Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Uneinsichtigkeit

Tipps und Fragen zur Haltung und zum Verhalten des Vogels
Antworten
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Uneinsichtigkeit

Beitrag von VP-Archivar »

Bettina schrieb am 13.02.2006, 12:46:

in einem anderen forum hat sic hgerade ein user registriert.
er hält eine ama und einen kakadu.
es kam die diskussion auf, warum er nicht einen gleichartigen partner versucht zu bekommen.
argument, die sind glücklich, er will keine 4 papageien und sein vater hält einen einzelnen grauen, der nicht rupft und somit zufrieden sei.
und wenn man papageien zu mehreren hält, würden die öfter krank und sterben früher.
tja was soll man dazu sagen
__________________
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Uneinsichtigkeit

Beitrag von VP-Archivar »

Rosita schrieb am 13.02.2006, 12:59:

Also das mit der gruppenhaltung und deshalb früher sterben ist nun wirklich absuluter quatsch. was ich aber verstehn kann ist wenn die ama und der kakadu glücklich miteinander sind dann ist das doch ok,ich kenne einige papahalter wo die paare verschiederer abstammungen sind die vögel aber trozden glücklich und zufrieden sind. ist zwar nicht artgerecht aber besser so als eine totale einzelhaltung oder vier fünf papas die zwar von gleicher abstammung sind aber sich nicht vertragen und somit jeder für sich allein ist.

hinzu kommt das es gerade bei grauen sehr schwer ist einen partner zu finden der mit den andere hamoniert. ich hatte 5 und nur ricola und merlin haben sich wirklich super verstanden,nun wo merlchen tod ist sitzt auch ricola oder die anderen alle auf abstand einen wirklichen kontakt mit spielen gegenseitigem putzen oder füttern gibt es da nicht.

auch kenne ich zwei besitzer die ihre grauen schon 20 jahre allein halten Keiner von den beiden ist ein rupfer oder schreien keiner der beiden waren jemals krank oder haben irgendwann mal einen TA gesehn. und zu futtern gibt es für beide nur das standartfutter und jede woche mal ein bissel magariene das ist nun echt KEINE artgerechte haltung aber die grauen sehen top aus und machen einen sehr glücklichen eindruck.

manschmal frag ich mich ob wir uns nicht zu sehr reinhängen was die fütterung und pflege unsere geier angeht bei jedem weh wechen zum TA möglichst gleich mit medis zuknallen bei jedem rupfen möglichst alle test durchführen lassen die ganzen zusatzfuttermittel und und und.

als merlin gestorben ist hab ich mir öfters die frage gestellt.....warum gerade merlin der umsorgt und behütet wird ? warum nicht einer der grauen die in dreck und einzelhaltung leben müssen? eine antwort hab ich bis heute nicht gefunden.

versteht mich nicht falsch ich bin ein absuluter gegener von einzelhaltung
und meine papageien werden optimal versorgt und betuttelt aber man sollte auch versuchen mal andere haltungen zu verstehn und zu akzeptieren
__________________
Lieben Gruß
Rosita

In stillen Gedenken an
Merlin
Cira
Nicky
Wisky



Marcel Achard
Man braucht nicht geistreich zu sein, um zu beweisen, daß man begabt ist. Aber man braucht viel Geist, um zu verbergen, daß man keine Begabung hat.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Uneinsichtigkeit

Beitrag von VP-Archivar »

zora schrieb am 13.02.2006, 13:24:

Zitat:
aber man sollte auch versuchen mal andere haltungen zu verstehn und zu akzeptieren

Hallo Rosita

Das kommt halt immer drauf an... aber in vielen Fällen kann ich es nicht verstehen.

Wegen Kakadu und Ama - da würde ich mir nun wohl kein Urteil erlauben (zumal ich den Beitrag nicht kenne, also mir sowieso kein Urteil erlauben kann ). Bei Kakadus ist das schon immer eine etwas heiklere Sache... habs ja kürzlich schon wo geschrieben, ich würde mir die Kakaduhaltung nicht zutrauen.

Aber insgesamt:
Zitat:
auch kenne ich zwei besitzer die ihre grauen schon 20 jahre allein halten Keiner von den beiden ist ein rupfer oder schreien keiner der beiden waren jemals krank oder haben irgendwann mal einen TA gesehn. und zu futtern gibt es für beide nur das standartfutter und jede woche mal ein bissel magariene das ist nun echt KEINE artgerechte haltung aber die grauen sehen top aus und machen einen sehr glücklichen eindruck.

Mit solchen "Einschätzungen" tu ich mich etwas schwer.
Aufgrund der enormen Anpaasungsfähigkeit der Papageien finde ich es recht schwer zu sagen, der oder jener Vogel ist zufrieden und/oder glücklich.
Klar, Rosita, du schreibst ja auch selbst "macht einen glücklichen Eindruck". Und mehr kann man da wohl auch nicht sagen. Wer weiss schon, wann ein Vogel zufrieden und/oder glücklich ist?
Hatten wir die Frage nicht kürzlich erst mal: An was stelle ich denn "glücklichsein" fest? Nur weil ein Vogel nicht rupft und auch sonst körperlich und seelisch keine sichtbaren (!!!) Schäden hat, heißt das für mich noch lange nichts. Es ist schwierig.

Aber eins noch, vielleicht zur "Verteidigung" des Kakadu-Ama-Halters: Wer weiss, was diesem Halter so alles erzählt wurde. Die Infos in "Fachgeschäften" sind sehr häufig mehr als unzureichend --> bis hin zum völligen Quatsch. Selbst von Züchtern erhält man die unterschiedlichsten Infos... Wie soll da jemand noch wissen, was richtig oder falsch ist??
Ach ja, und die zahlreichen "Fachbücher"... aua... was da manchmal drin steht

Was ich damit sagen will: Man kann nicht allen einen Vorwurf machen, die in unseren Augen eine "falsche Haltung" praktizieren. Andererseits darf man natürlich nie die Augen zumachen, wenn man die Möglichkeit hat von erfahrenen Usern dazu zu lernen. Es ist eben oft nur schwierig, die Weizen vom Spreu zu trennen, was die vielen Infos angeht, welche man (auch innnerhalb der Foren) bekommt.
__________________
Cora



about me
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Uneinsichtigkeit

Beitrag von VP-Archivar »

Antje schrieb am 13.02.2006, 13:27:

Rosita, da hast Du ein wahres Wort gesprochen. Es gibt eben nicht nur schwarz und weiß, die Grautöne dazwischen sind auch sehr schön.

Ich hab ja auch ein schwules Katharinasittichpaar, das seit 5 Jahren glücklich zusammenlebt. Ich werde den Teufel tun und die beiden auseinanderreißen oder ihnen noch 2 WEiber vor die Nase setzen. Sie sind "glücklich" soweit man das beurteilen kann als Mensch.

Rosita, hast Du Deine Grauen denn eigentlich getrennt in den Volieren oder sind manche auch zusammen?

Ach ja, was das Kranksein angeht: ich denke auch, dass viele Vögel mal mit einer kleinen Erkrankung ganz gut allein zurechtkommen. Viele unerfahrene oder gleichgültige Vogelhalter merken vielleicht gar nciht, wenn ihre Vögel krank sind, rennen nicht gleich zum TA und der Papa schafft die Genesung auch ohne Hilfe von außen. "Wir" dagegen laufen sofort zum TA wenn der Vogel mal einen unglücklichen GEsichtsausdruck hat und dann geht die große Rumdokterei einschließlich AB-Gabe los. Das kann sicher auch in Einzelfällen mal mehr schaden als nützen.

Das ist wirklich ein interessantes Thema finde ich...
__________________
liebe Grüsse

Antje
(Nymphen- und Katharinasittiche, Miezekatzen)
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Uneinsichtigkeit

Beitrag von VP-Archivar »

Bettina schrieb am 13.02.2006, 13:42:

zum vorleben des kakadus: sie hätte die anderen hennen gehackt und muß deswegen nicht verpaart werden (aussage vom züchter ,wo der vogel herstammt)
kakadus sind eh schwer in der haltung ich möchte und würde mir die haltung auch nicht zutrauen.
leider hat man als argument zur vergesellschaftung nicht viel entgegenzusetzen, wenn man die vielen einzeln gehaltenen vor augen hat, die zumindest nachaussen hin seelisch und körperlich gesund sind.
im gegenzug die vielen gerupften, kranken und verhaltensgestörten einzeln gehaltenen vögel
immer noch wird geraten, sich viel mit dem vogel beschäftigen, damit er den menschen als partner anerkennt daher auch die vielen handaufzuchten
das argument, das bei mehreren gehaltenen vögeln krankheiten vermehrt auftreten und deshalb die einzelhaltung vorzuziehen sei, das höre ich auch öfters
die vergesellschaftung einen papageien ist nie einfach bei diesen intelligenten vögeln, aber deshalb das nie versuchen???????

@ antje immerhin sind die beiden schwulen artgleich .

@ rosita, vielleicht hänge ich mich da immer zu sehr rein
__________________
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5376
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Uneinsichtigkeit

Beitrag von VP-Archivar »

Rosita schrieb am 13.02.2006, 13:57:

@ Antje

Die vier sind getrennt in den Volieren untergebracht,wir haben es versucht sie Paarweise zusammen zu bringen war aber der totale Stress Lorelia ist sehr dominat und beißt die Hänhne weg oder macht jagt auf sie. Balu ist eher schüchtern wil mit keinem grauen was zu tun haben,versucht aber mit Rocola anzubändeln. Ricola die ja mit Merlchen zusammen war hat aber NUR Merlin akzeptiert sondert sich nun auch ab. Und Nicky der WF 18-20 Jahre alt will mit dem jungen Gemüse auch nix zu tun haben

Die Geier haben jeden Tag 5 Std Freiflug wobei sie aber wie gesagt alle im Abstand sitzen und mit ihren Spielsachen spielen. Ich werde aber KEINEN Papagei mehr aufnehmen da die Gruppe an sich gut hamoniert sprich es gibt im Freiflug kein Streit gejage oder gebeiße

@ Bettina

Nee du hängst dich da nicht zu sehr rein aber die Welt kann man auch nicht ständig verändern
__________________
Lieben Gruß
Rosita

In stillen Gedenken an
Merlin
Cira
Nicky
Wisky



Marcel Achard
Man braucht nicht geistreich zu sein, um zu beweisen, daß man begabt ist. Aber man braucht viel Geist, um zu verbergen, daß man keine Begabung hat.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Haltung“