Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

kanarien dame verliert unmengen an federn

Farbenkanarien, Gesangskanarien und sonstige Fragen zum Kanarienvogel
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

kanarien dame verliert unmengen an federn

Beitrag von VP-Archivar »

larabibi schrieb am 24.09.2014, 16:33:

Ich bin etwas besorgt um meine alte henne sie ist jetzt fast 14 jahre alt und immernoch top fit da sie ein gloster ist ist sie ja von natur aus sehr ruhig seit 5 jahren nimmt sie auch kein freiflug mehr an da sie auch nicht mehr so gut fliegen kann b.z.w ihr gleichgewicht nicht mehr so gut halten kann naja jetzt komme ich zu meinem eigentlichem Problem sie verliert seit einiger zeit unmengen von federn sie hat schon einen kahlen hals ich mache mir sorgen da sie mir sehr am herz liegt
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: kanarien dame verliert unmengen an federn

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 24.09.2014, 19:50:

Hallo und willkommen im Forum,

So wie Du das schilderst könnte Deine Henne eventuell in einer Stockmauser stecken. Stockmauser bedeutet daß ein Vogel sich mausert aber daraus nicht mehr heraus kommt. So was kommt in der Regel wegen Mangelerscheinungen. Es fehlen dann wichtige Mineralstoffe welche zur Federneubildung benötigt werden. Diese muß man dann mit entsprechenden Präparaten gesondert zuführen.
Als Erstmaßnahme würde ich Dir zu Korvimin ZVT raten. Das ist ein hochwirksamer Vitamin- Mineralstoffmix. Es handelt sich dabei um ein Pulver von dem man täglich eine Messerspitze über das Futter geben soll. Es sollte nach ungefähr einer Woche zu einer Besserung des Federverlustes kommen. Korvimin wirkt nicht sofort, das ist mehr ein Mittel zur Langzeitanwendung. Du bekommst es entweder beim guten Tierarzt oder über Ebay und Amazon. Im Zooladen gibts das nicht.

Weiter kannst Du wenn Du beunruhigt bist Deine Henne auch mal einem vogelkundigen Fachtierarzt vorstellen. Keinesfalls jedoch einem Wald-und-Wiesen-Tierarzt denn die haben absolut keinen Schimmer und "behandeln" nur allzu oft einen Vogel zu Tode. Das ist sehr ernst gemeint.
Wenn Du keinen vogelkundigen Fachtierarzt kennst so kannst Du Dir aus der Datenbank von www.vogeldoktor.de einen raussuchen.
Es ist möglich daß es in Deiner unmittelbaren Umgebung keinen gibt und Du einen weiteren Weg zu einem hast. Das ist aber völlig normal, ich fahre auch 100Km zu meinem Tierarzt. Und keine Panik, die Vögel stecken so eine Autofahrt locker weg.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: kanarien dame verliert unmengen an federn

Beitrag von VP-Archivar »

larabibi schrieb am 25.09.2014, 10:36:

Ich danke dir für deine hilfe .. und ja in meiner umgebung gibt es solch einen tierarzt leider nicht . Ausserdem habe ich etwas angst um sie wenn ich ihreine lange autofahrt antun muss da sie ja schon sehr alt ist und ich ihr keinen stress bereiten will . ich werde mich mal nach diesem medikament umhören vielen dank . Da sie mit einem 1 jährigen hahn zusammen ist der ja top fit ist stell ich mir die frage ob er das Medikament denn überhaupt fressen darf ?
Noch ein problem habe ich mit ihr ihr kod ist wie wasser und hinten ist sie immer total verklebt da sie ein gloster ist hat sie ja auch so viele federn
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: kanarien dame verliert unmengen an federn

Beitrag von VP-Archivar »

larabibi schrieb am 25.09.2014, 10:42:

Meiner meinung nach hatte sie erst vor 2 monaten ihre mauser da sind auch die federn schön nachgewachsen ..
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: kanarien dame verliert unmengen an federn

Beitrag von VP-Archivar »

Alfred schrieb am 25.09.2014, 16:36:

Hallo,

das Korvimin ZVT ist kein Medikament sondern ein Zusatzfuttermittel. Daher ist es unbedenklich, auch Dein Hahn kann davon fressen, das schadet ihm nicht sondern das Gegenteil ist der Fall.
Du hättest gleich schreiben sollen daß die Henne wasserdünnen Kot hat. Das könnte mit dem Federverlust in Verbindung stehen. Es ist nämlich eine Nierenerkrankung zu vermuten. Das sollte zeitnah vom Tierarzt behandelt werden. Sonst kann es sein daß Du Deine Henne nicht mehr lange hast. Von daher sehe ich einen Tierarztbesuch beim Fachtierarzt als unumgänglich an.
Um den Vogel möglichst streßfrei zum Tierarzt zu transportieren solltest Du eine Transportbox kaufen, die gibts z.B. von Trixi. Sollte man für Notfälle sowieso im Haus haben. Du kannst einige Körner in die Box geben und wegen Feuchtigkeit etwas Gurke oder Apfel. Die Box mit einem Geschirrtuch abdecken so daß es darin nicht zu hell ist und die Henne nicht zuviel sieht. Damit ist der Transport so gut wie streßfrei, das klappt immer hervorragend.
Falls meine Vermutung mit den Nieren stimmt wovon ich ausgehe so solltest Du zusätzlich zur Behandlung durch den Fachtierarzt statt Wasser Tyrode-Lösung zum trinken anbieten. Das hilft den Nieren auch sehr. Der Hahn darf das ruhig ebenfalls trinken, es ist kein Medikament.
Als Kritik: Du hast schon länger Vögel aber anscheinend hast Du Dich mit dem was alles zur Vogelhaltung gehört wie eventuelle Erkrankungen noch nie beschäftigt. Soll kein Vorwurf sein aber etwas Wissen gehört schon dazu.
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: kanarien dame verliert unmengen an federn

Beitrag von VP-Archivar »

larabibi schrieb am 25.09.2014, 18:56:

Danke erstmal ..
Ja da hast du recht ich hätte mich mehr mit den krankheiten der vögel bescheftigen können da ich aber mit meinen vögeln noch nie wirklich nie probleme hatte mit der gesundheit meiner vögel habe ich das thema etwas schleifen lassen . wenn ich kein guter halter wäre dann wäre meine henne nicht so alt geworden ich achte immer darauf das es täglich frisches futter/wasser gibt und das die näpfe ausgewaschen werden sie bekommen selbstverständlich auch täglich obst/gemüse frische zweige/blätter zum knabbern u.s.w ab und zu bekommen sie ihr keimfutter und eierschalen.. natürlich habe ich eine transportbox fürr die vögel und ich denke mal das das auch mit dem alter zusammen hängt das sie jetzt etwas kränkelt .. aber ich werde so schnell wie möglich mit ihr zum Tierarzt fahren
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Kanarien allgemein“