Willkommen im neuen Vogel-Portal! Neu im Forum? Dann hier entlang zu den > Infos für Neumitglieder

Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Fragen und Antworten zum artgerechten, abwechslungsreichen und gesunden Futter
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Bettina schrieb am 01.07.2003, 11:38:

Knabberstangen:
man nehme 160 g Mehl, 30 g Margarine, 2 Eier, 3 EL Honig Futtermischung, als Zusatz evtl. ein Vitaminpräparat.
Erstmal Mehl, Margarine, Eier und den Honig zusammenrühren, dann die Futtermischung unterrühren , bis es nicht mehr klebt.
Dann z.B. auf kleine Holzstangen pappen, oder Kugeln formen etc. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bei 190° für 17-20 Min. in den Backofen. Fertig. Abkühlen lassen.
Sie halten sich in einer luftdicht geschlossenen Plasitkdose ca. 4-6 Wochen.

Quellfutter.
eine Schüssel mit Körnerfutter in einem Sieb gut mit Wasser durchspülen. Das Sieb in eine Wasserschüssel hängen, so dass die Körner mit Wasser bedeckt sind. Über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag wieder mit Wasser gut durchspülen, sofort verfüttern.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Bell schrieb am 01.07.2003, 21:37:

Ich nehme für Quellfutter immer größere Saaten, die kleinere Papageienarten sonst nicht fressen können. Z.B. Derbyhafer, Weizen, Katjang, Grünkern, Dinkel, Roggen, Gerste ... und auch Sonnenblumenkerne.

Nach dem Abspülen und vor dem Verfüttern, lasse ich die Körner noch ausgebreitet auf einem Geschirrtuch etwas trocknen und gebe dann gelegentlich auch Kieselerdepulver bei.

Wenn die Vögel an dieses Futter gewöhnt sind, dann kann man darüber ganz prima das ein oder andere Medikament in Pulverform verabreichen.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Piwi100 schrieb am 01.07.2003, 22:16:

Zu denKeksen kann ich auch noch was zusteuern

Das Rezept ist für jeden Vogel anwendbar (Danke Inge )
100 gr Mehl (am Besten ist Vollkornmehl oder gemischt mit Schrot)
1 Ei
2 Esslöffel Honig

Alles gut vermischen und kneten,
dann die Körner (je nach Vogel) und evtl getr. Frückte oder Kräuter dazugeben und gut durchkneten.
Es sollte noch kleben, aber so wenig wie möglich Teig sein.

Bei 180-200 Grad – ca. 20 min backen.

Zum festkleben kann man Holzstabe, Äste, Ketten oder Draht nehmen.
Für größere Vögel die mit Füßchen „arbeiten“ auch gerne „mundgerechte /Fußgerechte Kekse“

Ich habe hier Papageien und Nymphenfutter und Kräuter/getr. Obst verwendet und teilweise die Stangen noch in Körner ""paniert""

__________________
Liebe Grüße
Petra
3,3 Graupapageien und 4,5,1 Nymphensittiche
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Piwi100 schrieb am 01.07.2003, 22:20:

oder das hier :

Leckere Knabberkräcker

Zutaten:

150 g grobe Haferflocken
50 g feine Haferflocken
50 g Mehl oder Vollkornmehl ( Weizen)
75 g Kokosflocken
75 g gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse)
75 g Sesam
50 g Sonnenblumenkerne (ohne Schale) oder Papageienfutter
75 g ungeschwefelte Rosinen
170 g Honig (flüssiger Honig)
65 ml Wasser
65 ml Sonnenblumenöl
1/2 TL Vanillinpulver oder etwas Vanilleschotenmark

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten werden in einer Schüssel gut vermischt. Wasser , Öl
und Honig dazugeben und alles gut verkneten. Ein Backblech mit Backpapier
auslegen und die
Masse darauf verteilen.
Bei 160°C ca. 30-40 Minutenbacken. Anschließend etwa 5 Minuten im Backofen
auskühlen lassen und dann mit einem Messer in fußgerechte Stücke schneiden,
auf ein Rost legen und auskühlen lassen.
In einer Blechdose aufbewahren.
Die Kekse sind am Anfang sehr zerbrechlich, aber nach dem Abkühlen werden
sie fest.

Das ist leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
__________________
Liebe Grüße
Petra
3,3 Graupapageien und 4,5,1 Nymphensittiche "
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Bettina schrieb am 02.07.2003, 10:31:

super. bitte mehr rezepte. weiß leider nur das eine
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Tinachen schrieb am 23.02.2012, 09:13:

Die Rezepte sind echt super. Da werd ich meinen Lieblingen am Wochenende ein paar schöne Kekse backen…
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

krabbe00 schrieb am 08.03.2012, 11:16:

kann man die Rezepte auch für
Gartenvögel verwenden?

Gruß
Krabbe00
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Elch schrieb am 08.03.2012, 13:20:

Zitat:
100 gr Mehl (am Besten ist Vollkornmehl oder gemischt mit Schrot)
1 Ei
2 Esslöffel Honig
dieses Rezept würde ich nicht im Garten anbieten, denn bei 100 gr Mehl wird es eine Art Brotteig, der sicherlich bei der Draußenfeuchte quillt und dann säuert.

Bei dem Rezept für die Knabberkräcker könnte ich mir vorstellen, dass es klappt (Vielleicht könnte man da das Mehl auch noch reduzieren?) Nur frage ich mich, warum draußen nicht die Bestandteile einzeln anbieten, ohne sie mühsam im Kräckerform zu bringen? Als Beschäftigungtherapie für im Haus gehaltene Vögel ist Kräckernagen sicherlich toll, aber die da draußen haben bestimmt eher schnellen Hunger als Nagelust.

Übrigens mögen meine wilden Gäste keine Kokosraspeln. Ob das immer so ist weiß ich nicht.
__________________
der Elch
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

krabbe00 schrieb am 08.03.2012, 13:28:

Hallo Elch,
danke für die Antwort, aber die Kokusraspeln
sind doch nicht notwendig oder?

Gruß
Krabbe00
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Benutzeravatar
VP-Archivar
Weiser Uhu
Beiträge: 5091
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 19:34

Re: Rezepte für Knabberstangen und Quellfutter

Beitrag von VP-Archivar »

Blume Anna schrieb am 29.07.2012, 15:58:

Oh da hab ich auch noch welche

250 g Körnerfutter
1 Ei
40 g Mehl
1 Eßl Honig

alles gut verkneten und dann zu kleinen Kugeln formen. Auf ein Backblech legen plattdrücken und in die Mitte ein Loch machen ( für die Schnurr oder den Draht nachher)So habt ihr dann runde, fingerdicke mit Loch.
Natürlich kann man auch hier mit Kräuter, Vitaminpräp, Obst oder Gemüse abwandeln.

Bei 140° 12-18 Min backen.
Dies ist ein archivierter Beitrag aus dem alten Vogel-Portal. Nähere Infos dazu hier.
Antworten

Zurück zu „Ernährung“