegler "geburtsortstreu"?

Beitrag von VP-Archivar »

Werder schrieb am 19.12.2014, 18:12:

Das sehe ich anders !
Also Kaiser gibt an : wenige Prozente . Ziemlich ungenau - nicht wahr ?
Wie viele kontrollieren das überhaupt ?
Also nehmen wir 2-3 % an die an den Geburtsort zurückkommen ? Die als Brüter wieder in der Geburtskolonie zur Brut kommen . 100 % sind alle Ausgeflogenen , dann sind die Verluste auf dem mindestens 2 maligen Zug nach Afrika auch mit einzurechnen .
Wenn ein Segler in unmittelbarer Nähe der Elternkolonie zur Brut schreitet wird er nicht mitgezählt .
Bei einem Vogel der Distanzen so leicht und schnell überwinden kann , kann das somit bei 2-3 % nicht Zufall sein .
Nebenbei : Das Erdmagnetfeld nehmen die Segler auch beim nächtlichen Erstflug ebenso war wie in der Zeit vor dem Ausfliegen .
Inzucht ist ein Grund nicht immer an den Geburtsort zurück zu kommen .
Um Inzucht zu vermeiden hat die Natur aber noch andere Verhaltensweisen etabliert - z.B . Fremdgehen . etc.
Es gibt aber auch Gründe weshalb es sich lohnt sich später in unmittelbarer Geburtsnähe anzusiedeln . Zeitplan !

Seglergruss Markus
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Geändert von Werder (19.12.2014 um 18:15 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
Andreas
Moderator
Beiträge: 129
Registriert: So 12. Sep 2021, 15:14
Wohnort: 33790 Halle (Westf.)

Re: Sind Mauersegler "geburtsortstreu"?

Beitrag von Andreas »

Dazu kann ich ein Update geben: Ulrich Tigges gibt in seinem Bericht über "Berliner Mauersegler" wieder, dass lt. Kaiser durchaus eine größere Anzahl von Mauerseglern zurückkehrt und in ihrer Brutkolonie selbst zur Brut schreiten (ziemlich am Ende des Berichts):

http://www.orni-berlin.de/images/storie ... ob4-ms.pdf
VG,
Andreas
Antworten

Zurück zu „Mauersegler“