Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Selbstverstümmelung

Tipps und Fragen zur Haltung und zum Verhalten des Vogels
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Selbstverstümmelung

Beitrag von VP-Archivar »

Tine schrieb am 13.08.2003, 08:11:

Hallo,

bekomme am WE 2 Agas gebracht, von denen einer laut derzeitiger Halterin rupft und sich selbst verstümmelt - mir fällt der Fachbegriff nicht ein, damit ich entsprechend suchen/googlen kann (will informiert sein, wenn das wirklich so zutrifft, habe den Vogel das letzte Mal vor ungefähr 4 Wochen gesehen und da war er "nur" flugunfähig gerupft)

Selbstverstümmelung, die über Rupfen hinaus geht -> ins eigene Fleisch beißen, blutig beißen etc.

Auto ....?

Kann mir jemand passende Links empfehlen oder hat Erfahrung mit eigenen Vögeln ?
__________________
Liebe Grüße
Tine

*Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet*
*If you can breed, you can rescue*
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Selbstverstümmelung

Beitrag von VP-Archivar »

Gitti schrieb am 13.08.2003, 08:32:

Automutilation oder nur Mutilation

Hi, Tine,

leider findet man im Netz nur sehr wenig über die Selbstverstümmelung! Ja, daß es die Papageien tun, schon, aber nicht, was man dagegen tun kann (jetzt gegen die Wundheilung an sich - nicht gegen die möglichen Ursachen, psychischer wie auch medizinischer).

Da ich mich lange schon mit dem Thema beschäftigt habe und noch beschäftige, muss ich leider bei Selbstzerstümmelung mit Ratschlägen passen, da auch ich noch nicht DIE Lösung gefunden habe.
Bei meinem Kakadu scheint es mittlerweile zu einer Gewohnheit geworden zu sein - obwohl er sich nicht mehr ins Fleisch beisst, sondern lediglich die Kruste abzwickert. Ist ja schon eine Besserung (nach Jahren) eingetreten, aber das Infektionsrisiko ist halt immer noch vorhanden.

Es scheint m.M. nach noch immer dieser verdammte Juckreiz zu sein, der ihn einfach nicht davon abhält, da sind selbst Salben hilflos. Hier kann man ein wenig von meinem Problem nachlesen:
(Link nicht mehr verfügbar)

Ich könnte mir aber bei einem Agaporniden gut vorstellen, daß man das eher in den Griff bekommen kann?
Wurde er schon mal tierärtzlich gecheckt?
__________________
Viele Grüsse
Gitti

Aktuell: Gegen Vogelfang mit Leimruten
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Selbstverstümmelung

Beitrag von VP-Archivar »

Tine schrieb am 13.08.2003, 09:14:

Hallo Gitti,

vielen vielen Dank erst einmal für Deine Antwort, Deinen Link werde ich mir noch in Ruhe durchlesen.

Tierärztlich ist der Kleine gecheckt, allerdings ist mir nicht bekannt, in welchem Umfang. Ich werde die Halterin noch bitten, dem TA zu gestatten, mir Auskunft zu geben (schrecklich schlechte Formulierung, ich hoffe aber doch verständlich)

Ich möchte nicht diekt mit dem/der Kleinen losziehen und ihn/sie in weiteren Untersuchen malträtieren lassen, die vielleicht schon gemacht wurden.

Es handelt sich um zwangsverpaarte Geschwistervögel, deren Geschlechter zusätzlich unbekannt sind, weiterhin fällt der Beginn des Rupfens zeitlich zusammen mit der Geburt eines Babies bei den derzeitigen Haltern -> es kann sich durchaus um psychisch bedingtes Rupfen handeln, angestrebt ist die freie Partnerwahl bei Aga in Not

PS: Ich glaube, ich habe den besten Göttergatten der Welt an Land gezogen: Anfang 2003 0 Vögel, dann "Wiedereinstieg", demnächst 19 Vögel (wenn auch "nur" Kleine mit großer Klappe )
__________________
Liebe Grüße
Tine

*Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet*
*If you can breed, you can rescue*
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Selbstverstümmelung

Beitrag von VP-Archivar »

Tine schrieb am 14.08.2003, 10:57:

Habe gerade mit dem TA gesprochen ..... da wird uns nach der Eingewöhnung wohl der diagnostische Rundumschlag nicht erspart bleiben
__________________
Liebe Grüße
Tine

*Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet*
*If you can breed, you can rescue*
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Selbstverstümmelung

Beitrag von VP-Archivar »

Addi schrieb am 14.08.2003, 12:19:

gitti
bei dieser manifesten grunderkrankung macht es keinen unterschied , ob der vogel ein Aga oder ein kakadu ist


es ist überall das gleiche schwere problem . vor dass der halter steht egal , welche Art
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Haltung“