Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Seglerlaus

Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Seglerlaus

Beitrag von VP-Archivar »

ABC-G schrieb am 25.06.2013, 13:29:

Hallo liebe Vogelfreunde !
Ich habe vor Jahren bei der Erneuerung des Hausdaches zwischen jedem Sparrenfeld eine Öffnung für Mauersegler angelegt. Inzwischen hat sich hier erfolgreich eine Kolonie von ca.20 Brutpaaren niedergelassen. Sogar meine Heimatzeitung hatte damals einen umfangreichen Artikel über mein Hobby veröffentlicht. Von innen ist das Dach ausgebaut und bis zu den Nestern hin zu. Mit Folie und Holzverschalung. Das Problem ist inzwischen die Seglerlaus, die schon in den Innenräumen zu finden ist. Ich würde sie gerne mit einem Insektizid ,im Winter wenn die Vögel wieder weg sind bekämpfen. Ich könnte nur von innen die Holzverschalung direkt mit einem Holzbohrer anbohren und wäre dann direkt in den Nestern, oder von außen Fassadenseite her über das Flugloch mit einem Sprührohr das Mittel einbringen. Welches Mittel wäre hier geeignet ? Wann sollte es angewendet werden, und wie oft ?
Ich habe in einem Nest auch eine Webcam installiert, die ich demnächst ins Netz stellen möchte. Die Kamera zeigt auch, dass ein starker Lausbefall vorhanden ist.
Vielen Dank schon im Voraus für die Antworten.
Geändert von ABC-G (25.06.2013 um 13:36 Uhr)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Seglerlaus

Beitrag von VP-Archivar »

oetti4u schrieb am 25.06.2013, 16:20:

Lausfliegen Ohje....
Hallo ABC-G
Ich mache es immer so das ich alle Kästen abnehme, öffne und dann gründlich reinige. Ich habe den Staubsauger aus der Garage zur hand und sauge alles gründlich aus. Auch die Eier der Lausfliege. Denn wenn die Seeler weg sind, habe ich immer nur wenn überhaupt Eier gesehen. Nie erwachsene Tiere. Diese sind nur da, wenn auch Jungtiere oder die Alttiere da sind. Ob man die Eier mit irgendeinem Mittel töten kann weiß ich nicht. Ich vermute das man das ganze Nest sehr gründlich besprühen müsste um einen erfolg zu erzielen. Wenn ich an unseren Hühnerstall denke in dem auch immer mal Milben waren, haben wir alles sehr intensiv eingesprüht und auch die Hühner behandelt um Erfolg zu haben. Ich vermute da kommt einiges an Arbeit auf dich zu. Aber vielleicht hat ja jemand mehr Erfahrung mit unzugänglichen Nestern und der Bekämpfung der Lausfliegen.
Ich wünsche dir viel Erfolg und nicht zu viel Arbeit.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Seglerlaus

Beitrag von VP-Archivar »

Werder schrieb am 25.06.2013, 22:07:

Ardap - Spraydose
Vorweg dieses Mittel wird im Internet geheiligt wie auch verteufelt .
Ich habe diesen Spray im April bei meinen Mehlschwalbenkunstnestern angewant .
Just am Tag danach hatte ich schon die ersten Schwalben in den Nestern .
Momentan läuft trotz des durchzogenen Sommers meine bis anhin beste Schwalbensaison - keine negativen Nebenwirkungen festgestellt .
Es hat eine Langzeitwirkung somit bin ich auf die Herbstreinigung gespannt .
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Seglerlaus

Beitrag von VP-Archivar »

ABC-G schrieb am 27.06.2013, 13:13:

Hallo Markus !
Danke mal für den Tipp. Für meine Situation ist das Mittel wohl die einfachste Lösung. Wo bekommt man dieses Mittel. Ich wende es natürlich erst nach dem Ausfliegen des letzten Seglers an.
Mit freundlichem Gruß
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Seglerlaus

Beitrag von VP-Archivar »

Rotkehlchen_NRW schrieb am 27.06.2013, 19:35:

Nach einem Tipp von Prof. Berthold brenne ich flohverseuchte Nistkästen mit einer Lötlampe aus. Die Flamme stelle ich dabei klein, ca. 5 cm, und dann fahre ich mit der Flamme gründlich über die inneren Nistkastenwände und brenne besonders auch entlang aller Ritzen. Es ist ratsam, dabei Handschuhe zu tragen und den Arm mit fester, dichter Kleidung gut zu schützen. Normalerweise fange ich außen am Einflugloch an, weil sich die Flöhe dort sammeln und auf neue Opfer warten.

Voraussetzung ist, dass der Nistkasten zugänglich ist und zu Reinigungszwecken geöffnet werden kann. Mit der Flamme sollte man nicht nur ohne Gifteinsatz die adulten Seglerläuse vernichten können, sondern hoffentlich auch deren Eier. Für mich käme auf dem Balkon sowieso nur eine Reinigung der Nistkästen in Frage, weil ich gelesen habe, dass MS-Kot gerne von Kleidermotten gefressen wird. Dadurch wird der Kasten auf "natürliche" Art gereinigt. Darauf kann ich aber gerne verzichten, denn ich trockne auch meine Wäsche auf dem Balkon. Motten kommen da nicht so gut, daher kümmere ich mich um die Reinigung der Nistkästen höchstselbst.

Na ja, bisher ist alles graue Theorie. Ich hoffe, dass in nächsten Jahr Interesse an den Nistkammern besteht.

Rotkehlchen_NRW
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Seglerlaus

Beitrag von VP-Archivar »

Werder schrieb am 27.06.2013, 20:23:

Hallo ABC-G
Ardap kannst Du leicht Googeln , Preisfrage . Es wird häufig auch in Terrarienfachgeschäften angeboten oder eben im Fressnapf , Qualipet . Schleichwerbung , sorry .
__________________
Der beste Zeigervogel ist ein Apus apus
Meine Bilder sind nicht ( C)

Alpenseglergruss Markus
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Mauersegler“