Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Tipps und Fragen zur Haltung und zum Verhalten des Vogels
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Virata schrieb am 08.07.2007, 13:20:

Hallo

Da und dort kann man lesen, dass Vogelhalter voll stolz verkünden, dass sie endlich den Käfig zu Seite gestellt haben und nun eine "Voliere" für die Vögel gekauft haben. Beim Nachfragen stellt man dann rasch fest, dass die "Voliere" irgend die Masse von B= 60 cm T= 60 cm H= 165cm hat!

Es würde mich interessieren ab wann für euch (unabhängig von der Vogelart) eine Voliere eine Voliere ist. Ich vertrete die Meinung, dass man erst von einer Voliere sprechen kann, wenn man als Halter diese zur Reinigung, Einrichtung etc. selber betreten kann. Das andere nenne ich bestens Falls Flugkäfige.

Gruss Virata
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Thomas B. schrieb am 08.07.2007, 14:09:

Hallo Virata,
meiner Meinung nach läßt sich die Frage nicht vogelart- und größenunabhängig beantworten. Da Voliere von lat. volare = fliegen (und nicht von betreten) kommt, meine ich, von einer Voliere kann man erst dann sprechen, wenn die Vögel, die darin wohnen, auch ein Stück fliegen können, nicht nur von Ast zu Ast hüpfen. Eine 1,50 Meter breite Behausung ist daher für Prachfinken oder Sperlingspapageien schon eine "Voliere", für große Kakadus und Aras bestenfalls ein Knast.
LG
Thomas
__________________
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Vögel)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien

"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."
(Oskar Wilde)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Virata schrieb am 08.07.2007, 18:48:

Volierengröße: Danke für deinen Lateinkurs. Das haben sicher ganz viele Leser nicht gewusst. Da sieht man wieder, wie sehr ein Forum auch zur Verbesserung des Allgemeinwissens beitragen kann.

Ich gehe mit deiner Feststellung einig, dass eine Voliere für Prachtfinken nicht zwingend auch gut sein muss für Grosspapageien.

Meine Aussage soll ein wenig zur Aufklärung dienen, wenn es darum geht, Fragen zur Ausstattung von Volieren zu beantworten. Aufgrund von den verschiedensten Berichten machte ich die Feststellung, dass Neulinge schon von Volieren sprechen, wenn sie mehr als 2 Querstangen montieren können. Ich bekam mal eine Anfrage nach geeigneten Lebendpflanzen zur Ausstattung einer "Voliere" mit der Länge von 150cm einer Breite von 50 cm und einer Höhe von 50 cm!

Die Skala der Grösse einer Voliere ist natürlich nach oben offen. Meine Aussage betrachte ich als mindest Angabe für die Grösse einer Voliere. Wenn ein Mensch sich darin bewegen kann, ist dies schon eine recht grosse Behausung.

Gruss virata
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Thomas B. schrieb am 08.07.2007, 20:39:

Zitat:
Zitat von Virata
"Danke für deinen Lateinkurs. Das haben sicher ganz viele Leser nicht gewusst. Da sieht man wieder, wie sehr ein Forum auch zur Verbesserung des Allgemeinwissens beitragen kann."

Nichts zu danken, keine Ursache. Immer wieder gerne. Und dazu noch kostenlos.

Zitat:
Zitat von Virata
"Die Skala der Grösse einer Voliere ist natürlich nach oben offen. Meine Aussage betrachte ich als mindest Angabe für die Grösse einer Voliere. Wenn ein Mensch sich darin bewegen kann, ist dies schon eine recht grosse Behausung."

Die Stehhöhe als zentrales Kriterium sagt nicht viel, wenn die Breite nicht entsprechend ist. Ist eine 2 Meter hohe "Voliere" (in der Du stehen kannst), die aber nur 1 Meter breit und tief ist (es gibt solche Dinger), für Großpapageien wirklich eine "Voliere"? Ich bezweifle das. Denn fliegen kann darin niemand, es sei denn, sehr kleine Vögel. Das ist bestenfalls eine "Intrariere" (weil Du hineingehen kannst; intrare = hineingehen, eintreten - Lateinkurs Teil 2). Für die meisten Vögel ist die Breite/Tiefe auch wichtiger als die Höhe, die oft gar nicht genutzt wird. Natürlich heißt das nicht, daß ich nicht auch für Großzügigkeit in der Höhe wäre. Unsere Geier haben drin zwar nur 2 Meter Höhe (für mich gerade so Stehhöhe), aber draußen 3 Meter. Da kommt man gar nicht mehr dran, wenn sie oben sitzen.
LG
Thomas
__________________
Thomas Braunsdorf
Tierheilpraktiker (Tätigkeitsschwerpunkt Vögel)
Lebensenergieberater Tier
Verhaltensberater Papageien

"Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."
(Oskar Wilde)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Virata schrieb am 08.07.2007, 22:50:

Breiter als hoch.
Zitat:
" "Intrariere" (weil Du hineingehen kannst; intrare = hineingehen, eintreten - Lateinkurs Teil 2)."

Danke für den 2. Teil

Zitat:
"Die Stehhöhe als zentrales Kriterium sagt nicht viel, wenn die Breite nicht entsprechend ist. Ist eine 2 Meter hohe "Voliere" (in der Du stehen kannst), die aber nur 1 Meter breit und tief ist (es gibt solche Dinger), für Großpapageien wirklich eine "Voliere"?....die meisten Vögel ist die Breite/Tiefe auch wichtiger als die Höhe, die oft gar nicht genutzt wird......"

Genau das wünschte ich mir, dass die Diskusion sich in diese Richtung bewegt. Ich frage mich stets, wieso die Industrie immer noch solche "Turmvolieren" herstellt?

Zitat:
"Unsere Geier haben drin zwar nur 2 Meter Höhe (für mich gerade so Stehhöhe), aber draußen 3 Meter. Da kommt man gar nicht mehr dran, wenn sie oben sitzen."

Die eine Voliere bei mir ist auch so ähnlich konzipiert.
Aber ich darf feststellen, dass dieses Thema nicht wirklich ein Thema für die Forenteilnehmer ist. Ich habe wohl das überbewertet.

Zum Abschluss noch ein kleiner, wenn auch nicht akademisch basierter, Beitrag von mir zum Thema Lateinisch.
Das Wort EHE hat doch auch seine Wurzeln im Lateinischen. Es steht doch als Abkürzung für: Erare Humanum Est, was soviel heisst wie: Irren ist menschlich (vielleicht kommen daher die vielen Scheidungen)!?!?!
__________________
! Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein !
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 08.07.2007, 23:18:

Zitat:
"Ich frage mich stets, wieso die Industrie immer noch solche "Turmvolieren" herstellt?"

Aber nicht im Ernst fragste dich das, oder?
Übrigens, ich finde die Teile klasse und meine Vögel auch! Ketzerei, denkst du jetzt? Verrat? Nö, Virata, denn die Türen sind offen! Als Rückzugsort sind die Türme beliebt.
Draußen aufgestellt schützen sie das Futter der kleinen Wilden vor gefräßigen Hühnern und ob du es glaubst oder nicht, nach einem langen arbeitsreichen Tag kehren frisch ausgewilderte Vögel supergerne in den Knast zurück und gucken, ob du endlich mal die Nachtabdeckung drüber machst.
Aber mal Quatsch beiseite: Viele Menschen, die zwar einen Piepmatz halten wollen, aber nicht viel Platz ihres Wohnraumes opfern möchten greifen auf diese Dinger zurück. Und teuer sind die, hab mir das im Laden angeguckt!

Und bitte entschuldigt, dass nix Lateinisches kommt, das hab ich alles vergessen, außer cuniculum, die Kaninchenröhre, der Kriechgang, aber der hilft uns jetzt nicht weiter!
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Bell schrieb am 09.07.2007, 00:15:

Zitat:
Zitat von Elch Beitrag
"Draußen aufgestellt schützen sie das Futter der kleinen Wilden vor gefräßigen Hühnern und ob du es glaubst oder nicht, nach einem langen arbeitsreichen Tag kehren frisch ausgewilderte Vögel supergerne in den Knast zurück und gucken, ob du endlich mal die Nachtabdeckung drüber machst."

Gut zu wissen ! Ich habe so´n Ding nämlich noch auf dem Dachboden, Verlegenheits-Schnell-Kauf für ein paar Wellis, die ich nicht unterbringen konnte, so gut wie neu das Ding, aber keiner wollt´s auch nur für die Hälfte des Preises haben, der da mal 195 Euronen war

Nu wird das Ding auf jeden Fall aufbewahrt, denn wer weiss, was da noch so kommt
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
dustybird
Feldspatz
Beiträge: 82
Registriert: Do 25. Nov 2021, 08:12
Wohnort: CAIRNS / Queensland

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von dustybird »

budgie schrieb am 03.09.2007, 12:55:

Hi: Meine lieben Vogelfreunde!
Eine Voliere ist für mich , wenn ich die Voliere betreten kann. Ich bin selbst kein Handwerker , habe in meinen vielen Jahren der Vogelzucht so manche Volieren gebaut für außen und innen.Ich denke eine Voliere sollte 2 meter hoch sein und in der länge , sollte der Vogel schon einige Flügelschläge machen können.Ich zeige mal eine von meinen Innenvolieren für Wellensittiche.

__________________
[Bin für längere Zeit in Australien.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von VP-Archivar »

Tingabelle schrieb am 03.09.2007, 14:18:

Flügelschläge? Aber doch ohne direkt auf einen anderen Vogel zu treffen, oder?
Bei dieser Voliere wohl schlecht möglich! Leicht überfüllt würde ich sagen!

Gruß
Tingabelle
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
dustybird
Feldspatz
Beiträge: 82
Registriert: Do 25. Nov 2021, 08:12
Wohnort: CAIRNS / Queensland

Re: Wann ist eine Voliere eine Voliere?

Beitrag von dustybird »

budgie schrieb am 03.09.2007, 15:13:

Diese Voliere habe ich zum vorbereiten für die Austellungen von meine Schauwellensittiche. Die Vögel kommen aus einer sehr langen Freivoliere von 6 meter länge und werden so langsam an die etwas kleineren Schaukäfige gewöhnt. Diese Voliere ist 3 meter lang und 2 meter hoch und knapp 2 meter breit,können immer sehr viel fliegen, was ja auch ein Vogel unbedingt braucht.Ich habe natürlich nicht zu jedem Vogel so eine enge Beziehung , als wenn ich 2 Vögel im Stubenkäfig halte.
__________________
[Bin für längere Zeit in Australien.
Antworten

Zurück zu „Haltung“